Metronidazol für Männer: von was hilft und wie zu nehmen?

Zyste

Metronidazol ist ein antimikrobielles Medikament, das sowohl auf anaerobe Mikroorganismen als auch auf Protozoen wirkt.

Das Medikament wird oral eingenommen, schnell im Magen-Darm-Trakt resorbiert. Es gibt auch eine Freigabeform in Flaschen für die intravenöse Verabreichung. Es gibt auch Freisetzungsformen wie: Kerzen, Salben, Gele.

Nach dem Eintritt in die Blutbahn bindet Metronidazol an Blutproteine, wird dann von der Leber metabolisiert und es ist seinerseits der Metabolit (2-Oxymetronidazol), der antimikrobielle und antiprotozoale Wirkungen hat. Die Halbwertszeit des Arzneimittels durch die Nieren beträgt 8 Stunden.

Das Medikament wirkt gegen:

  • Trichomonas vaginalis - eine einzellige Gattung von Trichomonas, die in Kontakt mit der Schleimhaut der Harnröhre und der Vagina kommt und diese zerstört und Entzündungen hervorruft, den Erreger der Trichomoniasis;
  • Gardnerella vaginalis - anaerober Mikroorganismus, der Erreger von Gardnerella, auf den Schleimhäuten der Harnröhre und Vagina, dessen rasche Vermehrung beim Ersetzen der natürlichen Mikroflora auftritt, verursacht zusätzlich zu Entzündungsreaktionen eine Dysbiose der normalen Mikroflora;
  • Giardia intestinalis - parasitäre Einzeller der Gattung Giardia, ist der Erreger der Giardiasis;
  • Entamoeba histolytica - die einfachste - ein Parasit wie Amöben, verursacht Amöbenruhr, Amöbenkolitis;
  • Bacteroides - gramnegative stäbchenförmige anaerobe Bakterien, die für die normalerweise im Körper vorkommende, bedingt pathogene Flora repräsentativ sind. Wenn jedoch das Immunsystem geschwächt wird, beginnt es sich aktiv zu vermehren und Krankheiten zu verursachen.
  • Clostridium - obligate grampositive Anaerobier sind selbst harmlos, setzen jedoch Botulinumtoxin frei, das Botulismus verursacht;
  • Helicobacter pylori ist ein gramnegativer Mikroorganismus, in 90% der Fälle ist er die Ursache für Hyperacid-Gastritis, Gastroduodenitis sowie Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre.

Analoga der Droge

Metronidazol ist ein Medikament aus der Gruppe der Nitramidazole, ein synthetisches Derivat von Azomycin (in der Natur Streptomyces spp. Synthetisiert).

Es gibt viele Generika (Analoga) des Originalarzneimittels:

  • Trichopol ist eine polnische Produktion, erhältlich in Tabletten in Blister Nr. 20 zu je 250 mg (Kosten in Online-Apotheken von 70 bis 100 Rubel), Lösung für intravenöse Infusionen 5 mg / ml 100,0 (90-150 Rubel).
  • Klion - das Herkunftsland ist Ungarn; 250 mg Nummer 20 in einer Blisterpackung (58-100 Rubel).
  • Metrogyl - Hersteller Indien, Lösung für intravenöse Infusionen 5 mg / ml 100 ml (25-50 Rubel), Gel 10 mg 30 g (130-200 Rubel), Metrogil Denta Gel d / Zahnfleisch 20 g (200-280 mg).
  • Flagin - Frankreich, tabl. 250 mg Nr. 20 (110-250 Rubel).
  • Dazolik - Indien, Tisch. 500 mg №10 (28-360 Rubel).
  • Meratin - UK, Infusionslösung 5 mg / ml 100 ml (310-650 Rubel).
  • Ornigil - Ukraine, Lösung für IV-Infusionen 5 mg / ml 100,0 (170-370 Rubel).
  • Ornidazol - Russland, Tabelle. 500 mg Nummer 10 (60-170 Rubel).
  • Efloran - Slowenien, Lösung für intravenöse Infusionen 5 mg / ml 100,0 (220-500 Rubel), tab. 400 mg pro Glas Flasche Nummer 10 (270-450 Rubel).
  • Triccaside - Kanada, Mützen. 500 mg Nummer 15 und Nummer 30 (120-600 Rubel) und andere Medikamente.

Patienten, die Würmer loswerden wollen, fragen häufig nach Naturprodukten mit den geringsten Nebenwirkungen. In solchen Fällen empfehle ich dieses Tool.

Das Elixier zerstört und entfernt sowohl den Körper von Erwachsenen als auch die Larven und Eier aller Arten von Parasiten. Es hilft bei der Reinigung der Organe und Gewebe, neutralisiert die Intoxikation des gesamten Organismus.

Metronidazol Indikationen

Indikationen für die Verwendung von Metronidazol:

  • Trichomoniasis (akut, chronisch, kompliziert), einschließlich Trichomonas-Vaginitis, Urethritis.
  • Intestinale und extraintestinale Amöbiasis, Amöbenleberabszess.
  • Giardiasis.
  • Gardnellose
  • In Kombinationstherapie von Pilzläsionen (einschließlich Candidiasis oder Soor).
  • Trichomonas Urethritis und Vaginitis.
  • Balantidiasis.
  • Zur Vorbeugung von Komplikationen in der postoperativen Phase mit diffuser Peritonitis, Leberabszess, Gebärmutterkürettage, Operationen an den Beckenorganen.
  • Behandlung von entzündlichen Infektionskrankheiten des Beckens (Vaginitis, Salpingitis usw. - bei Frauen; Orchitis, Epididymitis, Prostatitis usw. - bei Männern)
  • Infektionen durch Bakteroide, die Folgendes beeinflussen können:
    • Bewegungsapparat mit Osteomyelitis, bakterieller Arthritis;
    • das Nervensystem und verursachen Meningitis, Enzephalitis und sogar Gehirnabszess,
    • Atmungssystem mit dem Phänomen der Lungenentzündung, begleitet von Pleuraempyem,
    • Herz-Kreislauf-System mit Erscheinungen der Bacandic Carditis mit Vegetationen am Klappenapparat des Herzens.
  • Hyperacid Gastroduodenitis sowie Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür durch Helicobacter pylori verursacht.
  • Als strahlensensibilisierendes Mittel in der Onkopathologie (Resistenz oder Resistenz gegen Krebs beruht auf Sauerstoffmangel in Tumorzellen).
  • Krebsbehandlung nach Klimchuk.
  • Entzündung des Zahnfleisches und des Kiefers (Parodontitis, Gingivitis usw.).
  • Bei Hautkrankheiten (Druckstellen, Ekzeme).
  • Umfassende Behandlung von Hämorrhoiden, Analfissuren.
  • Kombinierte Therapie gegen Alkohol- und Drogenabhängigkeit.

Indikationen für Männer:

  • Infektion mit den einfachsten Mikroorganismen:
    • Amöbiasis;
    • Urogenitale Trichomoniasis;
    • Giardiasis;
    • Gardnellose;
    • Ureaplasmose;
  • Stomatitis und Candidiasis (Soor);
  • infektiöse Schäden an Zähnen, Zahnfleisch (Gingivitis, Parodontitis);
  • bakterielle Infektion;
  • Infektionen der Bauchorgane, einschließlich Leberabszesse;
  • Prävention von Protozoen- und Bakterienkomplikationen nach chirurgischen Eingriffen;
  • komplexe Behandlung von Alkoholismus und Drogenabhängigkeit;
  • Radiosensibilisator für Krebs, auch bei der Behandlung von Krebs nach der Methode von Klimchuk.

Gebrauchsanweisung Tabletten

Gebrauchsanweisung des Arzneimittels:

  • Trichomoniasis bei Männern. Tritt bei Läsionen der Prostata, Samenbläschen, Hoden und deren Anhängen auf. Auch eine Beförderung ohne aktive Beschwerden kann zu einer chronischen Prostatitis führen. Aktiv verläuft es als Urethritis (Entzündung der Harnröhre mit Schnitt und Schmerzen beim Wasserlassen), Nebenhodenentzündung (Entzündung des Nebenhodens). Ohne Behandlung kommt es zu Unfruchtbarkeit sowie zum Risiko einer Malignität der Prostata (Krebsentartung). Metronidazol verwendet nach dem Schema:
    1. Nr. 1 (kurz): 1. Tag 500 mg Gramm dreimal täglich; 2. Tag - morgens 500 mg und mittags 250 mg - abends; 3. Tag - 500 mg morgens, 250 mg mittags und abends; 4. Tag - 250 mg dreimal; 5. Tag - 250 mg zwei p / Tag; 6. Tag - 250 mg einmal.
    2. Schema Nr. 2 (lang): täglich, zweimal täglich, bei einer Dosis von 250 mg für 10 Tage.
  • Soor bei Männern. In Form von weißlichen, saure Milch, Überfällen auf die äußeren Genitalien manifestiert. Genannte Pilze der Gattung Candida. Begleitet von starkem Juckreiz, Rötung des Kopfes, Erosion und Eiterung sind beim Abziehen des Films möglich. Metronidazol wird in Kombination mit Antimykotika angewendet, 250 mg zweimal täglich. Für 7-10 Tage.
  • Gardnellose bei Männern. Manifestiert durch einen Ausschlag an den Genitalien, grüne Sekrete aus der Harnröhre mit einem unangenehmen Geruch, Verdunkelung der Eichel, Brennen, Jucken, Schmerzen beim Wasserlassen, Fieber ist möglich. Metronidazol 500 mg dreimal täglich mit einer Therapiedauer von 5-7 Tagen.
  • Ureaplasmose bei Männern. Verursacht Prostatitis, Orchiepididymitis (Entzündung der Hoden und der Gliedmaßen), begleitet von Schmerzen im Perineum mit Symptomen von Juckreiz, Krämpfen und Brennen beim Wasserlassen, leichtem trüben Ausfluss aus der Harnröhre, geruchloser, erektiler Dysfunktion. Es führt zu einer Verlängerung der Unfruchtbarkeit während der Verlängerung der Behandlung. Metronidazol in 250 mg x 2 p / Tag über einen Zeitraum von 7-12 Tagen

Kann nicht mit Parasiten umgehen?

Helminthen sind für den Körper gefährlich, ihre Stoffwechselprodukte sind giftig und lösen dort, wo sie leben, entzündliche Prozesse aus.

Es sollte sofort mit der Behandlung beginnen! Schützen Sie sich und Ihre Lieben!

In solchen Fällen empfehlen unsere Leser die Verwendung des neuesten Tools - Tibetta Tibetan Collection from parasites.

Es hat folgende Eigenschaften:

  • Tötet mehr als 120 Arten von Parasiten für 1 Kurs
  • Es wirkt entzündungshemmend.
  • Spaltet und entfernt Eier und Larven von Parasiten
  • Zerstört pathogene Bakterien und Viren
  • Entfernt Giftstoffe und Toxine

Gegenanzeigen

Gegenanzeigen für Männer:

  • Überempfindlichkeit (allergische Reaktionen) gegen die Bestandteile des Arzneimittels.
  • Schädigungen des Zentralnervensystems, einschließlich organischer (verschiedener Genese der Epilepsie).
  • Leberfunktionsstörung (da das Arzneimittel über die Leber metabolisiert wird, kommt es zu einer Kumulation - Anreicherung und Überdosierung mit entsprechend verschriebenen Dosen).

Geschichten unserer Leser!
"Ich kaufe ein Mittel für Eltern. Sie leben im Dorf und das Risiko eines Befalls mit Parasiten ist groß. Sie nehmen es zur Vorbeugung. Ich möchte keine Medikamente mit vielen Nebenwirkungen trinken, deshalb habe ich dieses Elixier gewählt.

