Wie man Salz aus dem Körper entfernt: Ursachen, Symptome, traditionelle Behandlungsmethoden

Prostatitis

Salzablagerung ist ein Problem, das bei den meisten Menschen auftritt. In der Regel sind Salze an keiner bestimmten Stelle des menschlichen Körpers lokalisiert, sie lagern sich gleichmäßig im gesamten Körper ab und verursachen eine Reihe von unangenehmen Symptomen.

Am häufigsten sammeln sich Salze im Alter aktiv im Körper an, aber junge Menschen leiden häufig unter diesem Problem. Wir werden in diesem Artikel darüber sprechen, warum Salz abgelagert wird und wie man es aus dem Körper entfernt.

Ursachen für Salzablagerungen im Körper

Der Körper eines gesunden Menschen kann sich von schädlichen Substanzen und übermäßig viel Salz reinigen. Dank dieses Mechanismus wird die Beseitigung von überschüssigen Nährstoffen und deren Produkten sichergestellt. Manchmal wird dieser Prozess jedoch durch bestimmte externe oder interne Faktoren gestört.

Ein solches Problem kann bei Funktionsstörungen der Nieren oder der Leber, bei Vergiftungen des Körpers, bei Alkoholmissbrauch oder bei Junk-Food auftreten. Auch der Stoffwechsel kann durch altersbedingte Veränderungen und einen sitzenden Lebensstil gestört werden.

Mit solchen Problemen hört der Körper auf, mit der Neutralisierung und Ausscheidung von Toxinen fertig zu werden, was zur Folge hat, dass sie sich intensiv in Leber, Nieren, Gelenken, Darm und anderen Organen anzureichern beginnen.

Das Ungleichgewicht der Kochsalzlösung ist ein ziemlich ernstes Problem, das viele pathologische Veränderungen verursachen kann. Sie müssen den Salzgehalt im Körper daher regelmäßig überwachen.

Symptome von überschüssigem Salz im Körper

Überschüssiges Salz im Körper kann durch eine Reihe von Anzeichen festgestellt werden:

  • Ständiger Durst. Wenn sich im Körper viel Natrium ansammelt, wird der Wasserhaushalt in den Zellen gestört. Die Zellen verlieren aktiv Flüssigkeit, weil der Körper alle verfügbaren Wasserreserven benötigt. Dies äußert sich in einem unpassierbaren Durstgefühl, das nur schwer zu stillen ist und sogar das Volumen der verbrauchten Flüssigkeit erhöht.
  • Ödem. Erhöhte Salzgehalte bewirken eine Feuchtigkeitsspeicherung im Körper. Der Überschuss dieser Flüssigkeit sammelt sich im Gewebe an, was sich in einer ausgeprägten Schwellung äußert. Am häufigsten treten Schwellungen an Beinen, Gesicht und Händen auf. Ständiges Quellen ohne andere erklärbare Gründe ist eines der Hauptmerkmale für Salzablagerungen.
  • Völlegefühl. Dieses Problem ist auch eine Folge der Ansammlung von Flüssigkeit im Körper. Das Körpergewebe schwillt an, es entsteht ein Gefühl von Schwere und Völlegefühl. Wie es scheint, ist dies kein harmloses Phänomen. Die Ansammlung von Feuchtigkeit erhöht die Belastung des Herzens, da das im Körper zirkulierende Blutvolumen zunimmt.
  • Lust auf salzigere Lebensmittel. Das mag seltsam erscheinen, aber ein Überangebot an Salz löst häufig Heißhunger auf salzige Lebensmittel aus. Wenn Sie zu oft gesalzene Lebensmittel essen, gewöhnt sich der Körper bereits daran und das übliche Essen fängt an, frisch zu wirken.
  • Hypertonie. Salz hat eine große Wirkung auf die Nieren, die die Effizienz des Ausscheidungssystems verringern. Wasser sammelt sich im Körper, verursacht einen Anstieg des Blutdrucks und belastet das Herz, die Blutgefäße und sogar das Gehirn. Hoher Blutdruck führt häufig zu Verformungen der Gefäßwände, wodurch eine Reihe von Herz-Kreislauf-Erkrankungen auftreten können.

Wenn der Körper lange Zeit unter Salzüberschuss leidet, können sich schwere Komplikationen entwickeln, von denen die auffälligsten sind:

  • Osteoporose Mit einem Überschuss an Salz verliert der Körper eine große Menge an Kalzium, das im Knochengewebe enthalten ist. Dies führt zu Knochenverdünnung und Osteoporosebildung.
  • Nierensteine. Die Hauptfunktion der Nieren ist die Beseitigung von überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper. Durch die Ablagerung von Salzen kommen die Nieren ihren Pflichten nicht mehr nach, wodurch sich Kalzium in ihnen ansammelt, aus dem Steine ​​gebildet werden.

Aber die gefährlichste Folge von überschüssigem Salz im Körper ist Magenkrebs. Übermäßig salziges Essen erhöht das Risiko, bösartige Tumore zu entwickeln, erheblich. Laut Statistik leiden Liebhaber des Salzgehalts 10% häufiger an Krebs als andere Menschen.

Methoden zur Bestimmung des Salzüberschusses im Körper

Im Mineralstoffwechsel spielen die vier Elemente Natrium, Magnesium, Kalium und Kalzium die Hauptrolle. Um einen normalen Wasser-Salz-Stoffwechsel aufrechtzuerhalten, müssen diese Elemente ausgeglichen sein. Zusätzlich sollte eine ausreichende Menge Flüssigkeit eingenommen werden.

Die tägliche Wasseraufnahme für einen gesunden Menschen beträgt 1,5 Liter.

Wenn verschiedene Stoffwechselstörungen im Körper drei Arten von Salzen ansammeln:

  • Oxalat Die härtesten Salze, deren Überschuss häufig zur Bildung von Steinen führt. Sie können in jedem Körperteil abgelagert werden. Um sie zurückzuziehen, ist ein großer Aufwand erforderlich.
  • Alkalisalze - Phosphate und Carbonate. Sie reichern sich normalerweise in den Gelenken und in der Wirbelsäule an und verursachen verschiedene Probleme des Bewegungsapparates.
  • Urate - Harnsäuresalze. Vom Überschuss dieser Salze sind am häufigsten die unteren Extremitäten betroffen. Eine längere Ansammlung von Uraten im Körper führt zur Bildung von Kegeln an den Beinen, Arthritis und Arthrose, Schmerzen und Schwellungen der Beine.

Wie man den Überschuss und die Art des Salzes bestimmt

Es ist möglich, den Überschuss dieser oder anderer Salze zu Hause zu bestimmen. Sammeln Sie dazu ein Glas Morgenurin, lassen Sie es einen Tag lang stehen und untersuchen Sie es dann sorgfältig. Wenn Sie mit bloßem Auge keine Veränderungen feststellen können, können Sie eine Lupe verwenden.

Befindet sich im Urin ein kreideähnlicher weißer Niederschlag, ist im Körper ein Überschuss an Karbonaten vorhanden.

Winzige glänzende Kristalle weisen auf Phosphate hin.

Wenn die Kristalle rot oder gelb sind, hat sich ein Überschuss an Uraten gebildet.

Braune oder dunkelgraue Kristalle deuten auf eine große Anzahl von Oxalaten im Körper hin.

Möglichkeiten der Salzentfernung nach Volksmethoden zu Hause

Das Reinigen des Körpers von Salz ist ganz einfach, wenn sein Überschuss noch keine ernsthaften Komplikationen verursacht hat. Wenn infolge von Salzablagerungen schwerwiegende Erkrankungen aufgetreten sind, kann auf die Hilfe eines Arztes nicht verzichtet werden. Aus diesem Grund wird empfohlen, den Körper mindestens einmal im Jahr vorbeugend von Giftstoffen und Salzen zu reinigen, um komplexe Krankheiten zu vermeiden.

Jedes Verfahren zur Entfernung von Salzen stellt eine große Belastung für das Harnsystem dar. Bevor Sie mit der Reinigung des Körpers fortfahren, müssen Sie Untersuchungen durchführen und sicherstellen, dass diese Verfahren nicht kontraindiziert sind.

Die Entfernung der Salze erfolgt abwechselnd. Entfernen Sie zuerst die überschüssigen Alkalisalze, dann die Urate und zuletzt die schweren Oxalate.

Alkalische Salzentfernung: Rezepte

Dies sind die leichtesten Salze, sie lassen sich leicht mit natürlichen alkalischen Lösungsmitteln entfernen. Dies kann ein Abkochen der Sprosse von Karotten oder Birnen sein, aber das effektivste Abkochen der Sonnenblumenwurzel.

Um es zuzubereiten, müssen Sie 5 Esslöffel der Wurzeln nehmen, in einer Thermoskanne einschlafen und kochendes Wasser über einen Liter gießen. Es ist notwendig, es nicht weniger als einen Monat zu akzeptieren. In etwa einem halben Monat beginnen die Salze zu verschwinden. Eine Veränderung des Urins zeigt eine erfolgreiche Reinigung des Körpers an - es wird transparent, ohne Niederschlag. Während des Kurses sollte auf saure, salzige und würzige Speisen verzichtet werden.

Die folgenden Rezepte helfen auch, alkalische Salze zu beseitigen:

  • Frisch gepresste Spinat-, Karotten- und Aloe-Säfte im Verhältnis 3: 5: 1,5 mischen, erhitzen (nicht kochen) und in kleinen Schlucken einnehmen. Am Tag müssen Sie einen Liter dieser Mischung trinken.
  • 10 kg Schwarzrettichwurzelgemüse gewaschen, gehackt und durch eine Saftpresse gescrollt. Nimm ungefähr 3 Liter Saft. Dieser Saft wird in ein Glas gegossen und im Kühlschrank aufbewahrt. Es sollte mit einem Teelöffel pro Tag begonnen und die Tagesration schrittweise erhöht werden, bis zwei Esslöffel erreicht sind.

Während der Behandlung kann es zu Beschwerden kommen - Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Schmerzen in der Brust. Es besteht kein Grund, sich vor diesen Phänomenen zu fürchten - sie signalisieren, dass der Reinigungsprozess erfolgreich verläuft.

Entfernung von Uraten: Rezepte

Salzharnsäure nicht so leicht wie alkalisch zu bringen. Sie sind sehr zäh und können zu Reizungen der Harnröhrenwände führen. Daher können sie nur entfernt werden, wenn keine Erkrankungen des Harnsystems vorliegen.

Um Urate loszuwerden, können Sie die folgenden Rezepte verwenden:

  • Nehmen Sie einen Esslöffel Knotengras, 2 Löffel Johannisbeerblätter und 2 Löffel Erdbeerblätter. Kräuter werden zerkleinert und 200 ml kochendes Wasser gebraut. Nach einer halben Stunde können Sie die Brühe trinken. Diese Brühe sollte über den Tag verteilt in 4 Dosen getrunken werden. Kursdauer - 1 Monat.
  • 5 Gramm Lorbeerblätter gießen Wasser ein, zünden es an, warten auf das Kochen und lassen es etwa fünf Minuten bei schwacher Hitze stehen. Dann gießen Sie die Brühe in eine Thermoskanne und warten Sie 4 Stunden. Nach dem Abseihen muss dieses Getränk den ganzen Tag über in kleinen Portionen eingenommen werden. Kursdauer - 3 Tage.

In keinem Fall kann nicht die gesamte Menge Bay Tea in einem Schritt getrunken werden! Dies kann zu Magenblutungen führen. Diese Reinigungsmethode ist nicht für Personen mit Magengeschwüren und Lebererkrankungen geeignet.

Oxalatentfernung: Rezepte

Dies sind die härtesten Salze und ihre Entfernung aus dem Körper ist ein langer und mühsamer Prozess.

Die effektivsten Rezepte zur Beseitigung von Oxalaten:

  • Ein Teelöffel zerkleinerter Traubenschnurrhaare wird entnommen, mit einem Glas kochendem Wasser gebraut und eine halbe Stunde lang hineingegossen. Während des Tages müssen jeweils 50 ml eingenommen werden. Die Behandlung dauert 1 Monat. Danach müssen 10 Tage gewartet und die Behandlung erneut wiederholt werden.
  • 3 EL. Reis Sie müssen 1 Liter Wasser einfüllen, einen Tag warten, das alte Wasser abtropfen lassen und frisch einschenken, dann auf den Herd stellen und 5 Minuten kochen. Dann vom Herd nehmen, die Brühe abkühlen lassen und den Vorgang wiederholen. Eingeweichter und zweimal gekochter Reis sollte zwei Wochen lang einmal täglich als normale Mahlzeit eingenommen werden. Solcher Reis hat die Eigenschaft, schwere Salze in sich aufzunehmen und aus dem Körper zu entfernen.

Bewältigt auch gut die Entfernung von Oxalat-Abkochung von Tannenzapfen oder Fichtenzapfen. Es enthält Bestandteile, die die Anreicherung von Salzen im Körpergewebe verhindern.

Diät bei der Ablagerung von Salzen im Körper

Während der Reinigung des Körpers von überschüssigem Salz sollten die folgenden Empfehlungen beachtet werden:

  • Mahlzeiten sollten in kleinen Portionen, 5-6 mal am Tag aufgeteilt werden;
  • Reduzieren Sie den Salzkonsum auf 1,5 Gramm pro Tag.
  • anstelle von gewöhnlichem Salz wird empfohlen, Meer zu verwenden;
  • Junk Food von der Diät ausschließen - Fast Food, Produkte mit einem hohen Gehalt an chemischen Zusatz- und Konservierungsstoffen sowie fetthaltiges Fleisch;
  • Trinken Sie saubereres, kohlensäurefreies Wasser - mindestens 2 Liter pro Tag.
  • Reduzieren Sie die Menge der verbrauchten Süßspeisen.
  • Ergänzungsmittel einnehmen, die den Zustand der Mikroflora normalisieren.

Es gibt eine Reihe von Produkten, die dabei helfen, Salz aus dem Körper zu entfernen. Dazu gehören: Getreide, Grünkohl, Rüben, Kartoffeln, Honig, Olivenöl, Hülsenfrüchte, Getreide, Orangen-, Kürbis-, Apfel- und Grüntee sowie Beeren und Früchte. Diese Lebensmittel müssen in Ihrer täglichen Ernährung enthalten sein.

Arzneimittel zur Entfernung von Salzen aus dem Körper

Wenn ein Überschuss an Salzen zur Entwicklung komplexer Krankheiten geführt hat, sollte die Behandlung unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden. Fügen Sie in diesem Fall zu den herkömmlichen Methoden zur Reinigung des Körpers Medikamente hinzu, die zur Beseitigung von Salzüberschüssen beitragen.

