MDCT mit Boluskontrast

Zyste

CityMed Clinic gewährt 10% Rabatt auf alle Dienstleistungen. Nur 2. und 3. Januar 2019.

18.12.2008 Gynäkologischer Komplex zum Festpreis!

Es bot sich die einmalige Gelegenheit, sich zu einem festlichen Preis einer ganzen Reihe gynäkologischer Untersuchungen zu unterziehen. Aktueller Bestand begrenzt

09/01/2018 Ultraschall der Extraklasse

Seit September beginnt die Ärztin für Ultraschalldiagnostik der höchsten Qualifikationsklasse Kabanenko Tatjana Petrowna zu erhalten

Per Telefon aufnehmen. +7 (3812) 48-38-38

08/01/2018 Ultraschalluntersuchung der Extraklasse

Seit August beginnt die Ärztin für Ultraschalldiagnostik der höchsten Qualifikationskategorie von Engurazova (Lavrishcheva), Elmira Nailevna, zu erhalten

Per Telefon aufnehmen. +7 (3812) 48-38-38

Herr Herz

Fahrerkommission

Butova für 950

MDCT mit Kontrast

Die CT ist eine diagnostische Methode, mit der mithilfe von Röntgenstrahlen ein Bild eines Untersuchungsgebiets in einem dreidimensionalen Format erhalten werden kann. Dies ermöglicht es, alle Veränderungen im Gewebe mit hoher Genauigkeit zu verfolgen. Computertomographie mit Kontrastmittel ist in der Medizin weit verbreitet. Sein Hauptzweck ist die Erkennung von Pathologien des Herzens, der Venen und der Blutgefäße. Mit dem Kontrast können Sie die Größe, die Konturen und die Lokalisierung von Tumoren bestimmen.

Merkmale der CT mit Kontrast

Bei der Untersuchung der Höhle und der Organe des Beckens ist es notwendig, die Darmschleifen präzise von den angrenzenden Organen und Muskeln zu trennen. Alle von ihnen sind einander sehr ähnlich, so dass eine CT-Untersuchung der Bauchhöhle mit Kontrast durchgeführt wird. Nach der Einnahme einer Kontrastsubstanz sind alle inneren Strukturen gut voneinander zu unterscheiden. Für eine gute Bildqualität muss ein Kontrastmittel auf nüchternen Magen eingenommen werden. Wenn ein chirurgischer Eingriff während der Studie nicht geplant ist, kann Bariumsulfat verwendet werden. Besteht jedoch der Verdacht auf eine Schädigung des Darms, so funktioniert dies genau wie bei einer Operation nicht. Bei Operationsplänen für die Diagnose ist es besser, Gastrografin zu verwenden, da es wasserlöslich und leicht resorbierbar ist. Die Aufnahme von Bariumsulfat sollte 45 - 60 Minuten vor dem Eingriff beginnen, Gastrografin etwas später. Im Gegensatz dazu sollten im gesamten Magen-Darm-Trakt 250-300 ml Bariumsulfat in 1 Liter Wasser und Gastrografin - 10 - 20 ml in 1 Liter Wasser gemischt werden. Um das Signal zu verstärken, wird das Medikament manchmal intravenös verabreicht, wodurch die Dichte der Blutgefäße erhöht wird.

  • Mit Kontrastverstärkung vereinfacht sich die Beurteilung von Blutgefäßen und entzündlichen Veränderungen. Diese Methode wird für die Leber-CT mit Kontrast verwendet. Es ist wichtig, ein Kontrastmittel in die Vene zu injizieren, damit die Konzentration in den Gefäßen so lange wie möglich erhalten bleibt. Daher sollte die Einführung des Arzneimittels schnell erfolgen. Verwenden Sie eine intravenöse Kanüle.
  • Bei der Diagnose eines Hals- oder Aortenaneurysmas ist die Konzentration höher als bei einer Kontrast-CT-Untersuchung des Gehirns. Die Dosierung errechnet sich aus dem Gewicht des Patienten und dem zu untersuchenden Körperbereich.
  • Bei der Untersuchung des Atmungssystems ist es am besten, eine CT-Untersuchung der Lunge mit Kontrastmittel durchzuführen. Damit werden die Bronchien, Gefäße, Mediastinum und verschiedene Pathologien in ihnen gut sichtbar.
  • CT-Scan der Leber mit Kontrast gut sichtbar gemacht Abszesse, Zysten, Tumoren, verschiedene entzündliche Prozesse und Anomalien in der Entwicklung des Organs.
  • Ein Kontrast-Nieren-CT-Scan wird durchgeführt, um die Dichte des Nierenparenchyms zu erhöhen und die Bildformationen deutlicher hervorzuheben. Es wird auch durchgeführt, um die Diagnose durch andere Methoden zu klären. Zusammen mit dieser Methode wird die CT der Nebennieren manchmal kontrastreich durchgeführt, um deren Grenzen und mögliche Tumoren in diesen Organen klar sichtbar zu machen.
Indikationen und Kontraindikationen für CT mit Kontrast