Das Produkt basiert auf Bienenpropolis, das eine ausgeprägte antibakterielle, antivirale Wirkung hat. Ich mag die Droge, weil sie völlig natürlich und pflanzlich ist und für die Vorbeugung sehr wichtig. "

Nebenwirkungen des Arzneimittels

Nebenwirkungen:

  • allegische Reaktionen (allergische Rhinitis, Asthma bronchiale, Urtikaria, Angioödem, Neurodermitis usw.);
  • Nervensystem: Kopfschmerzen, Ataxie, Depression, Schwindel, Übererregbarkeit, Halluzinationen, Schlaflosigkeit. Bei längerem Gebrauch - periphere Neuropathie, mögliche epileptiforme Anfälle;
  • Seitens des Gastrointestinaltrakts: lockerer Stuhl oder umgekehrt - Verstopfung, begleitet von Darmkoliken, möglicherweise eine Abnahme des Appetits des Patienten. Bei längerer Behandlung sind möglich: Pankreatitis, kryptogene Hepatitis;
  • Seitens des Urogenitalsystems: Polyurie und Dysurie, Harninkontinenz, Blasenentzündung;
  • seitens des Immunsystems: Leukopenie, Stomatitis (infolge einer Abnahme der Immunantwort);
  • aus dem Bewegungsapparat: Migrationsarthralgie.

Die Verwendung von Gelen und Salben Metronidazol für Männer

Regeln für die Verwendung von Gelen und Salben Metronidazol für Männer:

  1. Metronidazol-Gel - erhältlich in Aluminiumtuben zu 30 g in Packungen, die eine Packungsbeilage mit Gebrauchsanweisung enthalten. In der Zusammensetzung von 10 mg Wirkstoff. Das Gel selbst ist weißlich-grün und geruchlos. Es wird zweimal täglich auf eine vorgewaschene und getrocknete Oberfläche aufgetragen, wobei der Therapieverlauf zwischen 20 Tagen und 4 Monaten liegt.
  2. Metronidazol-Salbe - erhältlich in Aluminium- oder Polymertuben, in einem Karton mit Blattfutter. Es ist auf hydrophober Basis hergestellt, hält länger auf der Oberfläche als eine Creme oder ein Gel, befeuchtet die geschädigte Stelle. Die Zusammensetzung enthält 10 mg Wirkstoff. Es wird zweimal täglich auf die gereinigte, getrocknete Haut aufgetragen, die Therapiedauer beträgt 7-10 Tage.
  3. Metronidazol-Creme ist weiß, von mittlerer Konsistenz und hydrophil. Erhältlich in einer 15 g Tube, in einem Karton mit Gebrauchsanweisung. Es wird empfohlen, auf die Gesichtsfläche aufzutragen, die Creme zieht schnell ein und hinterlässt keine Rückstände. Auch zweimal täglich auf zuvor gereinigte und getrocknete Haut auftragen. Die Therapiedauer beträgt 20 Tage bis 4 Monate.

Die topische Anwendung von Cremes, Salben und Gelen reduziert das Vorhandensein von Nebenwirkungen auf ein Minimum, da die minimale Menge des Arzneimittels über die Haut vom Blut absorbiert wird.

Gebrauchsanweisung Lösung Metronidazol zur Infusion

Transparente Lösung mit hellgelb-grünem Farbton. Indikationen: schwerer Verlauf von Infektionskrankheiten als strahlensensibilisierende Droge.

Nebenwirkungen sind die gleichen wie bei oralen Formen sowie lokale Reaktionen:

Medikamentenkosten

Metronidazol kosten:

  • Infusionslösung 500 mg 100 ml - 23-87 Rubel;
  • 250 mg Tabletten Nr. 20 - 24-116 Rubel;
  • 500 mg Tabletten Nr. 20 - 61-73 Rubel;
  • Metronidazol-Gel - 260-300 Rubel.

Können Männer Metronidazol trinken?

Wofür wird Metronidazol verschrieben und wie ist ein Parasitenmedikament richtig einzunehmen?

Seit vielen Jahren versuchen, Parasiten loszuwerden?

Der Institutsleiter: „Sie werden erstaunt sein, wie einfach es ist, Parasiten zu beseitigen, die täglich eingenommen werden.

Das Medikament Metronidazol MS zeigt ein breites Wirkungsspektrum und besitzt antimikrobielle, antiprotozoale, entzündungshemmende Eigenschaften. Eingeschlossen in die Gruppe der Antibiotika. Um mit der Behandlung zu beginnen, müssen Sie die Wirkung von Metronidazol verstehen und wissen, womit es hilft. Bei richtiger Anwendung des Medikaments kann die Krankheit schnell beseitigt werden, ohne die Gesundheit zu schädigen.

Allgemeine Informationen zum Medikament

Der Wirkstoff ist Metronidazol 250 mg. Das Medikament ist in weißen Tabletten und in Form eines Gels und einer Infusionslösung erhältlich.

Um Parasiten loszuwerden, setzen unsere Leser Intoxic erfolgreich ein. Angesichts der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit zu widmen.
Lesen Sie hier mehr...

Wie wirkt Metronidazol auf den Körper und wofür hilft es? Eine Besonderheit ist das schnelle Eindringen von Wirkstoffen in die Zelle sowie in Gewebe und innere Organe. Das Medikament, das in den Körper eindringt, beginnt mit der DNA der Zellen zu interagieren, die die Krankheit verursacht haben. Es stoppt die Ausbreitung von Infektionen.

Da die Wirkstoffe von Metronidazol nur die Zellen von Bakterien schädigen, leidet der menschliche Körper nicht. Um das Ergebnis zu erzielen, werden häufig hohe Dosen des Arzneimittels verschrieben. Bei Bedarf wird die Dosierung reduziert. Tabletten sind kein Lebensmittelzusatz.

Das Medikament dringt fast vollständig in das Blut ein. Nach einigen Stunden wird die Wirkung der Behandlungsverbindung beobachtet. Die größte Konzentration wird im Speichel, in den Sekreten der Genitalorgane, der Lunge, der Haut, der Leber und des Gehirns beobachtet. Nach 7 Stunden ist das Medikament fast vollständig im Urin ausgeschieden.

Der Verkauf des Arzneimittels in Apotheken erfolgt nur auf Rezept. Die Haltbarkeit verschiedener Hersteller ist unterschiedlich und kann 3 oder 5 Jahre betragen. Der Durchschnittspreis des Arzneimittels in Form von Tabletten beträgt etwa 100 Rubel.

Fälle, in denen die Verwendung des Arzneimittels ratsam ist

Parasiten, die im Verlauf ihrer lebenswichtigen Aktivität in den menschlichen Körper eindringen, setzen Toxine frei und stören die Funktion der inneren Organe. Während der Infektion schwächt sich das Immunsystem aufgrund des großen Verlustes an Vitaminen und anderen nützlichen Substanzen. Infolgedessen geht die Konfrontation mit einer Infektion verloren.

Metronidazol, für die Ärzte verschreiben können? Das Medikament Metronidazol hilft bei der Bekämpfung von Keimen und stärkt die Abwehrkräfte des Körpers. Welche Pillen können bei einer helminthischen Invasion helfen? Das Tool gilt nicht für Antiparasitika. Die Pillen sind für Krankheiten vorgesehen, die durch die Vitalaktivität von Krankheitserregern entstehen, die parallel zu Anthelminthika verabreicht werden.

Der Anwendungsbereich des Medikaments Metronidazol ist breit. Durch die Einnahme des Medikaments gehen die Schmerzen zurück, die Übelkeit verschwindet, der Stuhl normalisiert sich und das allgemeine Wohlbefinden des Patienten verbessert sich. Was hilft Metronidazol bei:

  1. Infektionen durch die einfachsten Krankheitserreger: Amöbenruhr, Leberabszess, Giardiasis, Trichomoniasis, Trichomonas-Vaginitis oder Urethritis.
  2. Sie können Krankheiten heilen, die durch Bakterien vom Typ Bakteroid verursacht werden. Gelenke und Knochen, das Zentralnervensystem, das Gehirn (Meningitis, Abszess) können betroffen sein.
  3. Das Medikament wird bei der Behandlung von Krankheiten verwendet, die durch Clostridien, Peptokokken und Peptostreptokokkami verursacht werden. Vor diesem Hintergrund können Peritonitis, Leberabszess, Endometritis und Ovarialabszess auftreten.
  4. Metronidazol kann Magen und Zwölffingerdarm bei einem durch das Bakterium Helicobacter pylori verursachten Geschwür behandeln.
  5. Das Medikament behandelt Gastritis und Duodenitis.
  6. Zur Vorbeugung nach der Operation zuweisen.
  7. Metronidazol wird gegen Krebs eingenommen. Das Medikament erhöht die Empfindlichkeit von Tumoren gegenüber Strahlung.

Woraus können Metronidazol-Frauen ernannt werden? Frauen sind anfälliger für Genitalinfektionen. Dies ist auf die physiologischen Eigenschaften der Struktur des Körpers zurückzuführen. Oft werden diese Pillen verschrieben, um gynäkologische Probleme zu lösen. Entladen mit bakterieller Vaginose, Vaginitis, Blasenentzündung, Soor, Entzündung der Gliedmaßen.

Patientenbewertungen sind positiv. Tatiana, 41: „Sah dieses Medikament für gynäkologische Erkrankungen. Es gab keine Nebenwirkungen und war vom Preis angenehm überrascht. Habe Blasenentzündungspillen benutzt. “

Welche Krankheiten können Männern verschrieben werden? Für Männer, bei Trichomoniasis, Amöbiasis, Giardiasis verschrieben. Der Grund für die Ernennung des Arzneimittels ist ein Abszeß der Lunge oder Leber, Lungenentzündung, Meningitis, Peritonitis.

Die männlichen Geschlechtsorgane sind von Infektionsprozessen betroffen. Die Prostata, Samenbläschen, Hoden und ihre Anhänge sind betroffen. In diesen Fällen ist es ratsam, Metronidazol für Männer zu verwenden.

Auch Männer erhalten überwiegend positive Bewertungen. Igor, 34 Jahre alt: „Ich trinke das Medikament in Kombinationstherapie gegen Giardiasis. Am zweiten Tag nahmen die Symptome der Krankheit ab. Sie haben sich für 7 Tage zum Trinken angemeldet. “

Vorsichtsmaßnahmen

Während der Behandlung mit Metronidazol sollten Kontraindikationen für das Rezept berücksichtigt werden:

  • hohe Empfindlichkeit gegenüber mindestens einer der Komponenten des Arzneimittels;
  • verminderte Anzahl weißer Blutkörperchen;
  • Epilepsie und andere Störungen im Zusammenhang mit dem Zentralnervensystem;
  • die ersten drei Monate des Tragens eines Kindes;
  • Stillzeit.

Mit Vorsicht bei Erkrankungen der Leber und der Nieren, Patienten mit Diabetes mellitus. Die Ernennung im zweiten und dritten Trimenon der Schwangerschaft erfolgt unter strenger Aufsicht eines Arztes.

Wenn Sie Metronidazol über einen längeren Zeitraum trinken oder die Empfehlungen eines Spezialisten nicht befolgen, können Nebenwirkungen auftreten, die sich in Hautausschlag, Urtikaria und verstopfter Nase äußern. Es können Schwindelanfälle und Kopfschmerzen auftreten. Manchmal kommt es zu Bewusstlosigkeit, Reizbarkeit und Schlafstörungen. Vergiftungssymptome: Übelkeit, Erbrechen, abnormaler Stuhlgang, Appetitverlust. In einigen Fällen entwickelt Candidiasis, Blasenentzündung.

Die gleichzeitige Anwendung mit anderen Arzneimitteln kann allergische Reaktionen und anhaltende Verstopfung verursachen. Daher ist es wichtig, den Arzt über die Medikamente zu informieren, die der Patient einnimmt. Kann es mit Antibiotika kombiniert werden? Das Medikament kann parallel zu antibakteriellen Medikamenten getrunken werden.

Überdosierung kann zu Vergiftungen führen. Magen- und Magenschmerzen entwickeln sich, Übelkeit und Erbrechen treten auf und es treten Krämpfe auf. Gestört von Schwäche, Schläfrigkeit, Appetitlosigkeit.