Die häufigsten Medikamente - Urodan, Atofan und Urozin. Es ist unmöglich, diese Arzneimittel länger als eine Woche einzunehmen, da sie zu Austrocknung und Erschöpfung des Körpers führen können.

Eine große Rolle bei der Beseitigung von Salzen kann körperliche Anstrengung haben. Oft entsteht ein Überschuss an Salz gerade aus einer sitzenden Lebensweise. Tägliches Training können Sie die Menge an Salz im Körper reduzieren.

Die Hauptbedingung hierfür ist, dass die Intensität und Dauer der Übungen so bemessen sind, dass der Körper aktiv Schweiß freisetzt, wodurch überschüssiges Salz beseitigt wird. Vergessen Sie nicht den ausreichenden Wasserverbrauch. Zusammen mit dem Schweiß verliert der menschliche Körper viele wertvolle Spurenelemente, die nachgefüllt werden müssen.

Welche Krankheiten hat das Vorhandensein von Salzen im Urin

Urin oder Urin ist eine wässrige Lösung von Stoffwechselprodukten (Metabolismus), die in den Nieren produziert wird. Normaler menschlicher Urin ist transparent und hat eine gelbliche Farbe. Seine chemische Zusammensetzung hängt von vielen Faktoren ab: Ernährung, Menge an verbrauchter Flüssigkeit pro Tag, körperliche Aktivität und Geschlecht einer Person, Umweltbedingungen. Es kann sich ändern, wenn die biochemischen Prozesse im Körper gestört werden, so dass der Urin einer der Indikatoren für die Gesundheit ist. Urin besteht zu 95% aus Wasser und zu 5% aus organischen und anorganischen Salzen - Abfällen, die von Nierennephronen aus Blutplasma gewonnen werden.

Die Zusammensetzung der Salze im Urin und die Normen ihres Gehalts

Die Zusammensetzung des Urins mehr als 150 Komponenten der Metaboliten. Normal sind die Indikatoren für den Gehalt an stickstoffhaltigen Verbindungen:

  1. Harnstoff (Kohlensäurediamid) - 2%;
  2. Harnsäure - 0,05%;
  3. Kreatinin (das Endprodukt der Proteintransformation, das beim Verbrauch von Energie entsteht) - 0,075%.

Von den Salzen im Urin sind die meisten Verbindungen der folgenden Säuren:

  • Oxalat (Oxalat);
  • Salzsäure (Chloride);
  • Schwefelsäure (Sulfate);
  • Phosphorsäure (Phosphate);
  • Harn (Urate).

Alle diese Salze sind wasserlöslich, sodass normaler Urin keine Ausfällungen enthält. Da der pH-Wert des Urins jedoch zwischen 5 (schwach saure Reaktion) und 7 (schwach alkalische Reaktion) variieren kann und die Salzkonzentration je nach Menge der verbrauchten Flüssigkeit variieren kann, können sie kristallisieren. In einem alkalischen Medium sind Phosphatkristalle (Triplexphosphate), Ammoniumsalze von Harnsäure und Calciumsalze von Kohlensäure leichter zu bilden. In einer sauren Umgebung fallen Urate (Natriumurat, Kalium, Calcium, Magnesium) und Oxalate (Calciumoxalat) schneller aus.

Bei der Analyse von Urin wird die Menge der Salze durch eine spezielle Vergleichsskala bestimmt. Indikatoren von 0 bis 2 Plus gelten als akzeptabel. Bei einer Konzentration von 3 oder 4 Plus ist eine erneute Analyse oder die Verwendung zusätzlicher diagnostischer Methoden erforderlich.

Nicht pathologische Anomalien

Wenn in einer einzigen Analyse ein hoher Salzgehalt im Urin festgestellt wird und es keine weiteren Abweichungen von der Norm gibt, deutet dies nicht auf das Vorhandensein einer Pathologie hin. Der Grund kann eine Änderung des Trinkregimes, eine große körperliche Anstrengung oder die Verwendung bestimmter Lebensmittel sein.

Ein Anstieg der Uratzahl führt daher häufig zur Aufnahme in das Menü:

Der Grund für die Bildung von Oxalaten kann das Vorhandensein in der Nahrung sein:

Phosphate entstehen durch den Verzehr von phosphorreichen Lebensmitteln:

Manchmal können Salzkristalle im Urin von Kindern im Vorschul- und Grundschulalter gefunden werden. Wenn dies ein einmaliges Phänomen ist, kann es mit altersbedingten Merkmalen verbunden sein. Während des Wachstums der Niere kann nicht mit der Aufspaltung einer großen Menge an Abfall fertig werden, was zur Ausfällung der Salzkomponente des Urins führt. Wenn im Urin des Kindes ständig Sedimente oder Salzkristalle auftreten, ist dies ein absoluter Grund, einen Arzt aufzusuchen.

Symptome von Krankheiten, die einen hohen Salzgehalt verursachen

Oft ist eine Erhöhung der Salzmenge im Urin ein Zeichen für die Entwicklung einer Pathologie. Bei der Diagnose konzentrieren sie sich auf die für eine bestimmte Krankheit charakteristischen Symptome.

Nierenerkrankung

Bei entzündlichen Erkrankungen der Nieren - Nephritis oder Pyelonephritis - kommt es zu erhöhter Körpertemperatur, Schmerzen in der Lendengegend, Übelkeit, Schwierigkeiten beim Wasserlassen, Trübung des Urins. Erhöhtes Urat und Oxalat.

Urolithiasis

Diese urologische Erkrankung ist durch akute paroxysmale Schmerzen im unteren Rücken, häufigen falschen Harndrang und das Vorhandensein einer großen Menge an Kreatinin und Urin im Urin gekennzeichnet.

Diabetes mellitus

Symptome (subjektive Empfindungen) bei Diabetes sind ein ständiges Durstgefühl und häufiges Wasserlassen, Anzeichen (objektive Hinweise) - ein erhöhter Zuckergehalt im Blut und Oxalate im Urin.

Gelenkerkrankungen

Gicht und Arthritis äußern sich in Anfällen von einschnürenden Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen der Gelenke. Die Krankheit wird durch Ablagerung in den Geweben der Gelenke des Urates verursacht, von denen eine erhöhte Anzahl im Urin des Patienten gefunden wird.

Differenzialdiagnose

Die übliche Urinanalyse ermöglicht es Ihnen, den Gesamtsalzgehalt zu bestimmen, um deren Art zu bestimmen, sind spezielle Techniken erforderlich. Sie werden angewendet, wenn über einen längeren Zeitraum ein Salzüberschuss beobachtet wird und der Verdacht besteht, dass dies mit einer Krankheit zusammenhängt.

Um die Pathologie zu bestimmen, die die Veränderungen in der Zusammensetzung des Urins verursacht hat, werden dem Patienten zusätzliche Untersuchungsmethoden verschrieben:

  • Die Diagnose von Urolithiasis oder entzündlichen Erkrankungen der Niere umfasst Ultraschall, Urographie, Urinanalyse und biochemische Blutuntersuchungen.
  • Wenn das Vorhandensein von Erkrankungen der Gelenke vermutet wird, führen Sie eine Untersuchung der Synovialflüssigkeit für Urate durch, eine Röntgenaufnahme der betroffenen Gelenke.
  • Diabetes wird mit einem Blutzuckertest und einem Urintest auf Zucker diagnostiziert.

Behandlung

Wenn sich die Urinsalzzusammensetzung aus physiologischen Gründen geändert hat, stellt dies kein direktes Gesundheitsrisiko dar und eine Behandlung ist nicht erforderlich. Diese Ursachen müssen jedoch beseitigt werden, da sich ausgefällte schwerlösliche Konglomerate in Form von Steinen in der Blase oder den Nieren absetzen können.

Um die Konzentration von Uraten zu verringern, sollten:

  • Purinhaltige Lebensmittel von der Speisekarte ausschließen;
  • enthalten Lebensmittel, die reich an Vitaminen A und B sind;
  • Verwenden Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag.
  • aus Mineralwässern, um alkalischen Wässern den Vorzug zu geben - Borjomi, Luzhana, Essentuki, Svalyava.

Um eine Steinbildung durch Phosphat zu vermeiden, müssen Sie:

  • Begrenzen Sie die Menge der Lebensmittel mit hohem Kalziumgehalt in der Nahrung.
  • zur Erhöhung der Säure des Urins mit Obst, Beerensäften und Kompott, sauren Mineralwässern - Kvasova, Shayanskaya, Kulyalik Lichtung.

Um die Oxalatkonzentration zu senken, wird empfohlen:

  • verbrauchen Sie Nahrungsmittel, die reich an Magnesium sind;
  • versorge den Körper mit genügend Vitaminen der Gruppe B;
  • Halten Sie das richtige Trinkregime ein und trinken Sie mindestens 2 Liter Wasser pro Tag.

In dem Fall, dass die Änderung der Zusammensetzung des Urins eine Folge pathologischer Prozesse ist, werden die Therapiemethoden in Abhängigkeit von der Art der Grunderkrankung gewählt. Fachärzte sind in der Behandlung beschäftigt: Urologe, Nephrologe, Endokrinologe, Rheumatologe. Sie verschreiben die geeigneten Medikamente und Verfahren, und während die Ursachen beseitigt werden, normalisiert sich die Konzentration der Salzkomponenten wieder.

In diesem Video erfahren Sie ausführlich, wie Sie mit einem erhöhten Salzgehalt im Urin richtig essen.

So entfernen Sie alkalische Salze aus dem Körper

In der Regel werden zuerst die weichsten Salze wie Carbonate, Phosphate und Tripelphosphate entfernt. Dann sind Urate an der Reihe - Harnsäuresalze. Und erst dann verlassen Oxalatsalze den Körper.

Salze gelangen mit Flüssigkeit und Nahrung in den Körper. Die Hauptgründe für ihre Anhäufung sind Unterernährung, erbliche Veranlagung und Erkrankungen des Harnsystems.

Die Salze können jedoch unterschiedlich sein. Um festzustellen, welche Art von Salzschlacke Ihr Körper hat, ist es notwendig, den Morgenurin einen Tag lang zu verteidigen, vorzugsweise in einem Glas. Und am nächsten Morgen können Sie anhand der Ablagerungen am Boden und an den Wänden der Dose den Überschuss an Salz in Ihrem Körper bestimmen.

Wenn der Urin nach dem Absetzen einen weißen Niederschlag ergibt, handelt es sich um Carbonate (Alkalisalze). Wenn sich der Schleim im Urin nach dem Ausfällen in "Glas" -Kristalle in Form von Stäbchen verwandelt - das sind Phosphate oder Tripelphosphate (sie sind größer). Harnsäuresalze (Urate) sind rötliche oder gelbliche Kristalle, die wie gemahlene Ziegel aussehen. Oxalate ergeben dunkle oder schwarze Kristalle.

Das Vorhandensein verschiedener Alkalisalze - Carbonate, Phosphate, Tripelphosphate - im Körper kann Osteochondrose verursachen. Kopf, Rücken und Schultern beginnen zu schmerzen, der Gehirnkreislauf ist gestört. Massagemaßnahmen lindern, aber entfernen die Salze nicht selbst, sondern verschieben sie nur vorübergehend an einen anderen Ort.

Harnsäuresalze (Urate) werden unter Fleischliebhabern und solchen, die viel saures Gemüse und Obst essen, das Apfelsäure, Zitronensäure und andere Säuren enthält, abgelagert. Diese Salze reichern sich in den Gelenken der Beine, Füße und Beine an, wodurch diese anschwellen und schmerzen. In diesem Fall wird eine Diagnose der Gicht gestellt.

Oxalatsalze lagern sich in Muskeln, Knochen und Gelenken ab. Oft bilden Oxalatsalze extrem harte Steine ​​mit glatter Oberfläche.

Die sogenannten Korallensteine ​​werden meist in den Nieren gebildet und bestehen aus Uraten, die mit Hilfe von weicheren Carbonaten und Phosphaten zusammengefügt werden.

ENTLADUNG VON ALKALISCHEN SALZEN

In der Regel werden zuerst die weichsten Salze wie Carbonate, Phosphate und Tripelphosphate entfernt. Dann sind Urate an der Reihe - Harnsäuresalze. Und erst dann verlassen Oxalatsalze den Körper.

Alkalische Salze müssen mit alkalischen Lösungsmitteln gelöst werden. Sie können Tee aus den Wurzeln einer Sonnenblume oder junge Triebe von Birnen trinken.

Um aus Sonnenblumenwurzeln Tee zu machen, sollten 50 g Wurzeln über 2 Liter kochendes Wasser gegossen und in eine Thermoskanne oder Teekanne aufgegossen werden. Nehmen Sie dieses Werkzeug für ein oder zwei Monate anstelle von Tee. Nach ca. 2 Wochen beginnt Salz zu hinterlassen. Während des Wellnesskurses sollten Sie nicht salzig, sauer und scharf essen.

Tee aus jungen Trieben Birne. Zwei bis drei junge Zweige, die etwa 10 bis 15 cm lang sind, sollten gehackt, in einen Kessel oder eine Pfanne gegeben, 2-3 Liter Wasser eingegossen und 10 bis 15 Minuten lang gekocht werden. Bestehen Sie dann auf 30 bis 40 Minuten. Sieben Brühe kann erhitzt und in eine Thermoskanne gegossen werden, anstatt Tee zu trinken.

Ein Regenschirm mit den Samen von wildem Karottenkotelett, ein Glas kochendes Wasser einschenken, darauf bestehen und viermal täglich 0,25 Tassen einnehmen. In einer Woche werden die Salze aus dem Körper ausgeschieden.

Sie müssen wissen, dass während der Behandlung Druck, Kopfschmerzen und Schmerzen im Herzen zunehmen können. Dies signalisiert, dass der Körper den Prozess der Ausscheidung von alkalischen Salzen begann.

ENTSORGUNG VON URIC ACID SALTS

Uratsalze sind hart und "stachelig" mit einer unebenen Oberfläche. Sie treten einige Wochen nach Beginn der Behandlung auf und verletzen die Harnwege merklich, was zu Reizungen führt.

Um Harnsäuresalze loszuwerden, können Sie diese Infusion vorbereiten. Nehmen Sie 1 EL. l Knöterich, 2 EL. l Erdbeerblätter und Johannisbeeren, hacken Sie alle Komponenten und gießen Sie 1 Tasse kochendes Wasser. Bestehen Sie auf 30 min. Nehmen Sie während des Tages 0,25 Tasse für einen Monat. Halten Sie nach einer Woche Pause einen anderen Kurs.

Preiselbeerblätter (20 g) brauen ein Glas kochendes Wasser, bestehen 30 Minuten und nehmen 1 EL. l 3-4 mal am Tag.