Wie ist Metronidazol einzunehmen? Es gibt mehrere wichtige Funktionen:

  1. Das Risiko von Nebenwirkungen steigt, wenn Sie gleichzeitig Alkohol trinken.
  2. Es kann nicht in Verbindung mit Amoxicillin bei Patienten unter 18 Jahren verschrieben werden.
  3. Vor dem Hintergrund der Einnahme von Pillen verfärbt sich der Urin dunkel.
  4. Bei langfristiger Anwendung des Arzneimittels sollte das Blutbild überprüft werden.
  5. Während der Behandlung von Genitalinfektionen ist das Geschlecht ausgeschlossen. Wenn eine Diagnose gefunden wird, müssen sich beide Partner einer Behandlung unterziehen.
  6. Wenn nach der Behandlung von Giardiasis die Symptome weiterhin bestehen, sollten Sie die Tests drei Wochen nach der letzten Pille wiederholen. Manchmal gibt es Fälle, in denen die Krankheit erfolgreich geheilt wurde, die Symptome des Wurmbefalls jedoch bestehen blieben.
  7. Während des gesamten Behandlungsverlaufs müssen Aktivitäten, die eine erhöhte Aufmerksamkeit erfordern, einschließlich Autofahren, ausgeschlossen werden. Die Reduktion der Reaktion verläuft unmittelbar nach Absetzen des Arzneimittels.

Nur ein Arzt kann das Medikament unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale durch ein anderes Metronidazol-Analogon ersetzen, das eine ähnliche Wirkung hat. Die folgenden Medikamente können verschrieben werden: Trihopol, Metrogil, Ornidazol, Dazolik.

Nutzungsbedingungen

Die richtige Dosierung kann einen Arzt erst nach einer Reihe von Untersuchungen bestimmen. Unabhängige Änderung der Dosis ist verboten. Wann müssen Sie Tabletten vor oder nach den Mahlzeiten trinken? Es wird empfohlen, während oder nach den Mahlzeiten Tabletten mit etwas Wasser zu trinken. Tabletten sollten nicht gekaut oder gekaut werden.

Wie viele Tage wird empfohlen, um das Medikament zu verwenden? Die Behandlung sollte nicht länger als 10 Tage dauern. Die tägliche Dosis sollte in 2-3 Dosen aufgeteilt werden. Das Behandlungsschema für Kinder und Erwachsene ist unterschiedlich:

  1. Bei Trichomoniasis müssen Erwachsene 500 mg pro Tag in zwei Dosen einnehmen. Die Behandlung dauert bis zu 10 Tage. Kinder von 2 bis 5 Jahren verschrieben 250 mg, in zwei Teile geteilt. In Zukunft kann die Tagesdosis auf 370 mg erhöht werden.
  2. Wie man Pillen mit Giardiasis nimmt? Erwachsene erhalten 500 mg zweimal täglich. Die Behandlungsdauer beträgt nicht mehr als eine Woche. Für Kinder von 2 bis 8 Jahren kann die Dosierung 250 bis 375 mg pro Tag betragen. Die Behandlungsdauer beträgt nicht mehr als 5 Tage.
  3. Bei Colitis ulcerosa durch das Bakterium Helicobacter Pylori werden dreimal täglich 500 mg angewendet. In diesem Fall raten Ärzte häufig: "Nehmen Sie das Medikament in Kombination mit Amoxicillin ein."

Vor der Anwendung sollten Sie die Anweisungen lesen, um festzustellen, mit welchen Antihelminthika kombiniert werden kann.

Metronidazol Tabletten helfen, die Krankheit schnell und effektiv loszuwerden. Aber nur für den Fall, dass rechtzeitig ein Fachmann zu Rate gezogen wird und alle seine Empfehlungen befolgt werden. Die Selbstauswahl der Dosierung und Dauer der Behandlung kann zu Komplikationen führen.

Wie ist Metronidazol einzunehmen?

  • 1 Allgemeine Informationen
  • 2 Release Form und Zusammensetzung
  • 3 Indikationen
  • 4 Gegenanzeigen
  • 5 Gebrauchsanweisung "Metronidazol"
    • 5.1 Für Erwachsene
    • 5.2 Dosierungen für Kinder
  • 6 Darf ich schwanger sein und stillen?
    • 6.1 Analoga der Droge
  • 7 Nebenwirkungen
  • 8 Kompatibilität

In den Apothekenketten gibt es viele Medikamente, die auf die Zerstörung von Parasiten im menschlichen Körper abzielen. Metronidazol, als eines der wirksamsten, gewinnt von Tag zu Tag an Popularität. Es bezieht sich auf die synthetischen Medikamente mit antibakterieller und antiprotozoaler Wirkung, mit denen Sie Nagelpilz und andere parasitäre Krankheiten loswerden können. Die Aufnahme "Metronidazol" sollte nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen, der nach den Ergebnissen der Laboruntersuchungen die Diagnose erstellt und eine individuelle Behandlung verschreibt.

Metronidazol ist ein Arzneimittel zur Entfernung schädlicher Protozoen und einiger Bakterien aus dem menschlichen Körper.

allgemeine Informationen

Das beste Mittel gegen Protozoen - Metronidazol (aus dem Lateinischen Metronidazolum) - hat ein breites Wirkungsspektrum und wirkt gegen die einfachsten Mikroorganismen sowie gegen anaerobe Bakterien. Heute hat Metronidazol eine ganze Liste von Analoga und verschiedene Formen der Freisetzung, wodurch es zugänglicher und gefragter wird. Es wird in verschiedenen Bereichen der Medizin eingesetzt: Gynäkologie, Dermatologie, Chirurgie, Gastroenterologie und Urologie. Personen, die große Mengen Alkohol konsumieren, wird Metronidazol verschrieben, um eine Abneigung gegen alkoholische Getränke zu entwickeln.

Während des Eindringens von Wirkstoffkomponenten in den menschlichen Körper wird die Synthese von Nukleinsäuren in der Parasiten-DNA unterdrückt. Die Wirkung von "Metronidazol" auf verschiedene Bakterien: Bakteroide, Giardia, Pervotella, Gardnerella, Clostridia usw. Die höchste Konzentration des beschriebenen Arzneimittels wird in 1 bis 3 Stunden beobachtet. Für die Halbwertszeit von Arzneimitteln werden 6 bis 12 Stunden benötigt. Wenn die Gebrauchsanweisung des Arzneimittels "Metronidazol" vollständig eingehalten wird, ist das Risiko von Nebenwirkungen minimal. Viele interessieren sich dafür, wie viel diese beliebte und wirksame Parasitenmedizin kostet? Überraschenderweise ist der Preis für "Metronidazol" nicht hoch und reicht von 50 bis 150 Rubel.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Release Form und Zusammensetzung

Produziert Antiprotozoen-Medikamente in den folgenden Formen:

  • Tabletten, verpackt in Behältern zu 20 Stück und in Blistern zu 10 Stück;
  • Kerzen in einer Packung von 10 Stück;
  • Infusionslösung, abgefüllt in Plastikflaschen;
  • Das Gel, das keine Farbe hat und für den vaginalen Gebrauch bestimmt ist, wird in Röhrchen gegeben, die mit einem Applikator ausgestattet sind.

"Metronidazol" ist in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich: zum Einnehmen, für Injektionen und zum Abwischen.

Injektionsform "Metronidazol" - Lösung "Metronid". Es wird angenommen, dass Metronid bei parasitären Erkrankungen wirksamer ist als seine Gegenstücke, beispielsweise Trykhopol, und zwar in einer pulverförmigen Konsistenz, die schwieriger einzunehmen ist. Der therapeutische Kurs "Metronid" besteht darin, 2 intramuskuläre Injektionen durchzuführen, die nach 48 Stunden durchgeführt werden.

Die Zusammensetzung des Arzneimittels zur Bekämpfung von Parasiten umfasst die folgenden Komponenten:

  • Metronidazol;
  • Lebensmittelzusatzstoff E1520;
  • Carbopol;
  • Propylparaben;
  • Trilon B;
  • destilliertes Wasser;
  • Ätznatron

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Indikationen

Die folgenden parasitären Krankheiten werden mit Metronidazol behandelt:

  • Giardiasis;
  • extraintestinale Amöbiasis;
  • Giardiasis;
  • Meningitis;
  • Gehirnabszeß;
  • kutane Leishmaniose;
  • Infektionskrankheiten des Gelenk- und Knochengewebes;
  • Endokarditis;
  • Bauchfellentzündung;
  • ulzerative Läsion des Zwölffingerdarms;
  • Entzündung der Magenmembran, ausgelöst durch eine pathogene Mikroflora;
  • Trichomoniasis, Trichomonas-Vaginitis bei Frauen und Urethritis bei Männern (aber es ist besser, Pillen der antiparasitären Wirkung "Trichopol" zu nehmen).

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Gegenanzeigen

"Metronidazol" wird nicht empfohlen für Stillzeit und Schwangerschaft, individuelle Unverträglichkeit der Bestandteile, das Vorhandensein von Problemen mit den Nieren oder der Leber.

Patienten sollten in folgenden Fällen auf die Einnahme von Metronidazol verzichten:

  • im Falle einer Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels;
  • wenn die Anzahl der Leukozyten in der minimalen Menge liegt, war dies auch in der Geschichte der Fall;
  • während der Schwangerschaft und Stillzeit;
  • mit individueller Unverträglichkeit gegenüber den Komponenten von Metronidazol;
  • Verwenden Sie Medikamente mit Vorsicht bei Leber- und Nierenfunktionsstörungen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Um Parasiten loszuwerden, setzen unsere Leser Intoxic erfolgreich ein. Angesichts der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit zu widmen.
Lesen Sie hier mehr...

Gebrauchsanweisung "Metronidazol"

Bei der Behandlung von parasitären Erkrankungen ist es wichtig, eine Regel zu beachten: Die Einnahme von Medikamenten insbesondere von Parasiten und Metronidazol sollte nach Rücksprache mit einem qualifizierten Arzt erfolgen. Nur ein Parasitologe kann die für den Patienten erforderliche Dosierung bestimmen, ohne dass Nebenwirkungen auftreten. Es ist zu beachten, dass fast alle Antiparasitika toxisch sind, sodass das Behandlungsschema direkt vom Alter des Patienten und der Schwere der Erkrankung abhängt.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Für Erwachsene

Die Dosierung von Metronidazol ist abhängig von der Diagnose wie folgt:

  • Bei Clostridien. Dem Patienten werden antibakterielle Mittel verschrieben, gegen die Clostridien empfindlich sind. Dazu gehört "Metronidazol", es wird empfohlen, 500 mg zweimal täglich nach einer Mahlzeit oral einzunehmen. Die Entfernung der Clostridien dauert 1-1,5 Wochen.
  • Mit Trichomoniasis. Ihnen werden 10 Tage lang 2 Tabletten morgens und abends verschrieben. Während der Therapie wird die Tablette empfohlen, Kerzen "Metronidazol" 2 Stück 2 mal täglich zu verwenden.
  • Mit Giardiasis. Empfehlen Sie 2 Tabletten für 5-7 Tage.
  • Mit Balantidiasis. Weisen Sie dreimal täglich 0,75 g des Arzneimittels zu. Die Kursdauer beträgt 5-6 Tage.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Dosierungen für Kinder

Metronidazol ist zur Behandlung von parasitären Erkrankungen auch bei Säuglingen zugelassen.

Welche Behandlung ist gegen Parasiten für junge Patienten vorgeschrieben? Um die Kinder zu nehmen, sollte das Medikament "Metronidazol" je nach Alter wie folgt sein:

  • Mit Trichomoniasis für Kinder von 2 bis 5 Jahren - 0,25 g zweimal täglich für 10 Tage. Älter als 10 Jahre - 0,5 g pro Tag. Die für den Tag vorgesehene Dosierung, geteilt durch das 2-fache. Trinken Sie Medizin für Parasiten Jahrzehnt.
  • Mit Giardiasis bei Säuglingen bis zu 12 Monaten - 125 mg pro Tag. Für Babys von 2 bis 4 Jahren, je 0,25 g, 5 bis 8 Jahre - 0 375 g und über 8 Jahre, je 0,5 g, aufgeteilt in morgens und abends. Die Dauer des Therapiekurses beträgt 5 Tage.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Darf ich schwanger sein und stillen?