Brennesselsaft hilft, Harnsäure aus dem Körper zu entfernen: 1 Teelöffel einnehmen. dreimal am tag.

2 EL mahlen. l Birkenblätter und in 400 ml kochendem Wasser aufbrühen, 10-15 Minuten kochen lassen, 30 Minuten darauf bestehen, abtropfen lassen. Zu den Mahlzeiten 50 ml einnehmen.

ENTSORGUNG VON OXALATSALZEN

Oxalate lagern sich in allen Körperteilen ab, es handelt sich, wie oben erwähnt, um sehr feste Salze, aus denen Steine ​​gebildet werden. Solche Salze lassen sich gut durch die Infusion von jungen Traubentrieben und Ranken gewinnen, die im Frühling wachsen.

Ein Teelöffel gehackte Ranken oder Traubentriebe gießen Sie 1 Tasse kochendes Wasser und lassen Sie für 30 Minuten. Nehmen Sie tagsüber 0,25 Tassen ein. Machen Sie nach einem Monat eineinhalb Wochen Pause und wiederholen Sie den Kurs.

Übrigens hilft der tägliche Verzehr von Weinblättern, einen Oxalaustausch im Körper herzustellen, sodass die Salze nicht verzögert werden. Aus den Weinblättern gekochte Kohlrouladen, Salate, können zu den ersten Gängen hinzugefügt werden.

Wie man das Salz der Harnsäure aus dem Körper der Volksheilmittel entfernt?

Jeder von uns hat jemals von einer solchen Krankheit wie Gicht gehört. Die Grundlage dieser Krankheit ist die Verringerung der Nierenausscheidung von Harnsäure und die Anreicherung ihrer Salze (Natriumuratkristalle) in den Gelenken. Dies ist eine schreckliche Krankheit, die dem Patienten starke Schmerzen verursacht.

Aber warum wird die Harnsäure nicht mehr von den Nieren ausgeschieden, weil sich ihre Salze anzusammeln beginnen und wie man dem Körper hilft, Urate zu entfernen? Lassen Sie uns den Hauptgrund für die Ansammlung von Uraten herausfinden und die Methoden für dessen Entfernung aus dem Körper, einschließlich der Menschen, betrachten.

Was ist Harnsäure?

Harnsäure ist die endgültige Substanz, die beim Austausch von Purinen und Proteinen entsteht. Ihre Höhe wird durch das Gleichgewicht der Mechanismen der Beseitigung und der Erziehung im Körper bestimmt. Harnsäure wird im Lebergewebe synthetisiert und über die Nieren aus dem Körper ausgeschieden. In einem gesunden Körper liegt die Substanz im Plasma in Form von Natriumsalz (Urat) vor.

Bei einer geschwächten Nierenfunktion oder einer übermäßigen Zufuhr von Purinbasen durch den Menschen mit der Nahrung beginnt der Gehalt der Substanz jedoch zu steigen. Dadurch reichert sich im Serum eine große Menge Natriumsalz an, das die Organe und Systeme schädigt und die Entwicklung verschiedener Pathologien verursacht.

Produkte, die eine signifikante Menge an Purinen enthalten, umfassen:

  • rotes Fleisch (insbesondere Innereien);
  • einige Fischsorten;
  • Kakao;
  • Schokolade;
  • Bohnen;
  • Alkohol (insbesondere Bier).

Normalerweise schwankt die Harnsäure bei Erwachsenen zwischen 150 und 350, bei Kindern bis zu 14 Jahren zwischen 120 und 320 Akmola / l.

Was ist gefährlich, überschüssige Harnsäure

In der Regel ist der Harnsäurespiegel im Blut oberhalb der zulässigen Norm - Hyperurikämie - eines der Hauptzeichen der Gicht. Gicht ist eine Krankheit, die durch die Ablagerung von Salzkristallen von Uraten in den Organen und Geweben sowie in den Gelenken gekennzeichnet ist. Dies ist auf die übermäßige Produktion eines Stoffes oder dessen langsame Züchtung zurückzuführen.

Was ist ein gefährlicher Überschuss dieser Substanz für den Körper? Sehr oft ist es der Urat, der die Entwicklung einer schmerzhaften Klinik bei verschiedenen Pathologien verursacht:

  • Osteochondrose;
  • Gicht;
  • Rheuma;
  • Muskelkrämpfe und Schmerzen;
  • Arthritis und Arthrose.

Diese Substanz reichert sich im Gehirngewebe an und führt zu einer Abnahme der geistigen Aktivität. Häufige und intensive Kopfschmerzen erhöhen das Schlaganfallrisiko. Vielleicht auch die Bildung von Krampfadern und arterieller Hypertonie.

Häufig wird dieses Phänomen als Harnsäurediathese bezeichnet. Diese Pathologie ist der übermäßige Gehalt an Uraten im Serum. Patienten mit dieser Diagnose sind anfällig für häufige Nervenzusammenbrüche, beeinträchtigte Gehirnaktivität, Schlaflosigkeit, Neurose und eine Abnahme des Trampelns.

Der größte Teil der Harnsäure wird von den Nieren ausgeschieden. Genau aus diesem Grund kann sich eine Urolithiasis entwickeln oder es kann Sand im Becken entstehen. Ein Teil der Harnsäure kann mit dem Speichel ausgeschieden werden, was mit der Bildung von Zahnstein einhergeht.

Es versteht sich, dass Harnsäure normal ist - es ist ein Teilnehmer an den Stoffwechselprozessen im Körper. Das Überschreiten der zulässigen Normen für diesen Stoff ist jedoch gefährlich, da schwere Pathologien auftreten.

Wie man zu Hause Harnsäure aus dem Körper entfernt, ist für viele Patienten von Interesse. Es ist jedoch zu beachten, dass Sie das Problem nur in Absprache mit einem Spezialisten schnell und effektiv lösen können, um unangenehme Komplikationen zu vermeiden.

Diät mit erhöhter Harnsäure

Die Patienten müssen wissen, welche Lebensmittel sie ausschließen und was sie umgekehrt zu ihrer Ernährung hinzufügen müssen, um den Uratspiegel zu korrigieren. Es ist sicherlich notwendig, Produkte, die reich an Purinen sind, abzulehnen. Es lohnt sich auch, den Einsatz von:

  • geräucherte Produkte;
  • Salze;
  • alkoholische Getränke;
  • Zucker;
  • würzige Gewürze.

Diejenigen, die einen erhöhten Uratspiegel im Blut haben, sind ebenfalls unerwünscht:

Gesunde Lebensmittel für Personen mit einem hohen Gehalt an Uraten sollten aus Getreide-, Gemüse-, Obst- und Beerensnacks bestehen. Die Produkte, die Harnsäure aus dem Körper entfernen, umfassen:

Auch das häufige Trinken von nicht süßen Getränken und alkalischem Mineralwasser ist von Vorteil. Für den Patienten ist es wichtig zu wissen, welche Produkte zur Entfernung von Harnsäure aus dem Körper beitragen, da die Korrektur der Ernährung in einigen Fällen den Zustand des Patienten erheblich verbessert.

Selbst mit der strengsten Diät mit geringer Reinheit ist es jedoch oft unmöglich, die Anzahl der Urate zu verringern. Es ist notwendig, von einem Arzt spezielle Medikamente zu verschreiben, die Harnsäure aus dem Körper entfernen.

So entfernen Sie Harnsäure aus dem Körper Volksheilmittel

Um den Uratspiegel zu senken, können Sie Volksrezepte anwenden. Ein guter Effekt ist ein Abkochen von Kräutern. Dazu gehören:

  • Birkenblätter;
  • Angelikawurzeln;
  • Preiselbeerblätter.

Kräuter aktivieren den Prozess des Entfernens und Auflösens von Uratsteinen.

  1. Preiselbeer-Aufguss. 200 ml kochendes Wasser benötigen 20 g Preiselbeerblätter. Es ist notwendig, etwa 30 Minuten zu bestehen. Trinken Sie dreimal täglich 1 Esslöffel.
  2. Hervorragend hilft Brennnessel. Es ist notwendig, dreimal täglich 1 Teelöffel einzunehmen.
  3. Birkensaft. 400 g kochendes Wasser benötigen 2 Esslöffel Birkenblätter. Kochen Sie die Mischung für ca. 10-15 Minuten und bestehen Sie dann auf 30 Minuten. Die Brühe wird bis zu 50 g auf einmal eingenommen.

Auch bei Gicht helfen Bade für die Füße von Kamille, Ringelblume oder Salbei. 200 g Gras benötigen ca. 1,5 Liter kochendes Wasser, um einige Stunden bestehen zu können. Die resultierende Brühe wird in ein warmes Bad gegeben. Wiederholen Sie diesen Vorgang für 20 Tage. Nach einer Pause von 20 Tagen können Sie die Behandlung wiederholen.

Manchmal ist es nicht möglich, Urate durch Volksheilmittel abzuziehen. In solchen Fällen ist es notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren und die Behandlung durch medikamentöse Therapie zu ergänzen. Ein kompetenter Arzt kann empfehlen, wie die Salze der Harnsäure aus den Gelenken entfernt werden können, indem Heilpflanzen in einer komplexen Behandlung in Verbindung mit einer medikamentösen Therapie verwendet werden.

Medikamente gegen Gicht und erhöhte Harnsäure

Die Notwendigkeit, Medikamente zur Entfernung von Harnsäuresalzen (Uraten) zu verwenden, ist normalerweise mit einem von zwei Gründen verbunden:

  • aufgrund der geringen Ausscheidung von Uraten;
  • im Zusammenhang mit dem Überschuss an normalen Harnsäurespiegeln.

Es ist nicht notwendig, einen erhöhten Uratspiegel mit Medikamenten selbst zu behandeln!

Der Behandlungsprozess beginnt bei Gichtanfällen oder wenn sich Uratsteine ​​im Körper befinden. Die Behandlung konzentriert sich darauf, die Menge an Uraten im Serum auf einen Wert zu reduzieren, der unter der Sättigung extrazellulärer Flüssigkeiten liegt (6,40 mg / dl).

Es gibt zwei Arten von Mitteln zur Reduzierung von Uraten.

  1. Arzneimittel zur Steigerung des Uratausstoßes - "Probenecid" und ähnliche Arzneimittel. Bei der richtig verordneten Dosierung erhöht sich die Ausscheidung von Harnsäure aus dem Körper.
  2. Medikamente zur Verringerung der Produktion von Uraten - "Allopurinol" und ähnliche Medikamente. Sie hemmen die Produktion von Harnsäure, was den Serumspiegel senkt und die Ablagerung von Uraten in den Nieren verhindert.

Bevor Sie sich für ein Medikament entscheiden, muss der Arzt eine tägliche Urinprobe untersuchen. Dies gibt eine Vorstellung davon, wie man Urate aus dem Körper entfernt, indem man auf die Ursache der Pathologie einwirkt.

Die Hauptbedingung für die Verschreibung von Arzneimitteln zur Steigerung des Harnsäureausstoßes ist die Durchführung der Untersuchung der Urinprobe.

Therapeutische Gymnastik zur Reduktion von Harnsäure

Die therapeutische Gymnastik im Kampf gegen Urate hat den Vorteil, dass durch Bewegung die Stoffwechselprozesse im Körper aktiviert und verbessert werden.

Regelmäßige unkomplizierte körperliche Betätigung und ein aktiver Lebensstil beschleunigen somit die Entfernung von Uraten aus dem Körper.

Zusammenfassend können wir die folgenden Schlussfolgerungen ziehen. Bei der Entfernung von Harnsäure aus dem Körper helfen Volksheilmittel nur als vorbeugende Maßnahme oder in Kombination mit der hauptsächlichen medizinischen Behandlung, Diät und Gymnastik. Daher kann nur ein Arzt erklären, wie und wie Sie Harnsäure aus dem Körper entfernen können, ohne sich selbst zu verletzen!

Jeder hat von Gicht gehört - der schwersten Krankheit, die den Patienten quält. Aufgrund dieser Krankheit unzureichende Produktion von Harnsäure durch die Nieren, gefolgt von der Anreicherung seiner Salze in den Gelenken.

Um sich maximal vor einer möglichen Krankheit zu schützen, müssen die Gründe, aus denen die Nieren den Entzug von Harnsäure verlangsamen, und Möglichkeiten zur Stimulierung der Ausscheidung von Uraten genau bekannt sein.

Harnsäure - was ist das?

Harnsäure ist eine Folge des Abbaus von Purinen und Proteinen. Ist ein Gift, das von den Nieren ausgeschieden wird.

Durch die Verringerung der enzymatischen Aktivität soll die Ansammlung von Harnsäure im Kreislaufsystem erfolgen. Seine Konzentration hängt vom Allgemeinzustand des Körpers, seiner Fähigkeit zur Ausscheidung und Bildung ab.

Die Menge an Harnsäure wird in hohem Maße durch den Verzehr von purinreichen Lebensmitteln beeinflusst: Schokolade und Kakao, rotes Fleisch und Fisch, Hülsenfrüchte und alkoholische Getränke. In einem stabil arbeitenden Organismus liegt es in Form von Uraten - Natriumsalzen - vor.

Eine natürliche Konzentration, die keine Pathologien hervorruft, liegt bei einem Erwachsenen zwischen 150 und 350 µm / l und bei einem Kind zwischen 120 und 320 µm / l.

Faktoren, die die Ansammlung von Harnsäure beeinflussen

Laut medizinischer Statistik wird bei 1/3 der Bevölkerung ein Überschuss einer akzeptablen Harnsäurekonzentration beobachtet.

Ursachen, die überschüssige Säure und deren Salze beeinflussen:

  • Missbrauch von urinstimulierenden Diuretika;
  • ständiger übermäßiger Verzehr von purinreichen Lebensmitteln;
  • pathologische Erkrankungen der Nieren;
  • übermäßiger Alkoholkonsum;
  • Gebrauch von Betäubungsmitteln;
  • toxikologische Störungen schwangerer Frauen;
  • endokrine Systempathologie - Diabetes mellitus;
  • Hilfsmittel;
  • bösartige Neubildungen.

Wirkung von überschüssiger Harnsäuremenge auf den Körper

Die Hauptfunktion von Harnstoff ist die Gewährleistung der Sicherheit von Blutgefäßen. Eine übermäßige Menge davon führt jedoch zur Bildung von Sedimenten in Systemen und Organen. Die Bildung von Steinen im Harnsystem kann zu unerträglichen, starken Schmerzen führen, und das Auftreten von Gelenksalzen ist die Hauptursache für Arthritis und Gicht.

Darüber hinaus fördert Harnsäure im Überfluss die Entwicklung der folgenden Krankheiten:

Die Ausscheidung von Harnsäure durch die Nieren und den Speichel mit ihrem Überschuss trägt zur Bildung von Plaque bei. Urate reichern sich im Gehirngewebe an und führen zu Schlaganfällen, verminderter Gehirnaktivität und vermindertem Gedächtnis. Patienten sind anfällig für Nervenzusammenbrüche, Neurosen und Schlafstörungen.