Es wird nicht empfohlen, das Arzneimittel Metronidazol zur Bekämpfung von Parasiten bei Frauen in einer Position zu verwenden, die sich im ersten Trimenon der Schwangerschaft befinden. Mit äußerster Vorsicht und unter Aufsicht des behandelnden Arztes kann während des zweiten und dritten Schwangerschaftstrimesters ein Antiparasitikum angewendet werden. Im Idealfall ist es für schwangere Frauen besser, ein sichereres Medikament zu wählen, das in seiner Wirkung Metronidazol ähnelt. So kann das praktisch harmlose medizinische Präparat "Ornidazol" im Kampf gegen pathogene Mikroorganismen eingenommen werden. Vor dem Hintergrund der Verwendung von "Ornidazol" können Sie Alkohol trinken, aber dies gilt natürlich nicht für Frauen in der Position.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Analoga der Droge

Wenn Sie Metronidazol aus irgendeinem Grund nicht anwenden können, verschreiben die Ärzte ihre analogen Medikamente:

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Nebenwirkungen

Während der Anwendung von Metronidazol können solche negativen Manifestationen auftreten:

  • Kopfschmerzen;
  • Schlaflosigkeit;
  • Schwäche;
  • Reizbarkeit;
  • Bauchschmerzen;
  • beeinträchtigter Stuhl;
  • Kolik;
  • Appetitlosigkeit;
  • Brechreiz;
  • Empfindung in der Mundhöhle des Metalls;
  • Candidiasis;
  • verstopfte Nase;
  • Fieber;
  • schmerzende Gelenke;
  • Urtikaria;
  • Verletzung des Wasserlassens;
  • Entzündung der Schleimhäute von Mund und Harnstoff;
  • Hautausschlag.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kompatibilität

Bei der Anwendung von "Metronidazol" wird die gleichzeitige Anwendung des Antihelmintikums "Vermox", das auch in Kombination mit Antikoagulanzien verboten ist, nicht empfohlen, da dies zu einer erhöhten therapeutischen Wirkung führt, die eine gefährliche Überdosierung darstellt. Es ist möglich, die Konzentration von "Metronidazol" im Blutplasma zu erhöhen, wenn Sie es zusammen mit "Cimetidin" trinken. Es ist verboten, bei der Beseitigung von Parasiten alkoholhaltige Getränke zu sich zu nehmen, da dies zu einer Alkoholintoleranz führt. Die heilende Wirkung von Metronidazol wird verstärkt, wenn es mit Medikamenten der Sulfonamidgruppe kombiniert wird. Das Tandem von Antiparasitikum und Disulfiram ist gefährlich für die Entwicklung schmerzhafter Symptome, die mit einer Schädigung des Nervensystems verbunden sind. Es besteht die Gefahr einer Lithiumvergiftung, wenn Sie zusammen mit dem betreffenden Medikament lithiumhaltige Medikamente einnehmen.

Metronidazol, für das Männer verschrieben werden

Es gibt keine solche Person, die früher oder später nicht auf ein Problem gestoßen ist, das mit einer Infektionskrankheit verbunden ist. Daher bleibt die Frage, wie diese Beschwerden zu behandeln sind, immer offen. Die Leute sind daran interessiert, dass das Medikament nicht zu teuer war, aber gleichzeitig effektiv und mit den geringsten Nebenwirkungen ist. Es gibt eine große Anzahl solcher Medikamente. Was soll man wählen? Sprechen wir über Metronidazol, das dem Körper hilft, die Infektion loszuwerden. Bevor Sie jedoch mit der Behandlung mit diesem Arzneimittel beginnen, sollten Sie alle Informationen aus zuverlässigen Quellen beziehen, ohne sich auf imaginäre Gerüchte verlassen zu müssen.

Was ist Metronidazol?

Es ist ein antibakterielles und antimikrobielles Medikament, das dabei hilft, viele Krankheiten loszuwerden. Alle werfen die Frage auf - ist es ein Antibiotikum? Die Antwort ist eindeutig - nein. Er hat überhaupt nichts mit Antibiotika zu tun. Schließlich werden sie aus Pilzen hergestellt, und zur Herstellung von Metronidazol werden Chemikalien verwendet. Es ist in Tabletten, Ampullen, Cremes, Gelen, Lösungen, Kapseln und Zäpfchen erhältlich. Dementsprechend kann es auf verschiedene Arten aufgenommen werden. Es ist wichtig, in Bezug auf den Verabreichungsweg und die Dosierung immer Ihren Arzt zu konsultieren.

Es sollte nicht vergessen werden, dass die Pillen nach einer Mahlzeit eingenommen und mit viel Wasser getrunken werden sollten.

Bei der Verwendung von Cremes und Gelen auf der Basis von Metronidazol müssen Sie vorsichtig sein und den Kontakt mit den Augen vermeiden. In diesem Fall müssen Sie zuerst die Augen gründlich mit fließendem Wasser ausspülen.

Dieses Medikament wird sehr schnell resorbiert und gelangt in die Zellen, Gewebe des Körpers. Es ist nicht ratsam, länger als 10 Tage zu dauern. Im Allgemeinen hängt alles vom Grad der Erkrankung und den individuellen Merkmalen der Person ab, die vom behandelnden Arzt bestimmt werden.

Metronidazol kann in Verbindung mit Antibiotika angewendet werden.

Wofür wird Metronidazol verschrieben?

Es bekämpft wirksam Bakterien, die durch verschiedene Infektionen verursacht werden, mit Ausnahme von Grippe und Erkältungen. Der Anwendungsbereich ist recht breit. Man kann sagen, dass es ein universelles Mittel für viele Probleme ist.

Metronidazol-Tabletten:

  1. Hilft bei der Heilung von postoperativen Wunden am Bauch und den weiblichen Genitalien;
  2. Sie behandeln Krankheiten, die durch Bakteroide verursacht werden und die Knochen und Gelenke, das Nervensystem, betreffen.
  3. Sie behandeln Protozoeninfektionen, Amöbiasis, Trichomoniasis, Giardiasis und Balantidiasis;
  4. Kampf mit Infektionen, die Clostridien verursachen, die die Beckenorgane und die Bauchhöhle betreffen;
  5. Sie töten Bakterien Helicobacter, die Gastritis und Magengeschwüre verursachen können;
  6. Sie sind gute Helfer bei der Strahlentherapie von Krebskranken.
  7. Behandeln Sie Gingivitis - Gingivitis und Parodontitis.
  8. Sie sind eine gute Prophylaxe vor Operationen;
  9. Hilfe bei Hautproblemen. Verwendet für Ekzeme, Dekubitus, Wunden und Hämorrhoiden.
  10. In Verbindung mit anderen Medikamenten helfen sie, Drogenabhängigkeit und Alkoholismus zu heilen.

Sie sollten wissen, dass Metronidazol für schwangere Frauen und Kinder bis zu drei Jahren nicht wünschenswert ist. Wenn ein solcher Bedarf besteht, sollte die Behandlung mit äußerster Vorsicht angegangen werden.

Die Wirksamkeit wird in diesen Fällen erreicht, wenn die Konzentration des Arzneimittels im Blut des Patienten innerhalb der zulässigen Grenzen der Norm liegt. Daher ist es notwendig, dieses Arzneimittel in einer strengen Reihenfolge einzunehmen, wobei ein bestimmter Zeitplan eingehalten und seine Aufnahme auch bei verbessertem Gesundheitszustand nicht beendet werden muss. Der Zustand kann sich verbessern, aber die pathogenen Mikroben, wenn nicht alle, dann ein Teil von ihnen, können tief im Körper liegen und ihn nach einiger Zeit mit noch größerer Kraft und mit guter Resistenz gegen das Medikament wieder angreifen.

Metronidazol und gynäkologische Erkrankungen.

Es scheint, bereits alles in Betracht gezogen zu haben, was Metronidazol hilft. Aber die Liste seiner nützlichen Eigenschaften endet nicht dort. Dies ist ein unverzichtbares Instrument bei der Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen. Zufällig sind Frauen viel häufiger als Männer Genitalinfektionen ausgesetzt. Dies ist auf ihre physiologischen Eigenschaften des Organismus zurückzuführen. Daher empfehlen die Ärzte Frauen dringend, sich routinemäßigen Vorsorgeuntersuchungen zu unterziehen und mindestens zweimal im Jahr eine gynäkologische Klinik aufzusuchen. Sehr oft empfehlen Ärzte die Verwendung von Arzneimitteln auf der Basis von Metronidazol, um verschiedene gynäkologische Probleme zu lösen.

Welche Pillen Metronidazol?

Sie helfen:

  • Sexuell übertragbare Infektionen zu heilen;
  • Besiege parasitäre Invasionen.
  • Heilung von Gebärmutter- und Eileitererkrankungen;
  • Bei der Behandlung von Eierstockentzündungen;
  • Im Kampf gegen Blasenentzündung, Urethritis und Vaginitis;
  • Mit einer gebrochenen Scheidenflora.

Dies ist die Hauptliste der Behandlung von Frauen mit Metronidazol. Jede dieser Krankheiten sollte sofort behandelt werden, um Komplikationen vorzubeugen, nach denen eine schreckliche Diagnose für die Frau folgen kann - Unfruchtbarkeit.

Bei der Behandlung von sexuell übertragbaren Krankheiten müssen beide Partner eine Schulung absolvieren, da sonst ein Rückfall nicht zu vermeiden ist. Dies ist der Hauptgrund, warum Metronidazol Männern verschrieben wird.

Wie Metronidazol bei der Behandlung bestimmter Krankheiten einzunehmen ist.

Viele Menschen interessieren sich für die Frage, ob Metronidazol bei der Behandlung von Magenkrebs helfen kann? Dieses Tool wird in diesem Fall verwendet, um die Empfindlichkeit des Körpers gegenüber Strahlentherapie zu erhöhen.

Es gibt Zeiten, in denen dieses Medikament empfohlen wird, um Akne und Akne zu heilen, wenn der Hauptgrund für ihr Auftreten eine Infektion ist. Am häufigsten wird Metronidazol in Form eines Gels verwendet. Bei schwerer und fortgeschrittener Form sind Tabletten jedoch mit der Behandlung verbunden. Wenn die Mikroorganismen, die dieses Problem verursachen, empfindlich auf Metronidazol reagieren, wird ein positiver Effekt relativ schnell erzielt.

Kann ich diese Pillen gegen Durchfall einnehmen? Ohne die Empfehlung eines Arztes ist dies unerwünscht. Es gibt viele Tools, mit denen Sie dieses Problem beheben können. Wenn sich bei der Ermittlung der Durchfallursachen und nach Bestehen von Stuhluntersuchungen herausstellt, dass der Durchfall durch Giardia verursacht wird, kann der Arzt dieses Medikament verschreiben. Nur eine Woche später wird es kein Problem geben.

Metronidazol erfüllt möglicherweise nicht die Erwartungen, wenn:

  1. Das Medikament wird vom Körper nicht individuell wahrgenommen.
  2. Bakterien haben sich lange daran gewöhnt.
  3. Falsch, um es anzuwenden.

Sollte nach drei Tagen Metronidazol keine Besserung des Körpers eintreten, sollte dies Ihrem Arzt mitgeteilt werden, er wird in der Lage sein, ein ähnliches, aber wirksameres Medikament zu wählen.

Nebenwirkungen und Gegenanzeigen.

Jetzt ist klar, aus welchen Pillen Metronidazol besteht. Zieht eine breite Palette ihrer Aktionen und recht erschwinglichen Preis. Wie jedes andere Arzneimittel sollte dieses Mittel jedoch mit Vorsicht angewendet werden.

Es kann die folgenden Nebenwirkungen haben:

  • Seitens des Magen-Darm-Traktes sind Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung, Darmkolik, Mundtrockenheit möglich.
  • Aus dem Nervensystem Kopfschmerzen, Depressionen, Schlaflosigkeit, ständige Erregbarkeit, Zittern, Krämpfe.