Die Bestimmung des Harnsäureüberschusses ist nur mit spezifischer Diagnose unter Laborbedingungen möglich.

Das Prinzip der effektiven Zucht

Forschungsergebnisse, die darauf hindeuten, dass der Harnstoffspiegel überschritten wird, erfordern sofortige Maßnahmen zur Korrektur und Normalisierung der Indikatoren.

Der wichtigste Aspekt ist die Regulierung der Ernährung. Es ist notwendig, das übliche Menü zu analysieren und zu vermeiden, Lebensmittel mit einem hohen Puringehalt zu essen.

Diät zur Regulierung des Harnstoffspiegels

Neben der Ablehnung von "schädlichen" Produkten, die hohe Purinkonzentrationen enthalten, sollten in der Diät auch Getreide, Obst und Gemüse enthalten sein. Es ist notwendig, regelmäßig reines alkalisches Mineralwasser zu verwenden. Es wird empfohlen, Pflaumen, Äpfel, Aprikosen, Birnen und Kartoffeln zu essen.

Wenn die Einhaltung einer Diät mit geringer Reinheit nicht zu den gewünschten Ergebnissen führt, sollten Sie darüber nachdenken, die von einem Arzt verschriebenen Medikamente zu akzeptieren und die Uratindikatoren auf alternative Weise zu korrigieren.

Volkstricks für den Entzug von Uraten

Die Reduktion von Uraten trägt in nicht geringem Maße zum Einsatz alternativer Medizin bei.

Eine hohe Leistung kann durch die Verwendung von Kräuterauszügen aus Birkenblättern, Weichwurzeln und Preiselbeerblättern erzielt werden, die das Züchtungsverfahren anregen und zur Erosion von Steinen beitragen.

  • Brennnesselinfusion dreimal täglich, ein Teelöffel;
  • lingonberry, zubereitet aus 20 g lingonberry und 200 ml heißem wasser und eine halbe stunde lang aufgegossen, dreimal täglich einen esslöffel verwenden;
  • Birkenbrühe, zubereitet durch Kochen von 15 Esslöffeln Birkenblättern in 400 ml Wasser für 15 Minuten und Aufgießen für eine halbe Stunde, wird mit der Nahrung verzehrt, filtriert, je 50 ml.

Hat sich als wirksam bei der Linderung der Symptome von Gichtfußbad von Salbei, Ringelblume oder Kamille erwiesen. 200 g Kräuter sind bis zu drei Stunden lang in 1,5 l kochendem Wasser enthalten. Danach wird der Sud bis zu drei Wochen lang in ein warmes Bad gegeben.

In Fällen, in denen das beliebte Rezept nicht zum richtigen Ergebnis führt, wird empfohlen, sich bei der anschließenden Empfehlung von Arzneimitteln von Fachleuten beraten zu lassen.

Medikamente zur Harnsäurereduktion

Die Anwendung von Arzneimitteln erfordert eine obligatorische Rücksprache mit einem Spezialisten, um eine unsachgemäße Behandlung und eine Verschlechterung der Schwere der Erkrankung zu vermeiden!

Häufig ist die Notwendigkeit, Medikamente einzunehmen, auf einen der folgenden Gründe zurückzuführen:

  1. Unzureichende Entfernung von Uraten.
  2. Übermäßiger natürlicher Harnsäurespiegel.

Wählen Sie bei Verdacht auf Bildung von Steinen oder Gicht eine umfassende Richtungsbehandlung, die darauf abzielt, die Konzentration von Uraten zu minimieren. Die Auswahl der Präparate erfolgt nach bestimmten Zielen - Erhöhung des Harnstoffausstoßes oder Verringerung der Menge seiner Bildung.

Die Wahl des Arzneimitteltyps hängt von den Ergebnissen der Laboruntersuchungen der täglichen Urinproben ab. Diese Analyse ermöglicht es, eine Therapie zu wählen, die die Krankheitsursache beeinflusst. Bei Gicht muss der Behandlungsprozess unmittelbar während einer Verschlimmerung der Erkrankung beginnen.

Um den Uratspiegel zu senken, werden hauptsächlich folgende Arten von Arzneimitteln verwendet:

  • Harnstoffausstoßverstärker - Probenecid;
  • bedeutet die Verringerung der Uratproduktion - "Allopurinol".

Therapeutische Gymnastik zur Reduzierung von Harnstoff

Bei der komplexen Therapie von Krankheiten, die durch eine Erhöhung der Harnstoffkonzentration im Blut verursacht werden, spielt die therapeutische Gymnastik eine wichtige Rolle, die die Stoffwechselprozesse im Körper anregt und verbessert.

Den Patienten wird empfohlen, ihre gewohnte Lebensweise zu überprüfen - um die körperliche Anstrengung zu steigern, Sport zu treiben oder einfach nur lange Spaziergänge zu unternehmen.

Die ordnungsgemäße Behandlung der pathologischen Parameter von Harnsäure und die sichere Ausscheidung von Harnstoff erfordern einen kumulativen Ansatz, der Arzneimittel, Methoden der traditionellen Medizin - Kräuter und Infusionen, die Einhaltung einer bestimmten Diät und einen aktiven Lebensstil - körperliche Aktivität und Gymnastik umfasst.

Gicht ist eine Erkrankung des Stoffwechsels des menschlichen Körpers. Die Nieren senken die Ausscheidungsrate von Harnsäure, es reichert sich an, die sich in Form von Salz in den Gelenken ablagert. Mit der Krankheit gibt es starke Schmerzen. Bei einer späten Behandlung kann es zu einer Deformierung der Extremitäten kommen. In diesem Artikel werden wir überlegen, wie man Harnsäure mit Gicht aus dem Körper entfernt.

Harnsäure - was ist das?

Harnsäure ist ein Produkt, das nach dem Austausch von Proteinen und Purinen anfällt. Es sorgt für die Freisetzung von überschüssigem Stickstoff aus dem menschlichen Körper. Der Säurespiegel im Körper hängt vom Gleichgewicht zwischen Ausscheidung und Bildung ab. Die Substanz wird in der Leber gebildet, und in Form von Natriumsalz befindet sich im Blutplasma und wird über die Nieren ausgeschieden.

Bei eingeschränkter Nierenfunktion kommt es zu einem Ausfall des Harnsäureaustausches. Infolgedessen sammeln sich Salze an, die Konzentration der Harnsäure steigt an, was zu verschiedenen Schädigungen des Körpers führt.

Standardgrenzen von Harnsäure sind:

  • Bei Kindern unter 14 Jahren liegt die Rate nicht unter 120 und nicht über 320 mol / l.
  • Bei Frauen liegen die Werte zwischen 150 und 350 μmol / l.
  • Bei Männern liegen die Werte bei 210-420 μmol / l.

Harnsäure wird über die Nahrung aufgenommen, die einen hohen Puringehalt aufweist. Die Liste der Produkte mit hoher Leistung:

  • rotes Fleisch;
  • Innereien;
  • einige Fischarten;
  • Krabben und Muscheln;
  • gebratene Hühnerhaut;
  • Nüsse;
  • Kakao;
  • Hülsenfrüchte;
  • Schokolade;
  • Konserven;
  • geräuchertes Fleisch;

Purin ist nicht in Alkohol enthalten, aber die Entfernung von Uraten aus dem Körper verzögert sich.

Tipp! Die Hauptnahrung, mit einem erhöhten Harnsäurewert, sollte tagsüber Obst, Gemüse und Müsli sein.

Ausscheidung aus dem Körper

Ist der Salzwert zu hoch, verschreibt der Arzt eine Behandlung. Medikamente werden verschrieben, um Schmerzen zu lindern, Entzündungen und Diuretika zu lindern.

Tipp! Medikamente müssen mit einer Diät und anderen Behandlungen kombiniert werden, die dazu beitragen, die Säure des Körpers zu reduzieren.

Für eine wirksame Behandlung sollten mehrere Regeln befolgt werden:

  • sollte einer Diät folgen;
  • viel trinken. Die Flüssigkeit fördert die Freisetzung zusätzlicher Urinmengen, daher nimmt die Konzentration der Säure ab;
  • müssen diese zusätzlichen Pfunde verlieren. Übergewicht provoziert die Entwicklung von Gicht;
  • Sie müssen sich an die Empfehlungen der Ärzte halten und die notwendigen Medikamente einnehmen.
  • Überwachen Sie den Harnsäurespiegel und suchen Sie regelmäßig einen Arzt auf.
  • Salzaufnahme reduzieren.

Nicht selbst behandeln. Medikamente müssen einen Arzt auswählen und verschreiben.

Traditionelle Mittel

Bei einem erhöhten Harnsäurewert (Urate) ist die Einnahme von Medikamenten vorgeschrieben. Die Medikamente werden von Ärzten verschrieben. Basierend auf den erhaltenen Ergebnissen werden sie entscheiden, wie die Salze ausgegeben werden. Medikamente können auf zwei Arten wirken:

  • Erhöhen Sie die Freisetzung von Urat aus den Gelenken;
  • hemmen die Entwicklung von Harnsäure.

Die Behandlung beginnt zum Zeitpunkt der Verschlimmerung der Gicht. Vorgeschriebene Medikamente und Diät, um Entzündungen zu lindern und den Säureanteil zu erhöhen. Für die richtige Behandlung benötigt der Arzt eine Urinprobe, die tagsüber gesammelt wurde. Eine solche Analyse liefert eine Vorstellung von der Ursache der Pathologie.

Medikamente, die ein Arzt verschreiben kann:

  • Probenecid. Das Medikament fördert die Ausscheidung von Uraten aus dem Körper bei Gichterkrankungen. Das Tool stimuliert die Freisetzung von Salzen und minimiert Ablagerungen.
  • Allobenecid. Mit diesem Tool können Sie die Bildung von Urat im Blut reduzieren und das Risiko einer Verschlimmerung der Krankheit verringern. Es wird erwartet, dass die Medikamente langfristig wirken und für die gemeinsame Behandlung mit Diät und Gymnastik ausgelegt sind. Nach zweiwöchiger Einnahme des Arzneimittels kehrt der Säurespiegel wieder zum Normalzustand zurück, aber die Medikation wird fortgesetzt, nur die Dosis wird reduziert. Nach sechs Monaten ist die Dosierung des Arzneimittels auf ein Minimum reduziert und wird nur zur Aufrechterhaltung der erzielten Wirkung eingenommen. Einige Leute müssen das Heilmittel für das Leben nehmen. Dieser Ansatz gibt einen positiven Trend.
  • Blemarin. Eines der wirksamsten Medikamente im Kampf gegen Gicht. Das Tool normalisiert die Funktion des Harnsäurestoffwechsels und trägt zur Auflösung von Uraten bei. Eine Verringerung des Salzwertes wirkt sich positiv auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Patienten aus. Das Medikament verursacht keine Nebenwirkungen auf die Nieren und die Leber. Die maximale Medikamenteneinnahme beträgt sechs Monate.

Die Heilung von Gicht ist ein langer und mühsamer Prozess. Es ist unmöglich, die Krankheit vollständig zu heilen, Sie können nur den Zustand lindern und den Angriff entfernen.

Volksmedizin

Die Behandlung der Krankheit Volksheilmittel ist in mehrere Kategorien unterteilt:

  • Volksheilmittel Behandlung. Dazu gehören Rezepte Abkochungen, Lotionen usw.;
  • therapeutische Übungen;
  • Diät

Betrachten Sie jeden Behandlungspunkt genauer.

Rezepte

Wie Gicht Volksheilmittel loswerden? Die Methoden der Großmutter werden zur Vorbeugung von Krankheiten oder zusätzlich zur Behandlung angewendet. Der Patient muss den Arzt über die Anwendung traditioneller Behandlungsmethoden informieren. Auf der Grundlage von Rezepten werden Behandlungsrezepte erstellt.

  1. Cranberry Leaf Abkochung. Blätter 20g. Mit einem Glas heißem, abgekochtem Wasser gebraut, 35 Minuten ziehen lassen und vor den Mahlzeiten 1 Esslöffel einnehmen.
  2. Brennesselsaft Es wird frisch geernteter Brennnesselsaft verwendet. 1 TL wird gedrückt und vor den Mahlzeiten eingenommen. Der fertige Saft wird an einem kalten Ort nicht länger als einen Tag gelagert.
  3. Birkenblätter. Zerdrückte Blätter des 1. sl. gegossen 1 EL. kochendes Wasser und stellen Sie den Brenner. Die Brühe wird 20 Minuten gekocht und 40 Minuten lang aufgegossen.
  4. Bäder. Kamille, Salbei und Ringelblume werden zu gleichen Anteilen gemischt. Kräutersammlung 200g. gegossen 1,5l. Wasser kochen und in einem geschlossenen Behälter 2 Stunden ziehen lassen. In das Becken mit Wasser, in dem die Temperatur 34 ° C beträgt, wird Abkochung gegossen, und die Extremitäten, die bis zu 26 ° C zu Wasser fallen, werden abgesenkt. Der Eingriff wird 20-mal täglich 20 Tage lang durchgeführt. Machen Sie danach eine Pause von 20 Tagen und wiederholen Sie den Kurs.
  5. Helfen Sie Kamillenbädern. Es ist notwendig, 100 g Blüten mit 20 g Salz zu mischen und 10 l Wasser zu gießen. Bestehen Sie darauf und Sie können das Bad benutzen.
  6. Nicht bekannte Fichtenzapfen helfen effektiv bei der Reinigung der Gefäße. Sie werden 2 EL gegossen. kochendes Wasser und bestehen Nacht. Nehmen Sie dreimal am Tag vor den Mahlzeiten eine Abkochung. Der Vorgang wird bis zur vollständigen Wiederherstellung durchgeführt.

Abbildung 12 wirkt sich günstig auf die Gelenke aus.

  1. Reis 2 EL. gründlich in mehreren Gewässern gewaschen, mit 0,5 Liter Wasser gefüllt und für die Nacht stehengelassen.
  2. Am Morgen gewaschen und auf dem Feuer bis zum Kochen gebracht, dann entfernt und gewaschen, wieder gekocht. Der Vorgang wird 4 mal wiederholt.
  3. Der letzte Schritt ist, den Reis wieder zu waschen und ohne Salz und Öl zu essen. Nach dem Verzehr darf 4 Stunden lang nicht getrunken und gegessen werden.
  4. Die Dauer des Eingriffs beträgt 45 Tage.