Es sollte bedacht werden, dass dieses Medikament die psychomotorischen Reaktionen dämpft und Schwindel verursacht. Daher sollte es mit äußerster Vorsicht von Menschen eingenommen werden, die Gelassenheit und Aufmerksamkeit benötigen.

Es ist nicht ratsam, Metronidazol zu verwenden:

  1. Schwangere oder stillende Frauen;
  2. Patienten mit Epilepsie;
  3. Menschen mit Magen-Darm-Erkrankungen, Patienten mit Leber und Nieren;
  4. Missbrauch alkoholischer Getränke;
  5. Unter nervöser Aufregung leiden.

Es ist wichtig zu bedenken, dass das Trinken von Alkohol zwei Tage vor der Einnahme von Metronidazol-Tabletten und zwei Tage danach äußerst kontraindiziert ist. Dies kann neurologische Symptome verursachen. Auch sind nicht alle Medikamente mit diesem Medikament kompatibel. Jede Inkompatibilität kann eine Reihe unerwünschter Nebenwirkungen verursachen.

Aus dem Vorstehenden folgt, dass Metronidazol in der Tat ein sehr gutes und wirksames Heilmittel für viele Krankheiten ist. Sie müssen es jedoch streng unter ärztlicher Aufsicht einnehmen. Denn jede Selbstmedikation ist mit den negativsten und unerwünschtesten Folgen behaftet.

Analoga der Droge

Metronidazol ist ein Medikament aus der Gruppe der Nitramidazole, ein synthetisches Derivat von Azomycin (in der Natur Streptomyces spp. Synthetisiert).

Es gibt viele Generika (Analoga) des Originalarzneimittels:

  • Trichopol ist eine polnische Produktion, erhältlich in Tabletten in Blister Nr. 20 zu je 250 mg (Kosten in Online-Apotheken von 70 bis 100 Rubel), Lösung für intravenöse Infusionen 5 mg / ml 100,0 (90-150 Rubel).
  • Klion - das Herkunftsland ist Ungarn; 250 mg Nummer 20 in einer Blisterpackung (58-100 Rubel).
  • Metrogyl - Hersteller Indien, Lösung für intravenöse Infusionen 5 mg / ml 100 ml (25-50 Rubel), Gel 10 mg 30 g (130-200 Rubel), Metrogil Denta Gel d / Zahnfleisch 20 g (200-280 mg).
  • Flagin - Frankreich, tabl. 250 mg Nr. 20 (110-250 Rubel).
  • Dazolik - Indien, Tisch. 500 mg №10 (28-360 Rubel).
  • Meratin - UK, Infusionslösung 5 mg / ml 100 ml (310-650 Rubel).
  • Ornigil - Ukraine, Lösung für IV-Infusionen 5 mg / ml 100,0 (170-370 Rubel).
  • Ornidazol - Russland, Tabelle. 500 mg Nummer 10 (60-170 Rubel).
  • Efloran - Slowenien, Lösung für intravenöse Infusionen 5 mg / ml 100,0 (220-500 Rubel), tab. 400 mg pro Glas Flasche Nummer 10 (270-450 Rubel).
  • Triccaside - Kanada, Mützen. 500 mg Nummer 15 und Nummer 30 (120-600 Rubel) und andere Medikamente.

Metronidazol Indikationen

Indikationen für die Verwendung von Metronidazol:

  • Trichomoniasis (akut, chronisch, kompliziert), einschließlich Trichomonas-Vaginitis, Urethritis.
  • Intestinale und extraintestinale Amöbiasis, Amöbenleberabszess.
  • Giardiasis.
  • Gardnellose
  • In Kombinationstherapie von Pilzläsionen (einschließlich Candidiasis oder Soor).
  • Trichomonas Urethritis und Vaginitis.
  • Balantidiasis.
  • Zur Vorbeugung von Komplikationen in der postoperativen Phase mit diffuser Peritonitis, Leberabszess, Gebärmutterkürettage, Operationen an den Beckenorganen.
  • Behandlung von entzündlichen Infektionskrankheiten des Beckens (Vaginitis, Salpingitis usw. - bei Frauen; Orchitis, Epididymitis, Prostatitis usw. - bei Männern)
  • Infektionen durch Bakteroide, die Folgendes beeinflussen können:
    • Bewegungsapparat mit Osteomyelitis, bakterieller Arthritis;
    • das Nervensystem und verursachen Meningitis, Enzephalitis und sogar Gehirnabszess,
    • Atmungssystem mit dem Phänomen der Lungenentzündung, begleitet von Pleuraempyem,
    • Herz-Kreislauf-System mit Erscheinungen der Bacandic Carditis mit Vegetationen am Klappenapparat des Herzens.
  • Hyperacid Gastroduodenitis sowie Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür durch Helicobacter pylori verursacht.
  • Als strahlensensibilisierendes Mittel in der Onkopathologie (Resistenz oder Resistenz gegen Krebs beruht auf Sauerstoffmangel in Tumorzellen).
  • Krebsbehandlung nach Klimchuk.
  • Entzündung des Zahnfleisches und des Kiefers (Parodontitis, Gingivitis usw.).
  • Bei Hautkrankheiten (Druckstellen, Ekzeme).
  • Umfassende Behandlung von Hämorrhoiden, Analfissuren.
  • Kombinierte Therapie gegen Alkohol- und Drogenabhängigkeit.

Indikationen für Männer:

  • Infektion mit den einfachsten Mikroorganismen:
    • Amöbiasis;
    • Urogenitale Trichomoniasis;
    • Giardiasis;
    • Gardnellose;
    • Ureaplasmose;
  • Stomatitis und Candidiasis (Soor);
  • infektiöse Schäden an Zähnen, Zahnfleisch (Gingivitis, Parodontitis);
  • bakterielle Infektion;
  • Infektionen der Bauchorgane, einschließlich Leberabszesse;
  • Prävention von Protozoen- und Bakterienkomplikationen nach chirurgischen Eingriffen;
  • komplexe Behandlung von Alkoholismus und Drogenabhängigkeit;
  • Radiosensibilisator für Krebs, auch bei der Behandlung von Krebs nach der Methode von Klimchuk.

Gebrauchsanweisung Tabletten

Gebrauchsanweisung des Arzneimittels:

  • Trichomoniasis bei Männern. Tritt bei Läsionen der Prostata, Samenbläschen, Hoden und deren Anhängen auf. Auch eine Beförderung ohne aktive Beschwerden kann zu einer chronischen Prostatitis führen. Aktiv verläuft es als Urethritis (Entzündung der Harnröhre mit Schnitt und Schmerzen beim Wasserlassen), Nebenhodenentzündung (Entzündung des Nebenhodens). Ohne Behandlung kommt es zu Unfruchtbarkeit sowie zum Risiko einer Malignität der Prostata (Krebsentartung). Metronidazol verwendet nach dem Schema:
    1. Nr. 1 (kurz): 1. Tag 500 mg Gramm dreimal täglich; 2. Tag - morgens 500 mg und mittags 250 mg - abends; 3. Tag - 500 mg morgens, 250 mg mittags und abends; 4. Tag - 250 mg dreimal; 5. Tag - 250 mg zwei p / Tag; 6. Tag - 250 mg einmal.
    2. Schema Nr. 2 (lang): täglich, zweimal täglich, bei einer Dosis von 250 mg für 10 Tage.
  • Soor bei Männern. In Form von weißlichen, saure Milch, Überfällen auf die äußeren Genitalien manifestiert. Genannte Pilze der Gattung Candida. Begleitet von starkem Juckreiz, Rötung des Kopfes, Erosion und Eiterung sind beim Abziehen des Films möglich. Metronidazol wird in Kombination mit Antimykotika angewendet, 250 mg zweimal täglich. Für 7-10 Tage.
  • Gardnellose bei Männern. Manifestiert durch einen Ausschlag an den Genitalien, grüne Sekrete aus der Harnröhre mit einem unangenehmen Geruch, Verdunkelung der Eichel, Brennen, Jucken, Schmerzen beim Wasserlassen, Fieber ist möglich. Metronidazol 500 mg dreimal täglich mit einer Therapiedauer von 5-7 Tagen.
  • Ureaplasmose bei Männern. Verursacht Prostatitis, Orchiepididymitis (Entzündung der Hoden und der Gliedmaßen), begleitet von Schmerzen im Perineum mit Symptomen von Juckreiz, Krämpfen und Brennen beim Wasserlassen, leichtem trüben Ausfluss aus der Harnröhre, geruchloser, erektiler Dysfunktion. Es führt zu einer Verlängerung der Unfruchtbarkeit während der Verlängerung der Behandlung. Metronidazol in 250 mg x 2 p / Tag über einen Zeitraum von 7-12 Tagen

Gegenanzeigen

Gegenanzeigen für Männer:

  • Überempfindlichkeit (allergische Reaktionen) gegen die Bestandteile des Arzneimittels.
  • Schädigungen des Zentralnervensystems, einschließlich organischer (verschiedener Genese der Epilepsie).
  • Leberfunktionsstörung (da das Arzneimittel über die Leber metabolisiert wird, kommt es zu einer Kumulation - Anreicherung und Überdosierung mit entsprechend verschriebenen Dosen).

Nebenwirkungen des Arzneimittels

Nebenwirkungen:

  • allegische Reaktionen (allergische Rhinitis, Asthma bronchiale, Urtikaria, Angioödem, Neurodermitis usw.);
  • Nervensystem: Kopfschmerzen, Ataxie, Depression, Schwindel, Übererregbarkeit, Halluzinationen, Schlaflosigkeit. Bei längerem Gebrauch - periphere Neuropathie, mögliche epileptiforme Anfälle;
  • Seitens des Gastrointestinaltrakts: lockerer Stuhl oder umgekehrt - Verstopfung, begleitet von Darmkoliken, möglicherweise eine Abnahme des Appetits des Patienten. Bei längerer Behandlung sind möglich: Pankreatitis, kryptogene Hepatitis;
  • Seitens des Urogenitalsystems: Polyurie und Dysurie, Harninkontinenz, Blasenentzündung;
  • seitens des Immunsystems: Leukopenie, Stomatitis (infolge einer Abnahme der Immunantwort);
  • aus dem Bewegungsapparat: Migrationsarthralgie.

Die Verwendung von Gelen und Salben Metronidazol für Männer

Regeln für die Verwendung von Gelen und Salben Metronidazol für Männer:

  1. Metronidazol-Gel - erhältlich in Aluminiumtuben zu 30 g in Packungen, die eine Packungsbeilage mit Gebrauchsanweisung enthalten. In der Zusammensetzung von 10 mg Wirkstoff. Das Gel selbst ist weißlich-grün und geruchlos. Es wird zweimal täglich auf eine vorgewaschene und getrocknete Oberfläche aufgetragen, wobei der Therapieverlauf zwischen 20 Tagen und 4 Monaten liegt.
  2. Metronidazol-Salbe - erhältlich in Aluminium- oder Polymertuben, in einem Karton mit Blattfutter. Es ist auf hydrophober Basis hergestellt, hält länger auf der Oberfläche als eine Creme oder ein Gel, befeuchtet die geschädigte Stelle. Die Zusammensetzung enthält 10 mg Wirkstoff. Es wird zweimal täglich auf die gereinigte, getrocknete Haut aufgetragen, die Therapiedauer beträgt 7-10 Tage.
  3. Metronidazol-Creme ist weiß, von mittlerer Konsistenz und hydrophil. Erhältlich in einer 15 g Tube, in einem Karton mit Gebrauchsanweisung. Es wird empfohlen, auf die Gesichtsfläche aufzutragen, die Creme zieht schnell ein und hinterlässt keine Rückstände. Auch zweimal täglich auf zuvor gereinigte und getrocknete Haut auftragen. Die Therapiedauer beträgt 20 Tage bis 4 Monate.

Die topische Anwendung von Cremes, Salben und Gelen reduziert das Vorhandensein von Nebenwirkungen auf ein Minimum, da die minimale Menge des Arzneimittels über die Haut vom Blut absorbiert wird.