Therapeutische Gymnastik

Die tägliche Physiotherapie ist für jeden Organismus nützlich, nicht nur bei Gichterkrankungen. Beim regelmäßigen Sport nimmt die Konzentration von Harnsäure ab. Übung auf die Gelenke ermöglicht es ihnen, sich zu entwickeln und verringert die Wahrscheinlichkeit einer Verformung.

In der Zeit der Exazerbation oder in der akuten Form des Krankheitsverlaufs werden die Übungen von einem Fachmann individuell zusammengestellt.

Anfängerkurse sollten mit kleinen Lasten beginnen und allmählich zunehmen. In der Anfangsphase wird es geeignet sein:

  • vorbereitendes Training oder Atemübungen;
  • schwimmen;
  • Spiele im Freien;
  • Schlittschuhe oder Ski.

Während des Trainings ist es notwendig, die korrekte Atmung ständig zu überwachen. Die Bewegung sollte bei maximaler Spannung durchgeführt werden.

Eine Reihe von Übungen kann die Muskeln rund um das Gelenk dehnen und stärken. Für eine separate Gruppe von Gelenken und Muskeln wurde ein Berufskomplex zusammengestellt.

Eine Reihe von Übungen für die unteren Gliedmaßen. Wenn Komplikationen der Gicht in größerem Maße die unteren Gliedmaßen betreffen. Eine Reihe von Übungen unterstützt das Gelenk.

Für das Hüftgelenk:

  • Alle Übungen werden im Sitzen oder Liegen ausgeführt.
  • Der Oberschenkel wird maximal bis zum Bauch gezogen.
  • Beine hoch.
  • Drehung der Hüften.
  1. Der Patient sitzt auf einem niedrigen Stuhl. Überkreuzte Beine, das rechte Knie ist über dem linken. Fassen Sie mit der rechten Hand den rechten Knöchel und mit der linken den Fuß. Verwenden Sie Ihren linken Fuß, um kreisende Bewegungen auszuführen, und ziehen Sie den Fuß auseinander.
  2. Sitzen Sie auf einem Stuhl, um die Beine zu heben, und halten Sie einen Halbkreis mit dem Fuß in der Luft. Beugen Sie sich in verschiedene Richtungen.
  3. Zehen an den Füßen beugen und beugen sich.
  4. Übungen können in einem anderen Rhythmus und mit verschiedenen Ansätzen durchgeführt werden. Alles hängt vom Wohlbefinden des Patienten ab.
  1. Der auf dem Rücken liegende Patient beugt und streckt das Bein am Knie. In den ersten Klassen wird die Übung ohne Last und in den folgenden Klassen mit Widerstand durchgeführt.
  2. Der Patient sitzt auf dem Boden und beugt abwechselnd die Beine am Kniegelenk.

Diät

Der Zweck der Diät ist es, die Salzkonzentration im Körper zu reduzieren und deren Bildung zu minimieren.

Die Ernährung besteht darin, den Verbrauch von Lebensmitteln mit erhöhten Purin- und Oxalsäuregehalten zu reduzieren sowie das Salz zu begrenzen und die Milchprodukte von Gemüse, Obst und Flüssigkeiten zu erhöhen. Die Verarbeitung von Lebensmitteln ist gestattet, die Lebensmitteltemperatur ist bekannt und das Essen 4 mal am Tag.

Zulässige und verbotene Produkte:

  • Darf Backwaren der Sorten Mehl 1 und 2 essen.
  • Den Teig herausnehmen.
  • Erlaubt - vegetarische, Milch- und kalte Suppen.
  • Verboten - Brühen auf der Basis von Fleisch, Fisch, Pilzen. Sauerampfer, Bohnenprodukte und Spinat sind nicht erlaubt.
  • Zugelassen - fettarme Sorten von Fleisch, Fisch und Geflügel, die vor dem Kochen vorgekocht werden.
  • Verboten - Innereien, Würste, geräuchertes Fleisch, Dosen und Kaviar.
  • Gültig - alle Milchprodukte.
  • Inakzeptabel - gesalzener Käse.
  • Erlaubt ein Ei während des Tages.
  • Sie können - Getreide in begrenzten Mengen.
  • Sie können nicht - Bohnenprodukte.
  • Erlaubt - unbegrenzt Gemüse in irgendeiner Form der Verarbeitung.
  • Verboten - Pilze, Bohnenprodukte, Spinat, Portulak, Blumenkohl Blütenstände.
  • Zugelassen - Gemüse- und Obstsnacks und Salate, Gemüse- und Kürbiskaviar.
  • Verboten - Salzkonserven, Konserven, geräucherte Produkte.
  • Zulässig - Beeren und Früchte, Süßigkeiten.
  • Inakzeptabel - Schokolade, Himbeeren und Preiselbeeren.
  • Zulässig - Saucen in Gemüsebrühe und Gemüsegewürzen.
  • Inakzeptabel - Saucen in Fleisch- und Fischbrühe, Meerrettich, Pfeffer, Senf.
  • Erlaubt - verschiedene Getränke.
  • Verboten - starker Tee, Kaffee, natürlich oder Instant, Kakao.

Um den Körper von Salzen zu reinigen, helfen einige Volksheilmittel nicht. Sie können nur zur Prophylaxe oder in Kombination mit anderen Mitteln verwendet werden. Um einen angemessenen und wirksamen Behandlungskomplex zu verschreiben, ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren und sich nicht selbst zu behandeln.

Video "Wir gewinnen Harnsäure"

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie bei Gicht Harnsäure aus Gelenken entfernen.

»Behandlung nach volkstümlichen Methoden

Gichtbehandlung von Volksheilmitteln

Gicht bezieht sich auf eine Krankheit, die aufgrund einer Stoffwechselstörung auftritt, meist ein Protein. Aus diesem Grund beginnt eine große Menge Salz nicht im Nierensystem, sondern in den Gelenken zu debuggen. Erst entwickelt sich eine Arthritis, dann eine Gicht, bei der ein Mensch starke Schmerzen hat und seine Bewegungen gestört sind. Die Krankheit betrifft die gesamte Lebensweise. Es gibt viele Methoden zur Behandlung von Gicht, eine wichtige Rolle spielen die Volksmethoden.

Merkmale des Gichtflusses

Nachdem sich die Harnsäure in den Gelenken angesammelt hat, bilden sich kegelförmige Gebilde, die sichtbar werden. Immunität beginnt die Krankheit zu bekämpfen, der Spiegel der weißen Blutkörperchen springt scharf ins Blut. Sie können das betroffene Gelenk angreifen und gleichzeitig Hyperämie und starke Schmerzen verursachen. In Fällen, in denen die Krankheit vernachlässigt wird, kann das Gelenk vollständig zerstört werden. In dieser Situation hilft nur eine Operation.

Die Ernährung ist eine der beliebtesten Behandlungsmethoden.

Traditionelle Heiler sagen, dass ihre Methoden helfen, das erste, was Sie brauchen, um auf Ihre Ernährung zu achten. Gicht wird meistens dadurch provoziert, dass eine Person eine große Menge tierischen Fettes zu sich nimmt. Auch hier gibt es Leute, die Weinbrand, Champagner und Weine mögen.

Um die Krankheit erfolgreich zu heilen, müssen Sie solche Lebensmittel vergessen: fetten Fisch, Fleisch, geräuchertes Fleisch, Konserven, reichhaltige Fleischbrühe, Fisch, Pilze, Schokolade, Kaffee, Kakao, Tee, Blumenkohl, würzige Käsesorten, Nebenprodukte, Spinat. Die gesamte Liste enthält Purine, so dass Sie keine Lebensmittel für Gicht essen können. Auch in Lebensmitteln sollte möglichst wenig Salz enthalten sein.

Es wird empfohlen, Gicht in Ihre Ernährung aufzunehmen: fettarmes, gekochtes Fleisch, rohes Gemüse und Obst, Kefir, Joghurt, Ryazhenka, Kartoffeln, Hartweizennudeln, Weiß, Roggen, Vollkornbrot. Sie können einige Eier in die Ernährung aufnehmen. Achten Sie darauf, auf der Speisekarte solche Gemüse: Rüben, Auberginen, Suppen mit Gemüse, Milch. Bei Gicht empfiehlt sich die Verwendung von Zitrusfrüchten.

Tagsüber müssen Sie bis zu drei Liter Wasser trinken. In keinem Fall sollten Sie Ihren Körper von Gicht hungern lassen, da dadurch die Harnsäure im Blut ansteigen kann und sich die Krankheit nur verschlimmert. Es ist notwendig, Ihre Ernährung zu überwachen, es muss ausgewogen und nützlich sein.

Das uralte Volksrezept für Gicht

Es ist notwendig, ungesalzene Butter zu nehmen. Am besten kochen Sie sie selbst zu Hause. Die Wirkung ist viel besser.

Das Öl muss geschmolzen werden, bis sich Schaum bildet, Alkohol hinzufügen. Licht ein wenig, alles sollte brennen, bis es vollständig ausgebrannt ist. Nachdem die Mischung in ein Glas gegeben und an einen kalten Ort gestellt. Wenn sich die Krankheit verschlimmert, ist es notwendig, die vorbereitete Salbe vorzubereiten und auf die wunde Stelle aufzutragen, während sie sich zu diesem Zeitpunkt in der Nähe des Ofens, des Kamins, der Batterie oder des Heizgeräts befindet. Halten Sie, bis der Schmerz vollständig vergangen ist.

Volkssud und Lösungen zur Behandlung von Gicht

1. Sie benötigen eine Zwiebel für das Rezept - 3 Stück, ein Liter Wasser, kochen Sie alles, bis Sie sehen, dass die Zwiebel weich gekocht hat. Alles abseihen und vor dem Essen einen Sud von 150 ml zu sich nehmen, mindestens zwei Wochen. Wenn Gichtschmerzen erneut auftreten, sollte die Therapie wiederholt werden.

2. Lösung auf Jod- und Aspirinbasis. Um dieses wirksame Arzneimittel zuzubereiten, müssen Sie mindestens 6 Tabletten Aspirin einnehmen und in Jod auflösen. Sie sollten eine Flüssigkeit ohne Farbe erhalten, dann über Nacht alle Gelenke mit einer Lösung abwischen, warme Handschuhe an den Händen und Wollsocken an den Füßen tragen.

3. Es wird empfohlen, ein Bad für Füße und Hände zu nehmen und einige Tropfen Jod und Soda hinzuzufügen. Wenn Sie sie regelmäßig einnehmen, werden Sie ein hervorragendes Ergebnis bemerken, Salzablagerungen werden deutlich geringer.

Volkskräuter-Gicht-Behandlung

Es wird empfohlen, zu Hause spezielle Brühen, Aufgüsse, die Heilkräuter enthalten, zuzubereiten. Besonders nützlich, um ein Bad mit Kamillenblüten zu nehmen. Für die Zubereitung benötigen Sie 10 Liter Wasser, 100 Gramm einer Pflanze und 150 Gramm Salz.

Wenn Sie die Serie regelmäßig als externes und internes Mittel verwenden, werden Sie feststellen, wie die Krankheit zu vergehen beginnt. Es ist am besten, eine Schnur zu sammeln, wenn sich Knospen bilden.

Wenn Gichtheiler empfehlen, lila Tinktur auf Alkohol zu verwenden, müssen Sie ein 500-ml-Glas nehmen und 150 ml Alkohol einfüllen. Bestehen Sie alle eine Woche, regelmäßig mischen. Wenn die Tinktur fertig ist, müssen Sie sie innen trinken. dreimal täglich bis zu 25 Tropfen.

Wirksames Heilmittel gegen Gicht - Preiselbeere, Sie müssen die Blätter verwenden. Bereiten Sie die Infusion vor und trinken Sie sie. Nützliche Unkräuter sind Snyt, mit dem sie Infusionen vorbereiten.

Heiler empfehlen, Gicht mit Nadeln zu behandeln. Es ist besonders nützlich, eine Kompresse anzuwenden. Um die Brühe zuzubereiten, müssen Sie ein Pfund frische Pflanzen nehmen und gekochtes Wasser einfüllen. Bestehen Sie darauf, eine Stunde bei schwacher Hitze zu kochen. Kompresse muss vor dem Schlafengehen auferlegt werden.

Wirksame Methode zur Behandlung von Gicht mit Knoblauch

Bereiten Sie dazu die Tinktur aus Knoblauch vor. Nehmen Sie ein Pfund Knoblauch, hacken Sie ihn, gießen Sie einen Liter Wodka ein und bestehen Sie 10 Tage lang auf der Sonne. Nach dem Hinzufügen zu der Milch oder Saft aus der Frucht auf nüchternen Magen zu trinken.

Um die Schmerzen der Gicht loszuwerden, müssen Sie Kompressen auf der Basis von Essig und Knoblauch verwenden. Um sie zuzubereiten, muss der Knoblauch gehackt und mit Essig übergossen werden. Bestehen Sie auf 20 Tage, dann können Sie mit diesem Tool behandelt werden.

Rezept für Gicht basierend auf Aktivkohle

Nehmen Sie 10 Tabletten Kohle, mahlen Sie sie zu Pulver und fügen Sie Leinsamen hinzu. Alles Wasser gießen, sollte die Konsistenz der Paste erhalten. Dann müssen Sie die Mischung vor dem Schlafengehen auf die betroffenen Gelenke auftragen. Der Patient am Morgen wird leichter.

Daher ist die Behandlung von Volksheilmitteln gegen Gicht wirtschaftlich, sicher und effektiv.

Interessante Artikel:

Wie kann man mit einfachen Methoden Harnsäure aus dem Körper entfernen?

Harnsäure ist ein Abbauprodukt von Purinbasen oder Stickstoff, bestehend aus DNA- und RNA-Nukleinsäuren. Es kommt in den Hepatozyten der Leber unter Einwirkung verschiedener Enzyme vor. Harnsäure wird zu 30% über den Magen-Darm-Trakt und zu 70% über die Nieren in den Urin ausgeschieden. Wenn der Körper normal funktioniert, ist die Produktion und Ausscheidung von Harnsäure im Gleichgewicht und seine Konzentration liegt innerhalb normaler Grenzen. Bei verschiedenen Schmerzzuständen tritt jedoch ein Anstieg der Harnsäure im Blut auf. Der Grund dafür ist die übermäßige Produktion in der Leber oder die beeinträchtigte Ausscheidung durch die Nieren. Harnsäure entsteht auch bei allen Prozessen des Zerfalls und der Transformation von Zellen im Körper.