Gebrauchsanweisung Lösung Metronidazol zur Infusion

Transparente Lösung mit hellgelb-grünem Farbton. Indikationen: schwerer Verlauf von Infektionskrankheiten als strahlensensibilisierende Droge.

Nebenwirkungen sind die gleichen wie bei oralen Formen sowie lokale Reaktionen:

Wie ist Metronidazol einzunehmen?

Metronidazol wird üblicherweise der Gruppe der Antibiotika zugeordnet. Das Medikament wird hauptsächlich zur Behandlung von Erkrankungen des urogenitalen Systems infektiösen Ursprungs eingesetzt. Im Allgemeinen können damit alle durch Krankheitserreger verursachten Krankheiten bekämpft werden. Wenn Sie wissen, wie Metronidazol einzunehmen ist, können Sie jedes Problem schnell genug beseitigen, ohne Ihre Gesundheit zu schädigen.

Wann wird Metronidazol verschrieben?

Dieses Tool verfügt über ein breites Wirkungsspektrum. Metronidazol hat eine starke antibakterielle, entzündungshemmende und protozoenhemmende Wirkung. Das Medikament funktioniert einfach: Wenn es in den Körper gelangt, beginnen die aktiven Wirkstoffe mit der DNA der Krankheitszellen zu interagieren und ermöglichen ihnen nicht, Nukleinsäuren zu synthetisieren. Infolgedessen stirbt die Infektion ab.

Das Medikament ist zur Verwendung in:

Wie und an wie vielen Tagen soll Metronidazol eingenommen werden?

Wie bei den meisten anderen Arzneimitteln wird der Behandlungsverlauf mit Metrondazol individuell gewählt. Dosierung und Dauer der Verabreichung können abhängig von der Form der Krankheit, ihrer Komplexität und den physiologischen Eigenschaften des Patienten variieren.

Eines bleibt unverändert - wie Metronidazol zwei Stunden vor oder nach einer Mahlzeit eingenommen wird. Die Hauptsache - die Droge auf nüchternen Magen zu trinken. Es ist wünschenswert, Tabletten vollständig zu verwenden, ohne zu kauen und ohne zu zerkleinern. Andernfalls dringen zu viele Wirkstoffe gleichzeitig in die Blutbahn ein.

Wie Metronidazol für Blasenentzündung und Demodikose zu nehmen?

Obwohl Metronidazol mit diesen Erkrankungen nicht so häufig in Verbindung steht, kann es zur Behandlung jeder dieser Erkrankungen eingesetzt werden. Erwachsenen wird in der Regel empfohlen, zwei 500-Milligramm-Tabletten oder -Kapseln pro Tag zu trinken. Der optimale Kurs dauert zwischen einer Woche und zehn Tagen. In besonders schwierigen Fällen kann die Behandlung verzögert und die Dosierung erhöht werden. Dies geschieht nur nach Rücksprache mit einem Fachmann.

Wie Metronidazol für Akne nehmen?

Da Metronidazol Entzündungen schnell lindert und die Bildung von Narben auf der Haut verhindert, wird es häufig zur Behandlung von Akne verschrieben. Die Standarddosis des Arzneimittels beträgt zweimal täglich eine 250-Milligramm-Tablette.

Metronidazol

Metronidazol - Gebrauchsanweisung des Arzneimittels, eine Beschreibung

Wirkstoff (es handelt sich auch um einen internationalen, nicht geschützten Namen): Metronidazol.

Darreichungsformen. Pillen.

Pharmakologische Wirkung und Pharmakokinetik Metronidazol:

Metronidazol ist ein antibakterielles Mittel gegen Protozoen und Geschwüre mit einem breiten Wirkungsspektrum. Vermutlich ist der Wirkungsmechanismus mit einer Verletzung der DNA-Struktur von gegenüber dem Wirkstoff empfindlichen Mikroorganismen verbunden. Wirksam gegen Trichomonas vaginalis, Entamoeba histolytica, Gardnerella vaginalis, Giardia intestinalis, Lamblia spp.; anaerobe gramnegative Mikroorganismen: Bacteroides spp. (einschließlich B. fragilis, B. distasonis, B. ovatus, B. thetaiotaomicron, B. vulgatus), Fusobacterium spp. Veillonella spp. Prevotella (P. bivia, P. buccae, P. disiens); anaerobe grampositive Stifte: Clostridium spp. Eubacterium spp.; anaerobe grampositive Kokken: Peptococcus spp. Peptostreptococcus spp.

Dieses Medikament hat eine hohe Penetrationsfähigkeit und erreicht bakterizide Konzentrationen in den meisten Geweben und Körperflüssigkeiten. Metronidazol wird über die Nieren ausgeschieden - 63% der Dosis (20% des Medikaments werden unverändert ausgeschieden). Die Halbwertszeit von Metronidazol beträgt 6-7 Stunden.

Die Verwendung von Metronidazol ist hier, wie Metronidazol einzunehmen ist:

  • Trichomonas-Vaginitis und -Urethritis, einschließlich unspezifischer Vaginitis verschiedener Genese, bestätigt durch klinische und mikrobiologische Daten;
  • Giardiasis, Amöbendysenterie, anaerobe Infektionen (Peritonitis, Abszesse, Meningitis, Empyem, Endokarditis);
  • chronischer Alkoholismus;
  • chronische Gastritis in der akuten Phase;
  • Ulkuskrankheit des Magens und / oder Zwölffingerdarms in der akuten Phase, die mit Helicobacter pylori assoziiert ist;
  • Rosacea, einschließlich poststeroidaler, Akne vulgaris, infektiöser Hautkrankheiten, fettiger Seborrhoe, seborrhoischer Dermatitis;
  • Abszesspneumonie;
  • trophische Geschwüre der unteren Extremitäten vor dem Hintergrund von Krampfadern, Diabetes mellitus;
  • Verbrennungen, nicht heilende Wunden, Wundliegen, Hämorrhoiden, Analfissuren;
  • Abszesse des Beckens und des Gehirns.

Methoden zur Verwendung von Metronidazol - die wichtigsten klinischen Fälle:

  • Unspezifische Vaginitis, - 7 Tage lang zweimal täglich 500 mg auftragen;
  • Trichomoniasis, Trichomoniasis, bei Frauen (Urethritis und Vaginitis), die einmalig in einer Dosis von 2 g oder im Rahmen einer Behandlung verabreicht wurden: 250 mg 2-mal täglich über 10 Tage oder 400 mg 2-mal täglich über 5 bis 8 Tage ( bei Bedarf ein zweiter Kurs in 4-6 Wochen). Bei Urethritis werden Männern einmal 2 g oder 10 Tage lang 250 mg 2-mal täglich oder 400 mg 2-mal täglich 5 bis 8 Tage lang als Behandlungszyklus verschrieben. Gleichzeitige Behandlung beider Partner. Kinder: 2-5 Jahre alt - 250 mg / Tag, 5-10 Jahre - 250-375 mg / Tag, älter als 10 Jahre - 500 mg / Tag oral, während die tägliche Dosis in 3 Dosen aufgeteilt ist. Die Behandlungsdauer beträgt 10 Tage;
  • anaerobe Infektionen - in solchen Fällen wird Erwachsenen Metronidazol verschrieben, 1-1,5 g pro Tag: 400 mg 3-mal täglich für 7-10 Tage; Kinder - bei 20-30 mg / kg pro Tag, bei Kindern unter 12 Jahren - 3-mal täglich 7,5 mg / kg;
  • Helicobacter-pylori-Eradikation: 500 mg 3-mal täglich über einen Zeitraum von 7 Tagen, immer in Kombination mit anderen Arzneimitteln (z. B. Amoxicillin);
  • Amöbiasis, - Erwachsene: 1,5-2 g pro Tag für drei Dosen. Kinder: 30-50 mg / kg pro Tag für drei Dosen. Innen für 7-10 Tage anwenden, abhängig von der Form der Krankheit;
  • Giardiasis - für 5-10 Tage anwenden. Erwachsene - 500-1200 mg Metronidazol pro Tag: 400 mg 3-mal täglich für 5 Tage oder 250 mg 2-mal täglich für 10 Tage. Kinder im Alter von 2 bis 5 Jahren erhalten 250 mg pro Tag, aufgeteilt in drei Portionen, Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren - 375 mg pro Tag und Kinder im Alter von 10 bis 15 Jahren - 500 mg pro Tag. Nach Beendigung der Behandlung sollten mehrere Kontrollstudien durchgeführt werden (alle 3-4 Wochen). Bei Bedarf kann der Behandlungsverlauf wiederholt werden;
  • Giardiasis, - 15 mg / kg / Tag, in 3 Dosen für 5 Tage;
  • zur Vorbeugung der Entwicklung einer postoperativen anaeroben Infektion, - am ersten Tag nach der Operation - 1 g des Arzneimittels einmal, dann 200-250 mg dreimal täglich für 7 Tage;
  • chronischer Alkoholismus durch den Mund bei 500 mg / Tag für 6 (nicht mehr) Monate.

Metronidazol während der Schwangerschaft und Stillzeit:

Das Medikament ist in der Schwangerschaft während des ersten Trimesters, des zweiten und des dritten Trimesters kontraindiziert - nur aus gesundheitlichen Gründen. Die gleichzeitige Anwendung von Metronidazol und Stillen ist nicht akzeptabel.

Nebenwirkungen von Metronidazol:

Übelkeit, Erbrechen; Appetitlosigkeit; metallischer Geschmack im Mund; Kopfschmerzen; Bewusstseinsstörung, Schlaf; Es werden äußerst seltene und reversible Fälle von Pankreatitis beschrieben. Schwindel, Ataxie, Depression, periphere Neuropathie, Krampfanfälle; Hautausschlag, Juckreiz; Arthralgie.

Gegenanzeigen für die Verwendung:

Überempfindlichkeit gegen Metronidazol oder ein anderes Nitroimidazolderivat, organische Läsionen des Zentralnervensystems, Blutkrankheiten, Trimenon der Schwangerschaft.

Es kann ein Treponema immobilisieren und zu einem falsch positiven Nelson-Test führen.

Eine rotbraune Färbung des Urins kann beobachtet werden (aufgrund des Vorhandenseins eines wasserlöslichen Pigments, das aus dem Metabolismus von Metronidazol resultiert).

Während der Behandlung mit Metronidazol kann man keinen Alkohol trinken.

Während der Behandlung der Trichomonas-Vaginitis bei Frauen und der Trichomonas-Urethritis bei Männern wird empfohlen, auf Sex zu verzichten. Die gleichzeitige Behandlung beider Partner ist obligatorisch.

Sollte die Behandlung abgebrochen werden, sollte bei Ataxie, Schwindel, mit einer Verschlechterung des neurologischen Status der Patienten.

Die Kombination von Metronidazol mit Disulfiram-Esperal (additive psychotische Wirkung) und nicht depolarisierenden Muskelrelaxantien (Vecuronium) ist unerwünscht.

Verstärkt die Wirkung von indirekten Antikoagulanzien (Warfarin).

Der gleichzeitige Konsum von alkoholischen Getränken ist kontraindiziert.

Phenytoin und Phenobarbital verringern die Wirkung (aufgrund der Aktivierung des mikrosomalen Systems der Leber und der Beschleunigung des Stoffwechsels und der Ausscheidung) und Cimetidin erhöht sich (hemmt die enzymatischen Systeme der Leber und verlangsamt infolgedessen die Biotransformation).

Unverträglich mit Alkohol (bei gemeinsamer Aufnahme entwickelt sich ein Antabus-ähnliches Syndrom).

Wie ist Metronidazol am besten aufzubewahren?

Bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C lagern. Haltbarkeit - 2 Jahre.

Beschreibung Metronidazol ist keine Selbstmedikation. Das Medikament hat Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Rücksprache mit einem Fachmann ist erforderlich.

Hat dir das Material gefallen? wie!

"Metronidazol": Wofür wird das Medikament verschrieben und wie wird es richtig angewendet?

Moderne Ärzte achten nicht immer auf ihre Patienten. Und manchmal muss man nebenbei nach verschiedenen Erklärungen suchen. Deshalb sprechen wir jetzt über ein Medikament wie Metronidazol: warum es verschrieben wird, die Regeln für seine Verabreichung und Kontraindikationen für die Verwendung.

Der Inhalt

Was müssen Sie über dieses Medikament wissen?

Zunächst ist anzumerken, dass dieses Arzneimittel ein breites Wirkungsspektrum gegen die einfachsten Mikroorganismen aufweist. Also, das Medikament "Metronidazol", für das sie verschreiben:

  • Zur Bekämpfung einzelliger Protozoen-Mikroorganismen, deren Zweck es ist, im Urogenitalsystem zu parasitieren.
  • Zur Bekämpfung von Amöben, die Entzündungen im Dickdarm verursachen können (bis hin zur Bildung von Geschwüren).
  • Zur Bekämpfung von Giardia, also Parasiten, die im Dünndarm leben.

Es sollte auch beachtet werden, dass in letzter Zeit bekannt wurde, dass das Medikament Metronidazol aktiv gegen anaerobe Bakterien kämpft, die keinen Sauerstoff für ihr Leben benötigen. Gleichzeitig kann dieses Medikament nicht im Kampf gegen aerobe Protozoen und Pilze eingesetzt werden.

Dieses Medikament wird vom Körper gut aufgenommen. Akkumuliert in der Leber. Die Hälfte der Dosis wird innerhalb von 8 Stunden ausgeschieden, aber das Medikament verschwindet innerhalb weniger Tage vollständig aus dem Körper. Ausgeschieden hauptsächlich im Urin, teilweise - mit dem Kot.

Droge "Metronidazol": Indikationen für die Verwendung

Wir betrachten weiter das Rauschgift "Metronidazol": warum wird es Patienten verschrieben? Die Anzeigen sind wie folgt:

  1. Protozoeninfektionen unterschiedlicher Komplexität: Amöbiasis (Darm, Extraintestinal), Giardiasis, Trichomonas-Vaginitis und Urethritis.
  2. Zur Bekämpfung von Bakterien, die Probleme verursachen können, wie z. B. Infektionen der Gelenke, Knochen, des Zentralnervensystems, Lungenentzündung, Meningitis und sogar Gehirnabszesse.
  3. Zur Behandlung von speziellen Bakterien, die Infektionen in der Bauchhöhle der Beckenorgane verursachen können.
  4. Zur Bekämpfung von Krankheiten wie Zwölffingerdarmgeschwüren, Gastritis (bei Kindern mit Helicobacter-pylori-Infektion mit einem Bakterium).
  5. Zur Prophylaxe nach unterschiedlich komplexer postoperativer Komplikation.

Medizin "Metronidazol", Kerzen: Gebrauchsanweisung

Nachdem ich verstanden habe, wann ich das Medikament Metronidazol einnehmen soll, und alle Indikationen für die Einnahme berücksichtigt habe, möchte ich auch die Regeln für die Einnahme des Medikaments erläutern.

Es wird hauptsächlich um Kerzen gehen. Wie benutzt man "Metronidazol" Kerzen? Gebrauchsanweisung besagt: Das Zäpfchen wird einmal abends vor dem Zubettgehen eingeführt.

Die tägliche Dosis sollte 500 mg nicht überschreiten. Es sollte jedoch beachtet werden, dass Ärzte die Dosierung anpassen können, sie kann je nach dem Problem, mit dem der Patient zu kämpfen hat, variieren. Die Verabreichungsmethode der Kerze ist intravaginal. Nach dem Eingriff benötigen Sie einige Stunden, um sich in einer horizontalen Position zu befinden. Deshalb ist es besser, das Medikament unmittelbar vor dem Schlafengehen anzuwenden.

Vor dem Einbringen der Kerze ist keine Vorbehandlung, Benetzung oder sonstige Manipulation erforderlich.

Gegenanzeigen für die Verwendung des Arzneimittels

Zunächst muss gesagt werden, dass dieses Medikament durch die Plazenta dringt. Daher kann die Verwendung dieses Arzneimittels in den Schwangerschaftstrimestern II und ІІІ nur anhand der Vitalfunktionen nachgewiesen werden.

Es ist auch zu beachten, dass dieses Medikament auch in die Muttermilch eindringt. Wenn eine stillende Mutter Metronidazol einnimmt, sollte sie aufhören zu stillen. Es gibt auch andere Gegenanzeigen:

  • Blutkrankheiten.
  • Probleme in der Leber.
  • Schädigung des Zentralnervensystems.

Sie sollten dieses Arzneimittel nicht anwenden, wenn eine Unverträglichkeit oder Überempfindlichkeit gegenüber den Komponenten des Arzneimittels besteht.

Was Sie wissen müssen, um das Medikament "Metronidazol" zu nehmen

Nachdem ich das Medikament "Metronidazol" (Kerzen) als Gebrauchsanweisung betrachtet habe, möchte ich auch einige einfache, aber wichtige Empfehlungen geben.

  • Bei verschiedenen Leberproblemen muss das Arzneimittel sehr vorsichtig eingenommen werden. Es ist am besten, dies unter der strengen Aufsicht eines Arztes zu tun.
  • Das Medikament wird manchmal zusammen mit Amoxycyclin eingenommen. In diesem Fall kann es nicht Personen zugeordnet werden, deren Alter 18 Jahre nicht erreicht hat.
  • Wenn das Medikament gleichzeitig mit Amoxiccyclin eingenommen wird, müssen Sie das periphere Blut sorgfältig überwachen.
  • Bei der intravaginalen Behandlung einer Frau sollte auch ein Mann parallel behandelt werden. Während der Behandlung sind alle sexuellen Kontakte vollständig ausgeschlossen.
  • Es ist wichtig zu bedenken, dass bei der Verwendung dieses Arzneimittels Urin mit einer dunkleren Farbe gefärbt werden kann. Dies sollte nicht vergessen werden.

Und natürlich ist es während der Behandlung notwendig, den Alkoholkonsum vollständig auszuschließen. In diesem Fall ist es mehr als wichtig. Schließlich kann es zu einer Oxidation von Alkohol kommen, die zur Anreicherung von Acetaldehyd im Körper führt. Infolgedessen kann der Patient spastische Bauchschmerzen, Übelkeit, Kopfschmerzen und Schwindel, einen starken Blutrausch im Gesicht, verspüren.

[Stimmen: 0 Durchschnitt: 0]

Urheber: Tatyana Sadykova

Quellen: http://womanadvice.ru/kak-prinimat-metronidazol, http://candidos.ru/metronidazol, http://narodmedotvet.ru/metronidazol-dlya-chego-naznachayut-preparat-i-kak-ego- pravilno-primenyat /

Noch keine Kommentare!

Teilen Sie Ihre Meinung mit

Metronidazol: Gebrauchsanweisung in der Gynäkologie und anderen Bereichen

Dieses Medikament wurde vor etwa 60 Jahren durch Synthese (basierend auf dem natürlichen Wirkstoff Azomycin) gewonnen und war ursprünglich nur für die Behandlung von Trichomoniasis vorgesehen. Seine bakterizide Wirkung wurde durch die Behandlung eines Patienten entdeckt, der gleichzeitig an Gingivitis leidet. Kerzen mit Metronidazol werden dann nur noch in der Gynäkologie eingesetzt.

Eine bakterizide Wirkung wurde jedoch später bei Bacteroides spp., Clostridia, Peptococcus und mehreren anderen Bakterienarten gefunden. Die zerstörerische Wirkung eines Arzneimittels auf eine Zelle eines pathogenen Mikroorganismus erklärt sich durch seine Fähigkeit, seine eigene Nitrogruppe durch Zugabe von Proteinen wiederherzustellen. Dieser Prozess führt zur Einstellung der DNA-Reproduktion und der Gewebeatmung.

Freisetzungsform und Zusammensetzung von Metronidazol

Der Wirkstoff ist Metronidazol.

Ursprünglich wurde das Medikament vom französischen Pharmakonzern synthetisiert und lange Zeit unter dem Namen "Flagol" vertrieben. Später erhielten andere Unternehmen Lizenzen für ihre Produktion. Aus dem Rohstoff in Form von weißem (möglicherweise grünlichem) Pulver werden mehrere Darreichungsformen hergestellt.

Foto von Metronidazoltabletten

Die Haltbarkeit von medizinischen Rohstoffen liegt je nach Hersteller zwischen zwei und drei Jahren. Die russischen Pharmaunternehmen Valentopharmaceutics, AVVA Rus und andere bieten alle folgenden Optionen an:

  • Tabletten, die eingewirkt haben und jeweils 250 oder 500 mg enthalten.
  • Zäpfchen (vaginale Zäpfchen) zur intravaginalen Anwendung, die zusätzlich zu 125, 250 oder 500 Milligramm Antibiotikum ein Polyethylenoxid (400 oder 1500) enthalten.
  • Die Inhaltsstoffe der Salbe, die in Apothekenketten verkauft werden, sind synthetisches Olbroth, Natriumlaurylsulfat, Cetylalkohol, Stearinsäure, Glycerin, Propyloxybenzoat, Wasser, Methylhydroxybenzoat.
  • Infusionslösung in Flaschen oder Beuteln mit einem Fassungsvermögen von 100 ml. Hilfskomponenten - Wasser für Injektionszwecke, Natriumchlorid und Dihydrogenphosphatdihydrat.
  • Vaginalgel in 30 ml Röhrchen mit speziellem Applikator. Zusätzlich zu einem Gramm des Wirkstoffs sind Carbomer, Dinatriumedetat, Propylenglykol, Wasser, Natriumhydrokid und Propylparahydroxybenzoat in der Zusammensetzung enthalten.
  • Salbe (kann auch als Creme bezeichnet werden) wird äußerlich zur Behandlung von entzündlichen Prozessen verwendet, die durch empfindliche Mikroflora verursacht werden.
  • Suspension ist eine Darreichungsform, die in erster Linie für Kinder bestimmt ist.

Lesen Sie weiter: Ab 6 Rubel - wirksame Analoga von Metronidazol

Diese oder jene Form des Arzneimittels wird verwendet, um spezifische Manifestationen einer Infektion mit Anaerobier und Protozoen zu behandeln.

Rezept für Metronidazol in Latein

Rp.: Metronidazoli 0,25

S. 1 Tablette zweimal täglich.

Wofür wird Metronidazol verschrieben?

Meist wird es zu diesem Zweck bei gynäkologischen Erkrankungen und Entzündungen des Harnsystems verschrieben. Bei Operationen am Genital und anderen Beckenorganen erfolgt die Prophylaxe in Form einer intravenösen Infusion unmittelbar vor und nach der Operation (für Männer und Frauen).

Arzneimittelbehandlung und andere lokalisierte Infektionen, die sowohl durch Protozoen als auch durch Anaerobier (Verdauungstrakt, Zentralnervensystem, Bewegungsapparat) verursacht werden. Jüngste Studien haben eine Empfindlichkeit gegenüber dem Metronidazol-Bakterium Helicobacter nachgewiesen, das einer der Faktoren bei der Entwicklung von Gastritis, Zwölffingerdarmgeschwüren und Magengeschwüren ist. Das Medikament wird in diesem Fall in Kombination mit anderen Medikamenten zur Tilgung des Erregers eingesetzt.

Anwendungsgebiete Metronidazol

Unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit von Anaeroben und Protozoen gegenüber Nitroimidazolen wird es zur Antibiotikatherapie bei folgenden Erkrankungen eingesetzt:

  • Äußere und intestinale Amöbiasis, manifestiert durch Ruhr, Leberabszesse, Trichomonas-Urethritis, Leishmaniose, Ureaplasmose, Blasenentzündung und Giardiasis.
  • Trichomoniasis (von der es sowohl Frauen als auch Männern hilft), Gardnerella und andere Vaginitis und Urethritis der entsprechenden Ätiologie.
  • Bakterielle Infektionen des Beckens und der Bauchorgane, ausgelöst durch Bakterien, die gegenüber Metronidazol empfindlich sind (Clostridien, Peptococcus und andere).
  • Läsionen des Bewegungsapparates durch Infektion mit Bacteroides spp.
  • Pseudomembranöse Kolitis, oft begleitet von der Behandlung mit anderen Antibiotika, geht oft mit schwerem und längerem Durchfall einher.