Harnsäure im Blut

Eine Blutuntersuchung kann die Menge an Harnsäure im Körper anzeigen. Wenn dieser Indikator überschritten wird, liegt ein Gesundheitsproblem vor. Sie müssen jedoch bedenken, dass Harnsäure aufgrund des natürlichen Abbaus Ihrer Körperzellen und der von Ihnen verzehrten Lebensmittel entsteht. Das meiste davon wird von den Nieren gefiltert und zusammen mit dem Urin aus dem Körper ausgeschieden. Aber wenn die Produktion von Harnsäure gestört ist (es wird viel Harnsäure gebildet), dann können die Nieren es nicht aus dem Blut entfernen, daher steigt sein Blutspiegel an.

Hohe Harnsäurespiegel im Blut können zur Ablagerung von festen Kristallen in den Gelenken führen. Diese Krankheit nennt man Gicht. Wenn Sie Gicht nicht behandeln, reichern sich diese Kristalle nicht nur in den Gelenken, sondern auch im nächsten Gewebe an und bilden Tophi (lesen Sie hier). Darüber hinaus kann ein hoher Harnsäurespiegel im Blut zur Bildung von Nierensteinen (lesen Sie hier) und zu Nierenversagen führen. Blutuntersuchungen können in der Regel Gicht diagnostizieren, Harnsäurespiegel bei Personen, die sich einer Chemotherapie unterziehen, überprüfen usw. Einige Medikamente können jedoch die Ergebnisse dieser Analyse verändern. Normalwerte liegen zwischen 3,4 und 7,1 mg / dl (Männer); 2,5 bis 5,9 mg / dl (Frauen).

So entfernen Sie Harnsäure?

Harnsäure entsteht durch den Abbau von Purinen, die in einigen Lebensmitteln und Getränken enthalten sind. Purine kommen beispielsweise in Leber, Sardellen, Makrelen, Bier, getrockneten Bohnen und Erbsen vor. Vielen Patienten mit Gicht oder Nierensteinen wird eine spezielle Diät verschrieben.

Wenn Ihr Körper zu viel Harnsäure produziert und die Nieren diese nicht aus dem Körper entfernen können, spricht man von Hyperurikämie. Wenn Sie sich entscheiden, Harnsäure aus dem Körper auszuscheiden, müssen Sie zuerst Ihre Ernährung überarbeiten.

Harnsäure entsteht aus Eiweißüberschüssen (Fleisch, Würstchen, Meeresfrüchten) sowie Alkohol. Die meisten gesunden Menschen haben es mit einem konstanten Purineinstrom in den Körper zu tun, dann gelangen diese Substanzen durch die Leber, wo die weitere Synthese unter Bildung von Harnsäure erfolgt. Harnsäure gelangt in die Blutbahn und dann über die Nieren in den Urin ausgeschieden. Für manche Menschen ist dieser Verarbeitungszyklus von Purinen jedoch unterbrochen, was dazu führt, dass zu viel Harnsäure den Körper verstopft. Daher wissen manche Menschen nicht, wie sie Harnsäure aus ihrem Körper entfernen sollen. Hyperurikämie verursacht oft keine Symptome, es sei denn, es ist Gicht.

Bei Gicht im Körper bildet sich eine hohe Konzentration an Harnsäure (laut Blutuntersuchung ca. 7 mg pro Deziliter und darüber), die sich zu verfestigen beginnt und nadelartige Salzkristalle bildet. Diese Kristalle neigen dazu, sich an bestimmten Stellen anzusammeln - Gelenken, Haut, Nieren. Lesen Sie hier über die Entfernung von Salzen aus den Gelenken.

Eine Hyperurikämie kann neben Gicht zur Bildung von Nierensteinen und zu Nierenversagen führen. Das einzige, was Sie für Ihren Körper tun können, ist, die Bildung einer überschüssigen Menge Harnsäure zu stoppen und sie zu reinigen.

Wenn der Harnsäurespiegel zu niedrig ist? Der Spiegel nimmt normalerweise ab, wenn bestimmte Medikamente wie Probenecid, Allopurinol usw. eingenommen werden.

Wann wird der Harnsäurespiegel zu hoch? Harnsäure im Blut steigt mit zunehmendem Puringehalt in Lebensmitteln (Nebenprodukte, Fleisch), mit zunehmendem Zelltod, mit Nierenfunktionsstörung, Gicht, Lesch-Nyhan-Syndrom.

Der Körper produziert in solchen Fällen mehr Harnsäure: Leukämie, Polyzythämie Vera, Thrombozythämie, Vergiftung (Blei), Akromegalie, Hypothyreose, Nierenfunktionsstörung, während er Medikamente wie Thiaziddiuretika, blutdrucksenkende Medikamente, Medikamente gegen Tuberkulose, Aspirin in niedrigen Dosen einnimmt.

Wie Harnsäure Volksheilmittel zu entfernen?

Herkömmliche Methoden zum Auflösen von Harnsäuresalzen in den Gelenken sowie zum Entfernen des Überschusses aus dem Körper helfen dabei. Viele Experten empfehlen die Verwendung von Zitronen. Trinken Sie dazu 10 Tage lang mindestens 2-3 Tassen Mineralwasser mit Zitronensaft pro Tag. Erhöhen Sie täglich die Dosis Zitronensaft auf eine Zitrone (bis zu 5 Zitronen) und ziehen Sie dann eine Zitrone ab.

Schema: Tag 1 -1 Zitrone; Tag 2 -2; Tag 5 -5 Zitronen; Tag 6 -5 Zitronen; Tag 7 -4 Zitronen; Tag 8-3; Tag 9 -2; 10 Tage -1 Zitrone pro Tag.

Diese Reinigung ist einfach, bequem und kostengünstig. Wenn Sie Zitronen kaufen, wählen Sie diejenigen, die eine dünne Schale haben, da sie mehr Saft enthalten.

Zitronensaft mit Wasser gemischt sollte ohne Zugabe von Zucker getrunken werden. Aus Zitronenschalen sollte natürliche Medizin gemacht werden. Mischen Sie dazu die Schale und den Honig (1: 1) und kühlen Sie sie ab. Diese Zusammensetzung kann mit Tee 1 bis 2 Esslöffel getrunken werden, um das Immunsystem zu stärken. Es ist auch nützlich, Kräutertee aus Brennnessel und Birkenblättern zu trinken (lesen Sie hier).

Lebensmittel, die die Entfernung von Harnsäure aus dem Körper fördern: Kirschen, Sellerie, Äpfel, Zitronen, Brennnesseln, grüne Smoothies (lesen Sie hier), aber ohne Spinat, Sauerampfer, Rosenkohl, Rhabarber, Spargel.

Es ist wichtig, Ihren Lebensstil und Ihre Ernährung zu ändern. Vermeiden Sie übermäßiges Essen, Fasten, Durst, Alkohol und Tabak. Es wird empfohlen, mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken. Tägliche Bewegung, weil körperliche Aktivität hilft den Harnsäurespiegel zu senken.

Hüten Sie sich vor Fleisch (Innereien), Fisch, bestimmten Hülsenfrüchten (wie Erbsen, Linsen, Bohnen) und Hefe. Verwenden Sie Milchprodukte, um das Körperprotein aufzufüllen. Es ist nützlich, Gemüse, Salate und Obst in die Speisekarte aufzunehmen (ausgenommen: Spinat, Rosenkohl).

Harnsäure-Produkte

Ein sehr wirksames Produkt, das Harnsäure entzieht, ist Kirschsaft. Sie können sogar eingemachte Kirschen essen.

Das Essen der richtigen Lebensmittel kann Ihnen dabei helfen, hohe Harnsäurespiegel zu reduzieren, die als Hyperurikämie bezeichnet werden. Der menschliche Körper produziert beim Abbau von Purinen, die in vielen Lebensmitteln enthalten sind, Harnsäure. Harnsäure wird im Urin ausgeschieden. Obwohl ein hoher Harnsäurespiegel möglicherweise keine Symptome hervorruft, kann er zur Bildung von Nierensteinen, Gicht oder Nierenversagen führen. Im letzten Artikel habe ich über Harnsäure ausscheidende Medikamente geschrieben. Fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie Änderungen an Ihrer Ernährung vornehmen. Es ist sehr wichtig, regelmäßig Produkte in Ihre Ernährung aufzunehmen, die Harnsäure eliminieren.

Kirschen - ein wichtiges Produkt, das Harnsäure entfernt

Iss Kirschen, um den Harnsäurespiegel zu senken “, rät Liliana Stadler Mitrea, Autorin für Pathologie und Ernährung. Leitfaden für Profis. Ein sehr wirksames Produkt, das Harnsäure entzieht, ist Kirschsaft. Sie können sogar eingemachte Kirschen essen. Im Jahr 2003 veröffentlichte das Journal of Nutrition die Ergebnisse einer Studie, die die Wirksamkeit von Kirschen zur Vorbeugung und Behandlung von Gicht sowie deren harnsäureabbauende Eigenschaften bestätigt. In dem Buch Die heilende Kraft von Vitaminen, Mineralien und Kräutern stellt der Autor fest, dass Blaubeersaft den gleichen Effekt haben kann. Die empfohlene Tagesdosis Kirschen beträgt ca. 200 g. Sie können jedoch auch 1000 mg Kirschfruchtextrakt verwenden.

Gemüse reduziert den Harnsäurespiegel

Essen Sie Gemüse, um den Harnsäurespiegel zu senken, rät Janet Zand, die Hauptautorin von Smart Medicine for a Healthy Life. Gemüse hilft, den Säuregehalt Ihres Körpers zu verringern, wodurch die Ansammlung von Harnsäure im Körper verhindert wird. Ausnahmen sind Spinat, Spargel, Erbsen und Blumenkohl. Volksheilmittel enthalten seit langem Sellerie und Selleriesamen für die Behandlung von Gicht. Wenn Sie über Gicht besorgt sind, erhöhen Sie den Anteil an vegetarischen Gerichten in Ihrer Ernährung. Gemüse hilft Ihnen auch beim Abnehmen, da es reich an Ballaststoffen, Nährstoffen und kalorienarmen Lebensmitteln ist. Es ist wichtig zu wissen, dass Fettleibigkeit bei Gichtanfällen eine Rolle spielt. Darüber hinaus sollten Sie den Verbrauch von Zucker und Fett reduzieren. Schließlich erhöht die Verwendung von Zucker die Produktion von Harnsäure, und fetthaltige Lebensmittel verringern die Fähigkeit des Körpers, diese auszuscheiden.

Leinsamenöl entfernt Harnsäure aus dem Körper

Obwohl empfohlen wird, die Verwendung von Nüssen und Samen in einer purinarmen Diät zu vermeiden, hilft die Verwendung von Pflanzenölen, den Harnsäurespiegel zu senken. Victor Konshin, Autor des Buches "Salvation from Gout", empfiehlt, dass Menschen mit Gicht 1 Esslöffel täglich einnehmen. Leinsamenöl.

Wasser - natürlicher Heiler

Trinken Sie mindestens 500 ml bis 1,5 Liter Wasser pro Tag, um den Harnsäurespiegel zu senken. Wenn Sie mehr Flüssigkeit trinken, helfen Sie Ihrem Körper, überschüssige Harnsäure loszuwerden.

Unter den Nahrungsmitteln haben viele die Fähigkeit, Harnsäure auszuscheiden. Vermeiden Sie purinreiche Lebensmittel, wenn Sie an Gicht leiden. Lesen Sie auch den Artikel: Produkte gegen Gicht. Darüber hinaus sollten Sie die Tipps dieses Artikels beachten, die in Ihrer Ernährung Harnsäure emittierende Produkte enthalten. Beachten Sie die Grundregeln: Trinken Sie viel Wasser, essen Sie viel Gemüse, würzen Sie die Salate mit Leinöl. Darüber hinaus ist der Sommer die Saison der Kirschen und Kirschen. Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass diese Beeren Harnsäure perfekt entfernen und Entzündungen im Körper lindern. Denken Sie daran, dass die Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten mit den Produkten beginnt, die wir essen.

Ähnliche Artikel auf der Website:

Quellen: Noch keine Kommentare!

Jeder Mensch kennt ein Konzept wie die Ablagerung von Salzen in den Gelenken. Aber nur wenige kennen seinen medizinischen Begriff - Osteophyt, der nur von einem qualifizierten Arzt verstanden werden kann. Es ist für eine Person einfacher, die von den Menschen erfundene Definition wahrzunehmen. Wie werden Salzablagerungen in den Gelenken beseitigt? Damit und wir werden jetzt verstehen.

Salzablagerungen in den Gelenken sind Knochenwachstum, das durch Gicht, Osteochondrose oder Knochenschwund verursacht wird

. In diesem Fall kann sich eine Person unwohl fühlen.

1. Es besteht ein Gefühl der Verengung im Gelenk.

2. Jeder Teil ist taub.

3. Sie können die Temperaturänderungen in dem Bereich spüren, in dem die Salze getestet werden.

4. Beim Drehen oder Biegen hört eine Person das Geräusch eines Knackens.

5. Es können Probleme mit der Streckung der Gliedmaßen auftreten.

Eine solche Krankheit kann nicht sofort auftreten, da das Knochengewebe nicht in der Lage ist, innerhalb von Sekunden zu wachsen. Bevor Sie die Fugen reinigen, müssen Sie den Grad der Skalierung bestimmen.

Im Allgemeinen sind viele Menschen nachlässig in Bezug auf ihre Gesundheit. Sie betrachten ein Knirschen oder Schmerzen in einem bestimmten Bereich nicht als großes Problem. Schließlich entwickelt sich bei älteren Menschen eine Arthrose, und sie können nicht einmal verstehen, dass es sich um eine Krankheit handelt und nicht nur um Veränderungen im Körper. Manchmal kommt es vor, dass Patienten die Krankheit in einem solchen Ausmaß auslösen, dass es unmöglich ist, sie zu heilen. Wie kann bei Arthrose und Gicht das Salz aus den Gelenken entfernt werden? Hier kommt die traditionelle Medizin zur Hilfe.

Osteophyte im Kniebereich: Was tun? Gonarthrose wird als eine Art von Arthrose angesehen, die nur im Bereich des Knies auftritt. Im Verlauf der Manifestation der Krankheit werden die Knorpel zerstört, was zu einer Veränderung der Gelenkregion und einer Störung ihrer Funktion führt. Wie Salz aus den gemeinsamen Volksheilmitteln entfernen?

Die Krankheit loswerden kann zu Hause sein. Für diese Zwecke gibt es mehrere bewährte Methoden.


Methode Nummer 1 Wir alle wissen, wie nützlich Ton ist. Sie hat eine Reihe von heilenden Eigenschaften. Das Knie muss behandelt werden. Sie können sich selbst helfen, das Leiden loszuwerden. Zur Behandlung von geeignetem blauen Ton. Es wurde bereits nachgewiesen, dass es zur Entfernung von Salzen aus der Fuge bestimmt ist. Legen Sie den Ton in einen Glas- oder Keramikbehälter, aber keinesfalls metallisch. Und rühren Sie die Zusammensetzung sollte ein Holzlöffel sein.