Es wird das Medikament verschrieben und äußerlich bei vulgärer und rosafarbener Akne, trophischen Geschwüren und nicht heilenden Wunden. Es wird auch im Rahmen der Strahlentherapie zur Radiosensibilisierung von Patienten eingesetzt, deren Resistenz direkt von der zellulären Hypoxie des Tumors abhängt.

Gegenanzeigen Metronidazol

Nitroimidazole zeichnen sich durch eine relativ geringe Toxizität aus, aber einige Merkmale ihrer Pharmakodynamik bestimmen die Liste der Verbote für die Verwendung von:

  • Personen mit Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff;
  • im ersten Trimester der Schwangerschaft;
  • stillende Frauen, weil das Medikament in großen Mengen in die Muttermilch eindringt (Sie müssen vorübergehend auf künstliche Ernährung umstellen und dekantieren). Metronidazol während der Schwangerschaft wird frühestens im zweiten Trimester eingesetzt;
  • Patienten mit diagnostizierten ZNS-Läsionen (z. B. Epilepsie) und Leukopenie.

Da das Medikament in der Leber metabolisiert wird, ist bei der Antibiotikatherapie besondere Vorsicht bei seiner Insuffizienz geboten. Eine ärztliche Überwachung der Tests und möglicherweise eine Dosisreduktion sind erforderlich. Während der Schwangerschaft darf es nur mit Erlaubnis des behandelnden Arztes oder Gynäkologen angewendet werden. Es ist strengstens verboten, das Medikament im ersten Drittel der Schwangerschaft zu verwenden.

Lesen Sie weiter: 4 Ansätze zur Wiederherstellung der Leber nach Antibiotika

Metronidazol: Einnahme, Dauer und Dosierung

Das Behandlungsschema und die Menge des täglich eingenommenen Arzneimittels hängen von der Schwere der Erkrankung und den individuellen Merkmalen des Patienten ab. Der Termin muss vom behandelnden Arzt vereinbart werden, und es ist unbedingt erforderlich, seine Anweisungen zu befolgen, da nur ein Fachmann die Art der Krankheit bestimmen und die geeignete Behandlung verschreiben kann.

  • Tabletten von 500 mg mit Ameviasis dreimal täglich oral eingenommen, 3 Stück für eine Woche. Die pädiatrische Dosis beträgt 30 mg / kg und wird in ähnlicher Weise zur täglichen Dosis umgerechnet.
  • Giardiasis wird fünf Tage lang behandelt. Das Medikament sollte dreimal täglich mit 250 mg getrunken werden (in fortgeschrittenen Fällen 500).
  • Trichomoniasis wird mit einer Einzeldosis von zwei Gramm des Wirkstoffs oder einer 10-tägigen Behandlung mit 250 mg zweimal täglich behandelt. Im zweiten Fall werden zusätzlich Vaginalsuppositorien für die Nacht verschrieben. Um einer erneuten Infektion vorzubeugen, ist die Behandlung beider Sexualpartner erforderlich. Um das Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern, wird ein zweiter Kurs in eineinhalb Monaten verordnet.
  • Trichomoniasis in männlicher Form manifestiert sich durch Urethritis. Die Krankheitstherapie ähnelt der weiblichen Version (Einzeldosis von zwei Gramm oder ein zehntägiger Kurs).
  • Eine unspezifische Vaginitis kann mit einer wöchentlichen Medikamenteneinnahme erfolgreich behandelt werden. Zweimal täglich sollten 0,5 g eingenommen werden.

Die Höhe der Aussetzung für Kinder wird ausschließlich vom Kinderarzt bestimmt. Der Spezialist berechnet die Dosis basierend auf dem Gewicht des Kindes und der Schwere der aktuellen Erkrankung. Für alle anderen anaeroben Infektionen wird ein Antibiotikum für Erwachsene in einer Menge von 1,5 Gramm pro Tag und für Kinder gemäß der Formel „20–30 mg pro Kilogramm Körpergewicht“ pro Injektion verschrieben.

Metronidazol: Nebenwirkungen und Effekte

Wie bei jedem Medikament können Antibiotika der Nitroimidazol-Gruppe den Körper schädigen. Trotz der relativ geringen Toxizität des Arzneimittels ist Folgendes möglich:

  • Stomatitis (Entzündung der Mundschleimhaut), Übelkeit, Erbrechen, Magenschmerzen und Blähungen, Stuhlstörungen in Form von Verstopfung oder Durchfall;
  • In äußerst seltenen Fällen werden solche Reaktionen des Zentralnervensystems auf eine Antibiotikatherapie aufgezeichnet, wie Kopfschmerzen, Koordinationsstörungen, Schlaflosigkeit, Ataxie, allgemeine Schwäche oder ein Krampfzustand der Muskeln, Depressionen, Reizbarkeit usw.
  • Das Harnsystem kann auf das Antibiotikum reagieren, indem es den Urin abdunkelt, inkontiniert, unzulänglich wird oder sogar keine (Dysurie) aufweist.
  • allergische Manifestationen von Patienten, die für sie anfällig sind, sind Fieber, Nesselsucht, Juckreiz, Hyperämie und Gelenkschmerzen.

Fälle von Allergien sind sehr selten und werden in der Mehrzahl durch Immunität oder Überempfindlichkeit gegen Nitromedazole verursacht. Andere mögliche negative Auswirkungen des Medikamentengebrauchs (sowohl lokal als auch systemisch) umfassen Leuko- und Neutropenie sowie Thrombophlebitis. Es wurden keine Fälle von Überdosierung registriert. Daher können keine Behandlungsrichtlinien angegeben werden.

Lesen Sie weiter: Folgen und Behandlung einer Überdosierung mit Antibiotika

Metronidazol während der Schwangerschaft und Stillzeit

Die mögliche teratogene Wirkung des Arzneimittels wurde nicht ausreichend untersucht, und seine Fähigkeit, die Plazentaschranke zu durchdringen, bedingt bestimmte Einschränkungen. Bei der Verlegung der wichtigsten Organe und Systeme (im ersten Trimester, wenn die Auswirkung auf den sich entwickelnden Fötus besonders spürbar ist) ist es ratsam, jegliche medikamentöse Behandlung zu vermeiden, insbesondere mit Antibiotika und anderen wirksamen medizinischen Präparaten.

Anschließend wird empfohlen, Metronidazol im zweiten und dritten Trimester schwangeren Frauen zu verabreichen, wenn der Nutzen gegenüber den potenziellen Risiken deutlich überlegen ist. Es ist unmöglich, es alleine ohne ärztliche Empfehlung zu verwenden, insbesondere als systemische Therapie (Pillen oder Injektionen).

Bei topischer Anwendung in Form eines Gels oder Zäpfchens wird der Wirkstoff in geringeren Mengen resorbiert, eine vorherige Konsultation durch einen Gynäkologen ist jedoch unter allen Umständen erforderlich. In Bezug auf die Laktation ist es am besten, vorübergehend auf Stillen zu verzichten und auf künstliches Stillen umzusteigen (Milch ausdrücken, damit die Laktation nicht aufhört).

Metronidazol: Tropfer mit einer Infusionslösung

Ein Tropfarzneimittel wird verwendet, wenn es unmöglich ist, es oral (im Kindesalter) oder in schweren Fällen der Krankheit zu tun. Für Erwachsene und Kinder, die das 12. Lebensjahr vollendet haben, sollte die maximal mögliche Tagesdosis 4 Gramm Wirkstoff nicht überschreiten. In der Regel - 500 mg mit einer geringen Rate dreimal am Tag.

Für ein Kind unter 12 Jahren beträgt die optimale Dosierung 7,5 mg pro Kilogramm Körpergewicht. Zur Prophylaxe wird vor der Operation eine Pipette verschrieben, die 0,5 bis 1 Gramm vor der Operation und 1,5 Gramm am nächsten Tag enthält. In der Regel wird am zweiten Tag nach der Operation ein Übergang zur oralen Erhaltungstherapie durchgeführt. Wenn ein Medikament zur Radiosensibilisierung verwendet wird, wird es intravenös injiziert. Eine Stunde vor dem Eingriff mit einer Rate von 0,16 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht. Die Kursdosis sollte in zwei Wochen 60 Gramm nicht überschreiten.

Metronidazol und Alkohol: Verträglichkeit

Mit alkoholischen Getränken kombinierte Medikamente sind höchst unerwünscht. Sie wirken sich negativ auf die Aufnahme, Verteilung und Ausscheidung von Arzneimitteln aus. Die Mitbenutzung führt zu einer Intensivierung der Alkoholaufnahme. Das Medikament wird schnell resorbiert und verteilt, hat aber keine therapeutische Wirkung, sondern löst Nebenwirkungen in Form von Übelkeit und Erbrechen aus.

Alkohol verstärkt diesen Effekt und trägt zur irreversiblen Zerstörung von Hepatozyten bei. Metronidazol und Alkohol belasten anschließend die Leber, auch wenn sie topisch angewendet werden. Daher ist die Kombination der Behandlung mit Alkohol äußerst unerwünscht.

Trotz der Inkompatibilität von Antibiotika mit Alkohol wird Metronidazol bei diagnostiziertem Alkoholismus angewendet. Es ist anzumerken, dass die tägliche Dosis von 1,5 bis 2 g des Arzneimittels am fünften Tag nahezu frei von Verlangen nach Alkohol ist und eine Ablehnung des Geruchs und Geschmacks des Produkts bewirkt. Anschließend steigt mit zunehmender Dosierung die Abneigung gegen Alkohol.

Metronidazol: Verwendung bei Alkoholismus

Paradoxerweise kann diese Alkoholsucht mit diesem Antibiotikum behandelt werden. Die medikamentöse Therapie dauert zehn Tage. Oral von 500 bis 750 mg des Arzneimittels pro Tag eingenommen. Drei bis vier Tage einer solchen Antibiotikatherapie reichen in der Regel aus, um den Patienten von einer zwanghaften Alkoholabhängigkeit zu befreien. Behandelt mit Metronidazol und Alkoholismus. In therapeutischen Dosen trägt dieses Medikament zur Bildung einer anhaltenden Abneigung gegen Alkohol bei.

Analoga

Metronidazol ist unter folgenden Handelsnamen erhältlich:

Bewertungen von Metronidazol in Kerzen, Tabletten, Salbe

Die Behandlung mit diesem Medikament führt in der Regel nicht zu Nebenwirkungen bei gleichzeitig hoher Wirksamkeit. Gynäkologische Probleme werden in einem einzigen Behandlungszyklus geheilt und verursachen keine Rückfälle, wenn das Dosierungsschema und die Dauer der anbiotischen Therapie eingehalten werden. Die Wirksamkeit der Therapie bei Patienten mit Gardnerella und anderen urogenitalen Infektionen wird ebenfalls festgestellt. Der Effekt ist für die meisten Männer und Frauen ähnlich. Viele Patienten, bei denen eine chronische Blasenentzündung diagnostiziert wurde, bemerken die hohe Wirksamkeit des Arzneimittels.

Die geringe Toxizität bei topischer Anwendung ermöglicht die Anwendung von Wed-in zur Behandlung schwangerer Frauen im zweiten und dritten Trimester. Zukünftige Mütter leiden häufig an Vaginitis und Kolpitis, die durch Anaerobier und Protozoen verursacht werden. Metronidazol, topisch angewendet, zeigt keine teratogenen Wirkungen, wird schnell aus dem Körper ausgeschieden und schadet der Gesundheit der werdenden Mutter nicht. Trotzdem ist es grundsätzlich unmöglich, es selbst zu benutzen. Die werdende Mutter ist verpflichtet, über ihre Gesundheit und die Gesundheit des Kindes nachzudenken, daher ist eine vorherige Rücksprache mit dem Frauenarzt bezüglich der Behandlung obligatorisch.

Lesen Sie weiter: Arzneimittel zur Unterstützung der Darmflora bei der Einnahme von Antibiotika