Dann müssen Sie etwas Wasser hinzufügen. Alles gut mischen. Ton sollte in seiner Konsistenz dick saurer Sahne ähneln. Jetzt brauchen wir etwas dicken Stoff. Es ist ratsam, Baumwolle zu nehmen.

Legen Sie die Mischung auf Ihr Knie und wickeln Sie. Es wird empfohlen, eine mehr als 2 cm dicke Tonschicht aufzutragen und das Knie mit einem Wollschal oder -schal über den Stoff zu wickeln. Verbringen Sie einen halben Tag in einer solchen Kompresse, und Sie werden die Verbesserung spüren. Dieser Vorgang sollte regelmäßig durchgeführt werden.

Methode Nummer 2 (traditionelle Methode) Bei Arthritis sind Honig und Weißkohl hervorragend. Diese Zutaten können miteinander kombiniert oder separat verwendet werden. Salzablagerungen können nach folgendem Rezept entfernt werden. Nehmen Sie 3 große Löffel Essig und kombinieren Sie mit einem Löffel flüssigen Honigs.

Alles gut mischen und die fertige Zusammensetzung auf die betroffene Stelle auftragen. Oben ein Kohlblatt auslegen. Alternativ können Sie Aloe Blätter nehmen. Schütteln Sie Ihr Knie mit einem warmen Tuch oder Schal. Diese Prozedur sollte vor dem Zubettgehen durchgeführt werden, und Sie sollten die Kompressen entfernen, wenn die Blätter vollständig verwelkt sind.

Reinigung der Gelenke mit Volksheilmitteln: Kräuter - um Ihnen zu helfen!

Die Reinigung von Harnsäure in den Gelenken aus der Wirbelsäule oder einem anderen Bereich ist aufgrund der vorteilhaften Eigenschaften verschiedener Kräuter möglich. Es ist wünschenswert, komplexe Verfahren durchzuführen. Es können alle Arten von Kompressen, Kräutertees und Abkochungen sein. Es gibt eine sehr effektive Rezeptsammlung. Die Kräuterzusammensetzung ist schnell und einfach zuzubereiten.

Zum Kochen benötigt man 5 Zitronen, 2 Knoblauchzehen, 340-350 Gramm Brennnessel. Alle Komponenten müssen zerkleinert und in kochendem Wasser in eine 3-Liter-Flasche gegossen werden. Der Eintritt ist wie folgt.

Zunächst nehmen Sie 7 Tage lang 50 ml pro Tag ein. Erhöhen Sie dann die Menge der verbrauchten Zusammensetzung bis zu dreimal täglich. Es wird empfohlen, die Infusion vor den Mahlzeiten einzunehmen. Urata wird schnell zurückgezogen, wenn Sie den ganzen Gang trinken, dh 3 Drei-Liter-Gläser.

Es gibt eine andere Heilpflanze mit einem interessanten Namen - Topinambur. Dieses Tool hilft beim Entfernen der Skalierung. Sie müssen eine Abkochung der Blätter und Stängel der Pflanze vorbereiten. Nehmen Sie 1,5 kg der benötigten Komponenten und gießen Sie kochendes Wasser darüber. Bereit heißen Sud, aber kein kochendes Wasser, können Sie verwenden. Tauchen Sie ein schmerzendes Glied hinein. Dieses Dämpfen sollte regelmäßig durchgeführt werden, dann wird die Entfernung der Harnsäuresalze schneller sein.

Was hilft bei Arthrose? Wie wir eingangs sagten, ist Arthrose eine degenerative Gelenkveränderung. Infolge dieser Erkrankung wird das Knorpelgewebe dünn, was zur Bildung von Entzündungsprozessen führt.

Wie wird man Harnsäure los? Dies wird Infusionen von Birke helfen. Dies ist ein hervorragendes Mittel, um Salze in den Gelenken loszuwerden. Das Ergebnis kann schneller erscheinen, wenn Sie Birkenböden schwitzen und Aufgüsse trinken.

Rezept Nummer 1 Sehr effektive Abkochungen der Serie. Dies an sich ist eine Heilpflanze. Immerhin hat die Serie entzündungshemmende Eigenschaften und normalisiert den Stoffwechsel. Eine solche Zusammensetzung herzustellen ist nicht schwierig. Es reicht aus, zwei große Löffel der Pflanze zu nehmen und 250 ml kochendes Wasser zu gießen. Nach einiger Zeit muss die fertige Zusammensetzung filtriert werden. An einer Rezeption befinden sich maximal zwei große Löffel. Nehmen Sie die Zusammensetzung sollte vor den Mahlzeiten sein.

Rezeptnummer 2Reinigt die Gelenke und die Ausscheidung von Salzen ist zu Hause möglich. Zusätzlich zu verschiedenen Abkochungen und Infusionen wird Arthrose durch hausgemachte Salben perfekt behandelt. Bei starken Schmerzen kann eine spezielle Salbe helfen. Zum Kochen benötigen Sie 50 Gramm Meerrettich und flüssiges Paraffin. Sie können nicht Meerrettich hacken, und seinen Saft auspressen und mit Vaseline mischen. Wählen Sie eine Option. Die fertige Masse sollte im erkrankten Bereich mit Massagebewegungen eingerieben werden. Dieses Verfahren hilft, die Schmerzen zu lindern und den Entzündungsprozess zu verhindern.


Rezept Nummer 3 Wenn Sie keine Magenprobleme haben, können Sie eine bestimmte scharfe Komposition zubereiten. Zum Kochen braucht man 300 Gramm Paprika, die gleiche Menge Knoblauch und Zitrone. Alle Komponenten müssen zerkleinert werden und einen halben Liter Wodka einfüllen. Eine solche Zusammensetzung sollte 6-7 Tage haltbar sein. Dann kann es morgens vor dem Essen auf einem großen Löffel eingenommen werden.

Jetzt wissen Sie, wie Sie die Salze der Harnsäure aus den Gelenken entfernen können. Dieses Medikament ist sehr stark, aber geschmacksspezifisch, so dass viele nicht riskieren, es zu kochen.

Wie behandelt man fortgeschrittene Gelenkerkrankungen? Jetzt muss noch herausgefunden werden, wie Harnsäure mit Gicht aus den Gelenken entfernt werden kann. Bei dieser Krankheit hat eine Person starke Schmerzen. Überschüssiges Salz beeinträchtigt die Arbeit der Stoffwechselprozesse im Körper. Wenn Gicht ausgezeichnet ist, helfen verschiedene Bäder und Lotionen. Verbindungen der Brennnessel gelten als die beliebtesten. Sie werden schnell positive Ergebnisse erzielen, wenn Sie das Brennnesselbad mit dem Dampfbad mit Birkenbesen abwechseln.

Eine weitere Heilpflanze im Kampf gegen die Schuppenbildung gilt als Baldrianwurzel. Zuvor bestand er auf Wodka. Die fertige Zusammensetzung wird dreimal täglich eingenommen, etwa 12 Tropfen. Tinkturen sollten ausschließlich hausgemacht sein.

Primelblüten helfen bei der Heilung von Gicht. Das Zubereiten einer Heilbrühe ist sehr einfach. Nehmen Sie zwei große Löffel Kräuter und verdünnen Sie sie mit einem Glas Wasser. Einmal darf man ein halbes Glas gekochte Brühe trinken. Empfehlen Sie einen Monat lang eine Kur zu trinken. Stellen Sie sicher, dass die Brühe immer frisch war.

Wenn Sie starke Schmerzen haben, kaufen Sie Eukalyptusöl. Sie sollten einen wunden Punkt reiben. Die Behandlung mit Eukalyptus kann mit der Anwendung von hausgemachten Salben kombiniert werden. Vaselineöl mit Meerrettichblättern und Klee mischen. Das Wichtigste ist, die richtigen Komponenten auszuwählen. Zum Kochen benötigen wir eine ganze Flasche Vaselineöl und 3 große Löffel Heilpflanzen.

Wir empfehlen: Wie man den Cholesterinspiegel senkt und die Gefäße mit Kräutern reinigt

Honig ist sehr beliebt bei Gicht. Mit diesem Werkzeug können Sie Salze aus den Gelenken entfernen. Es ist jedoch notwendig, regelmäßige Verfahren durchzuführen. Reiben Sie einfach eine wunde Stelle. Sie können ein Blatt Weißkohl nehmen und es für eine Minute in kochendes Wasser tauchen. Anschließend die betroffene Stelle mit Honig bestreichen und ein Blatt auslegen. Stellen Sie sicher, dass Sie die behandelte Stelle mit einem warmen Schal (vorzugsweise Wolle) umwickeln.

Befolgen Sie die Diät als zusätzliches Mittel zur Skalierung.

Wenn Sie wegen Gicht oder Arthrose zu einem Arzt gehen, kann er Ihnen eine spezielle Diät verschreiben. Vernachlässigen Sie nicht die Worte eines Spezialisten, sonst führt die Verwendung von Heilkräutern allein zu keinem Ergebnis. Viel hängt von der Ernährung ab. Die richtige Ernährung hilft, das Wasser-Salz-Gleichgewicht im menschlichen Körper aufrechtzuerhalten.

Natürlich kann nur ein Arzt sagen, welche Produkte verboten und welche erlaubt sind. In der Tat wird die Diät für jeden Patienten individuell verordnet, abhängig von den Eigenschaften der Person. Es gibt jedoch allgemein anerkannte Regeln, die von jedem befolgt werden sollten, der Probleme mit dem Auftreten von Salz hat.

1. Versuchen Sie, den Salzverbrauch zu reduzieren. Zusammen kann diese Substanz Sojasauce oder beliebige nicht würzige Gewürze verwendet werden. Diese Komponenten verbessern den Geschmack von Lebensmitteln, ohne Salz hinzuzufügen.

2. Es ist auch sehr wichtig, den Zuckerkonsum zu reduzieren.

3. Vermeiden Sie Fleischprodukte, tierische Fette, Fisch in Dosen und frittierte Lebensmittel von der Nahrung.

4. Reduzieren Sie den Verbrauch von Radieschen, Pilzen und Hülsenfrüchten.

Wir empfehlen: Kräuter zur Entfernung von Nierensteinen

Für eine normale Funktion aller Organe muss eine Person 15 Gramm Tafelsalz pro Tag zu sich nehmen. Wenn der Level angehoben wird, leitet der Organismus den gesamten Überschuss ab und die Mechanismen beginnen zu versagen. All diese Manipulationen führen zur Ablagerung von Salzen in den Gelenken, was häufig zu einer Pathologie führt. Die Anreicherung von Schadstoffen kann verhindert werden, wenn Sie richtig essen und einen gesunden Lebensstil führen, und Sie können mit Hilfe von Volksmethoden Salze loswerden.

Jeder hat von Gicht gehört - der schwersten Krankheit, die den Patienten quält. Aufgrund dieser Krankheit unzureichende Produktion von Harnsäure durch die Nieren, gefolgt von der Anreicherung seiner Salze in den Gelenken.

Um sich maximal vor einer möglichen Krankheit zu schützen, müssen die Gründe, aus denen die Nieren den Entzug von Harnsäure verlangsamen, und Möglichkeiten zur Stimulierung der Ausscheidung von Uraten genau bekannt sein.

Harnsäure - was ist das?

Harnsäure ist eine Folge des Abbaus von Purinen und Proteinen. Ist ein Gift, das von den Nieren ausgeschieden wird.

Durch die Verringerung der enzymatischen Aktivität soll die Ansammlung von Harnsäure im Kreislaufsystem erfolgen. Seine Konzentration hängt vom Allgemeinzustand des Körpers, seiner Fähigkeit zur Ausscheidung und Bildung ab.

Die Menge an Harnsäure wird in hohem Maße durch den Verzehr von purinreichen Lebensmitteln beeinflusst: Schokolade und Kakao, rotes Fleisch und Fisch, Hülsenfrüchte und alkoholische Getränke. In einem stabil arbeitenden Organismus liegt es in Form von Uraten - Natriumsalzen - vor.

Eine natürliche Konzentration, die keine Pathologien hervorruft, liegt bei einem Erwachsenen zwischen 150 und 350 µm / l und bei einem Kind zwischen 120 und 320 µm / l.

Faktoren, die die Ansammlung von Harnsäure beeinflussen

Laut medizinischer Statistik wird bei 1/3 der Bevölkerung ein Überschuss einer akzeptablen Harnsäurekonzentration beobachtet.

Ursachen, die überschüssige Säure und deren Salze beeinflussen:

  • Missbrauch von urinstimulierenden Diuretika;
  • ständiger übermäßiger Verzehr von purinreichen Lebensmitteln;
  • pathologische Erkrankungen der Nieren;
  • übermäßiger Alkoholkonsum;
  • Gebrauch von Betäubungsmitteln;
  • toxikologische Störungen schwangerer Frauen;
  • endokrine Systempathologie - Diabetes mellitus;
  • Hilfsmittel;
  • bösartige Neubildungen.

Wirkung von überschüssiger Harnsäuremenge auf den Körper

Die Hauptfunktion von Harnstoff ist die Gewährleistung der Sicherheit von Blutgefäßen. Eine übermäßige Menge davon führt jedoch zur Bildung von Sedimenten in Systemen und Organen. Die Bildung von Steinen im Harnsystem kann zu unerträglichen, starken Schmerzen führen, und das Auftreten von Gelenksalzen ist die Hauptursache für Arthritis und Gicht.

Darüber hinaus fördert Harnsäure im Überfluss die Entwicklung der folgenden Krankheiten:

Die Ausscheidung von Harnsäure durch die Nieren und den Speichel mit ihrem Überschuss trägt zur Bildung von Plaque bei. Urate reichern sich im Gehirngewebe an und führen zu Schlaganfällen, verminderter Gehirnaktivität und vermindertem Gedächtnis. Patienten sind anfällig für Nervenzusammenbrüche, Neurosen und Schlafstörungen.

Die Bestimmung des Harnsäureüberschusses ist nur mit spezifischer Diagnose unter Laborbedingungen möglich.

Das Prinzip der effektiven Zucht

Forschungsergebnisse, die darauf hindeuten, dass der Harnstoffspiegel überschritten wird, erfordern sofortige Maßnahmen zur Korrektur und Normalisierung der Indikatoren.

Der wichtigste Aspekt ist die Regulierung der Ernährung. Es ist notwendig, das übliche Menü zu analysieren und zu vermeiden, Lebensmittel mit einem hohen Puringehalt zu essen.

Diät zur Regulierung des Harnstoffspiegels

Neben der Ablehnung von "schädlichen" Produkten, die hohe Purinkonzentrationen enthalten, sollten in der Diät auch Getreide, Obst und Gemüse enthalten sein. Es ist notwendig, regelmäßig reines alkalisches Mineralwasser zu verwenden. Es wird empfohlen, Pflaumen, Äpfel, Aprikosen, Birnen und Kartoffeln zu essen.

Wenn die Einhaltung einer Diät mit geringer Reinheit nicht zu den gewünschten Ergebnissen führt, sollten Sie darüber nachdenken, die von einem Arzt verschriebenen Medikamente zu akzeptieren und die Uratindikatoren auf alternative Weise zu korrigieren.

Volkstricks für den Entzug von Uraten

Die Reduktion von Uraten trägt in nicht geringem Maße zum Einsatz alternativer Medizin bei.

Eine hohe Leistung kann durch die Verwendung von Kräuterauszügen aus Birkenblättern, Weichwurzeln und Preiselbeerblättern erzielt werden, die das Züchtungsverfahren anregen und zur Erosion von Steinen beitragen.

  • Brennnesselinfusion dreimal täglich, ein Teelöffel;
  • lingonberry, zubereitet aus 20 g lingonberry und 200 ml heißem wasser und eine halbe stunde lang aufgegossen, dreimal täglich einen esslöffel verwenden;
  • Birkenbrühe, zubereitet durch Kochen von 15 Esslöffeln Birkenblättern in 400 ml Wasser für 15 Minuten und Aufgießen für eine halbe Stunde, wird mit der Nahrung verzehrt, filtriert, je 50 ml.

Hat sich als wirksam bei der Linderung der Symptome von Gichtfußbad von Salbei, Ringelblume oder Kamille erwiesen. 200 g Kräuter sind bis zu drei Stunden lang in 1,5 l kochendem Wasser enthalten. Danach wird der Sud bis zu drei Wochen lang in ein warmes Bad gegeben.

In Fällen, in denen das beliebte Rezept nicht zum richtigen Ergebnis führt, wird empfohlen, sich bei der anschließenden Empfehlung von Arzneimitteln von Fachleuten beraten zu lassen.

Medikamente zur Harnsäurereduktion

Die Anwendung von Arzneimitteln erfordert eine obligatorische Rücksprache mit einem Spezialisten, um eine unsachgemäße Behandlung und eine Verschlechterung der Schwere der Erkrankung zu vermeiden!

Häufig ist die Notwendigkeit, Medikamente einzunehmen, auf einen der folgenden Gründe zurückzuführen:

  1. Unzureichende Entfernung von Uraten.
  2. Übermäßiger natürlicher Harnsäurespiegel.

Wählen Sie bei Verdacht auf Bildung von Steinen oder Gicht eine umfassende Richtungsbehandlung, die darauf abzielt, die Konzentration von Uraten zu minimieren. Die Auswahl der Präparate erfolgt nach bestimmten Zielen - Erhöhung des Harnstoffausstoßes oder Verringerung der Menge seiner Bildung.

Die Wahl des Arzneimitteltyps hängt von den Ergebnissen der Laboruntersuchungen der täglichen Urinproben ab. Diese Analyse ermöglicht es, eine Therapie zu wählen, die die Krankheitsursache beeinflusst. Bei Gicht muss der Behandlungsprozess unmittelbar während einer Verschlimmerung der Erkrankung beginnen.

Um den Uratspiegel zu senken, werden hauptsächlich folgende Arten von Arzneimitteln verwendet:

  • Harnstoffausstoßverstärker - Probenecid;
  • bedeutet die Verringerung der Uratproduktion - "Allopurinol".

Therapeutische Gymnastik zur Reduzierung von Harnstoff

Bei der komplexen Therapie von Krankheiten, die durch eine Erhöhung der Harnstoffkonzentration im Blut verursacht werden, spielt die therapeutische Gymnastik eine wichtige Rolle, die die Stoffwechselprozesse im Körper anregt und verbessert.

Den Patienten wird empfohlen, ihre gewohnte Lebensweise zu überprüfen - um die körperliche Anstrengung zu steigern, Sport zu treiben oder einfach nur lange Spaziergänge zu unternehmen.

Die ordnungsgemäße Behandlung der pathologischen Parameter von Harnsäure und die sichere Ausscheidung von Harnstoff erfordern einen kumulativen Ansatz, der Arzneimittel, Methoden der traditionellen Medizin - Kräuter und Infusionen, die Einhaltung einer bestimmten Diät und einen aktiven Lebensstil - körperliche Aktivität und Gymnastik umfasst.

Jeder von uns hat jemals von einer solchen Krankheit wie Gicht gehört. Die Grundlage dieser Krankheit ist die Verringerung der Nierenausscheidung von Harnsäure und die Anreicherung ihrer Salze (Natriumuratkristalle) in den Gelenken. Dies ist eine schreckliche Krankheit, die dem Patienten starke Schmerzen verursacht.

Aber warum wird die Harnsäure nicht mehr von den Nieren ausgeschieden, weil sich ihre Salze anzusammeln beginnen und wie man dem Körper hilft, Urate zu entfernen? Lassen Sie uns den Hauptgrund für die Ansammlung von Uraten herausfinden und die Methoden für dessen Entfernung aus dem Körper, einschließlich der Menschen, betrachten.

Was ist Harnsäure?

Harnsäure ist die endgültige Substanz, die beim Austausch von Purinen und Proteinen entsteht. Ihre Höhe wird durch das Gleichgewicht der Mechanismen der Beseitigung und der Erziehung im Körper bestimmt. Harnsäure wird im Lebergewebe synthetisiert und über die Nieren aus dem Körper ausgeschieden. In einem gesunden Körper liegt die Substanz im Plasma in Form von Natriumsalz (Urat) vor.

Bei einer geschwächten Nierenfunktion oder einer übermäßigen Zufuhr von Purinbasen durch den Menschen mit der Nahrung beginnt der Gehalt der Substanz jedoch zu steigen. Dadurch reichert sich im Serum eine große Menge Natriumsalz an, das die Organe und Systeme schädigt und die Entwicklung verschiedener Pathologien verursacht.

Produkte, die eine signifikante Menge an Purinen enthalten, umfassen:

  • rotes Fleisch (insbesondere Innereien);
  • einige Fischsorten;
  • Kakao;
  • Schokolade;
  • Bohnen;
  • Alkohol (insbesondere Bier).

Normalerweise schwankt die Harnsäure bei Erwachsenen zwischen 150 und 350, bei Kindern bis zu 14 Jahren zwischen 120 und 320 Akmola / l.

Was ist gefährlich, überschüssige Harnsäure

In der Regel ist der Harnsäurespiegel im Blut oberhalb der zulässigen Norm - Hyperurikämie - eines der Hauptzeichen der Gicht. Gicht ist eine Krankheit, die durch die Ablagerung von Salzkristallen von Uraten in den Organen und Geweben sowie in den Gelenken gekennzeichnet ist. Dies ist auf die übermäßige Produktion eines Stoffes oder dessen langsame Züchtung zurückzuführen.

Was ist ein gefährlicher Überschuss dieser Substanz für den Körper? Sehr oft ist es der Urat, der die Entwicklung einer schmerzhaften Klinik bei verschiedenen Pathologien verursacht:

  • Osteochondrose;
  • Gicht;
  • Rheuma;
  • Muskelkrämpfe und Schmerzen;
  • Arthritis und Arthrose.

Diese Substanz reichert sich im Gehirngewebe an und führt zu einer Abnahme der geistigen Aktivität. Häufige und intensive Kopfschmerzen erhöhen das Schlaganfallrisiko. Vielleicht auch die Bildung von Krampfadern und arterieller Hypertonie.

Häufig wird dieses Phänomen als Harnsäurediathese bezeichnet. Diese Pathologie ist der übermäßige Gehalt an Uraten im Serum. Patienten mit dieser Diagnose sind anfällig für häufige Nervenzusammenbrüche, beeinträchtigte Gehirnaktivität, Schlaflosigkeit, Neurose und eine Abnahme des Trampelns.

Der größte Teil der Harnsäure wird von den Nieren ausgeschieden. Genau aus diesem Grund kann sich eine Urolithiasis entwickeln oder es kann Sand im Becken entstehen. Ein Teil der Harnsäure kann mit dem Speichel ausgeschieden werden, was mit der Bildung von Zahnstein einhergeht.

Es versteht sich, dass Harnsäure normal ist - es ist ein Teilnehmer an den Stoffwechselprozessen im Körper. Das Überschreiten der zulässigen Normen für diesen Stoff ist jedoch gefährlich, da schwere Pathologien auftreten.

Wie man zu Hause Harnsäure aus dem Körper entfernt, ist für viele Patienten von Interesse. Es ist jedoch zu beachten, dass Sie das Problem nur in Absprache mit einem Spezialisten schnell und effektiv lösen können, um unangenehme Komplikationen zu vermeiden.

Diät mit erhöhter Harnsäure

Die Patienten müssen wissen, welche Lebensmittel sie ausschließen und was sie umgekehrt zu ihrer Ernährung hinzufügen müssen, um den Uratspiegel zu korrigieren. Es ist sicherlich notwendig, Produkte, die reich an Purinen sind, abzulehnen. Es lohnt sich auch, den Einsatz von:

  • geräucherte Produkte;
  • Salze;
  • alkoholische Getränke;
  • Zucker;
  • würzige Gewürze.

Diejenigen, die einen erhöhten Uratspiegel im Blut haben, sind ebenfalls unerwünscht:

Gesunde Lebensmittel für Personen mit einem hohen Gehalt an Uraten sollten aus Getreide-, Gemüse-, Obst- und Beerensnacks bestehen. Die Produkte, die Harnsäure aus dem Körper entfernen, umfassen:

Auch das häufige Trinken von nicht süßen Getränken und alkalischem Mineralwasser ist von Vorteil. Für den Patienten ist es wichtig zu wissen, welche Produkte zur Entfernung von Harnsäure aus dem Körper beitragen, da die Korrektur der Ernährung in einigen Fällen den Zustand des Patienten erheblich verbessert.

Selbst mit der strengsten Diät mit geringer Reinheit ist es jedoch oft unmöglich, die Anzahl der Urate zu verringern. Es ist notwendig, von einem Arzt spezielle Medikamente zu verschreiben, die Harnsäure aus dem Körper entfernen.

So entfernen Sie Harnsäure aus dem Körper Volksheilmittel

Um den Uratspiegel zu senken, können Sie Volksrezepte anwenden. Ein guter Effekt ist ein Abkochen von Kräutern. Dazu gehören:

  • Birkenblätter;
  • Angelikawurzeln;
  • Preiselbeerblätter.

Kräuter aktivieren den Prozess des Entfernens und Auflösens von Uratsteinen.

  1. Preiselbeer-Aufguss. 200 ml kochendes Wasser benötigen 20 g Preiselbeerblätter. Es ist notwendig, etwa 30 Minuten zu bestehen. Trinken Sie dreimal täglich 1 Esslöffel.
  2. Hervorragend hilft Brennnessel. Es ist notwendig, dreimal täglich 1 Teelöffel einzunehmen.
  3. Birkensaft. 400 g kochendes Wasser benötigen 2 Esslöffel Birkenblätter. Kochen Sie die Mischung für ca. 10-15 Minuten und bestehen Sie dann auf 30 Minuten. Die Brühe wird bis zu 50 g auf einmal eingenommen.

Auch bei Gicht helfen Bade für die Füße von Kamille, Ringelblume oder Salbei. 200 g Gras benötigen ca. 1,5 Liter kochendes Wasser, um einige Stunden bestehen zu können. Die resultierende Brühe wird in ein warmes Bad gegeben. Wiederholen Sie diesen Vorgang für 20 Tage. Nach einer Pause von 20 Tagen können Sie die Behandlung wiederholen.

Manchmal ist es nicht möglich, Urate durch Volksheilmittel abzuziehen. In solchen Fällen ist es notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren und die Behandlung durch medikamentöse Therapie zu ergänzen. Ein kompetenter Arzt kann empfehlen, wie die Salze der Harnsäure aus den Gelenken entfernt werden können, indem Heilpflanzen in einer komplexen Behandlung in Verbindung mit einer medikamentösen Therapie verwendet werden.

Medikamente gegen Gicht und erhöhte Harnsäure

Die Notwendigkeit, Medikamente zur Entfernung von Harnsäuresalzen (Uraten) zu verwenden, ist normalerweise mit einem von zwei Gründen verbunden:

  • aufgrund der geringen Ausscheidung von Uraten;
  • im Zusammenhang mit dem Überschuss an normalen Harnsäurespiegeln.

Es ist nicht notwendig, einen erhöhten Uratspiegel mit Medikamenten selbst zu behandeln!

Der Behandlungsprozess beginnt bei Gichtanfällen oder wenn sich Uratsteine ​​im Körper befinden. Die Behandlung konzentriert sich darauf, die Menge an Uraten im Serum auf einen Wert zu reduzieren, der unter der Sättigung extrazellulärer Flüssigkeiten liegt (6,40 mg / dl).

Es gibt zwei Arten von Mitteln zur Reduzierung von Uraten.

  1. Arzneimittel zur Steigerung des Uratausstoßes - "Probenecid" und ähnliche Arzneimittel. Bei der richtig verordneten Dosierung erhöht sich die Ausscheidung von Harnsäure aus dem Körper.
  2. Medikamente zur Verringerung der Produktion von Uraten - "Allopurinol" und ähnliche Medikamente. Sie hemmen die Produktion von Harnsäure, was den Serumspiegel senkt und die Ablagerung von Uraten in den Nieren verhindert.

Bevor Sie sich für ein Medikament entscheiden, muss der Arzt eine tägliche Urinprobe untersuchen. Dies gibt eine Vorstellung davon, wie man Urate aus dem Körper entfernt, indem man auf die Ursache der Pathologie einwirkt.

Die Hauptbedingung für die Verschreibung von Arzneimitteln zur Steigerung des Harnsäureausstoßes ist die Durchführung der Untersuchung der Urinprobe.

Therapeutische Gymnastik zur Reduktion von Harnsäure

Die therapeutische Gymnastik im Kampf gegen Urate hat den Vorteil, dass durch Bewegung die Stoffwechselprozesse im Körper aktiviert und verbessert werden.

Regelmäßige unkomplizierte körperliche Betätigung und ein aktiver Lebensstil beschleunigen somit die Entfernung von Uraten aus dem Körper.

Zusammenfassend können wir die folgenden Schlussfolgerungen ziehen. Bei der Entfernung von Harnsäure aus dem Körper helfen Volksheilmittel nur als vorbeugende Maßnahme oder in Kombination mit der hauptsächlichen medizinischen Behandlung, Diät und Gymnastik. Daher kann nur ein Arzt erklären, wie und wie Sie Harnsäure aus dem Körper entfernen können, ohne sich selbst zu verletzen!