Die Indikation für die Verwendung eines Kontrastmittels ist der Nachweis verschiedener Neoplasmen, Pathologien. Ihre Grenzen sind im Gegensatz besser nachvollziehbar. Gegenanzeigen sind Allergien bei einem Patienten gegen Jod und Meeresfrüchte sowie schweres Nierenversagen. Einige Patienten reagieren allergisch auf ein Kontrastmittel. Sie erscheinen in Form eines Zahnes, Rötung der Injektionsstelle, Atembeschwerden, Übelkeit, Erbrechen. Wenn sie auftreten, müssen Sie sofort therapeutische Maßnahmen einleiten. Der Arzt muss vom Patienten vor dem Vorliegen der letzten Allergie gewarnt werden.

Kosten für Computertomographie mit Kontrast

Was ist Bolus Kontrast bei der Durchführung von Computertomographie der Bauchhöhle

Verschiedene Krankheiten verdunkeln das Leben eines jeden Menschen und können nicht vollständig vermieden werden. Daher müssen verschiedene Diagnoseverfahren beachtet werden, um die Diagnose so genau und schnell wie möglich zu gestalten. Viele Krankheiten können bereits im Frühstadium erkannt werden. Aber auch bei ihrer Wahl gibt es gewisse Feinheiten, über die es wichtig ist, Bescheid zu wissen. Analysieren wir den Boluskontrast bei der abdominalen CT in diesem Material, um das Verfahren genauer und informativer zu gestalten.

Computertomographie - was ist das?

Computertomographie - eine Studie, die heute unglaublich populär ist und in den meisten Bereichen der Medizin und insbesondere in der Chirurgie und Therapie eingesetzt wird. Ein solches diagnostisches Verfahren kann unter Verwendung eines speziellen Kontrastmittels durchgeführt werden, das es ermöglicht, die untersuchten Organe eindeutig zu untersuchen, oder nativ, dh ohne Verwendung einer ähnlichen Substanz. CT-Scan für:

  • Einschätzung des Zustands von Weichteilen und Knochen;
  • eine Untersuchung des Herzens sowie bestimmter Gefäße (es handelt sich um Situationen, in denen ein Kontrast verwendet wird);
  • Untersuchung des Zustands des gesamten Lymphsystems des Körpers, bzw. des Untersuchungsgebiets, der Durchführung einer virtuellen Koloskopie usw. (es handelt sich um Situationen, in denen Kontrastmittel eingesetzt werden).

Was ist ein Bolus-Kontrast?

Wie bereits erwähnt, wird das Verfahren sehr oft mit einem Bolus-Kontrast durchgeführt. Betrachten wir, was es ist. Es ist erwähnenswert, dass die Methode, um Kontrast in den menschlichen Körper zu bringen, ein automatisierter Prozess ist, der die Spiralcomputertomographie (CT) umfasst, dh eine Variante dieser Studie, bei der davon ausgegangen wird, dass sich der Röntgenstrahler allmählich und kontinuierlich um den Tisch dreht Befindet sich der Patient, so ist es möglich, eine maximale Genauigkeit und Aussagekraft der Bilder zu erreichen.

Ein Spezialist wird den notwendigen intravenösen Katheter vor Beginn der Studie einrichten, der notwendigerweise mit einem speziellen Ventil ausgestattet sein wird. Durch ihn wird der Kontrast in den Körper bzw. in die menschliche Vene gelangen. Der Beginn des Eingriffs ist immer unterschiedlich, da er stark vom Abstand des betreffenden Organs zum Herzen sowie vom Installationsort des Katheters abhängt. Dieser Zeitraum wird immer individuell berechnet, und der Arzt konzentriert sich immer auf diese Faktoren.

Die Boluskontrastierung ermöglicht es dem Arzt, genaue Bilder der Bauchhöhle zu machen, und dies alles in Schichten, und der minimal mögliche Schritt beträgt nur einen halben Millimeter. Dies garantiert fast eine erfolgreiche Diagnose, auch in den frühen Stadien der Entwicklung einer Krankheit, beispielsweise eines pathologischen Prozesses oder eines Tumors. Experten stellen fest, dass es ohne Computertomographie der Bauchhöhle mit Bolus-Kontrastmittel manchmal unmöglich ist, eine Krankheit zu diagnostizieren. Aus diesem Grund geht für einen Patienten oftmals sehr viel wertvolle Zeit verloren, und schließlich erhöht die Diagnose im Frühstadium die Chancen für eine erfolgreiche medizinische Therapie erheblich.

Indikationen für den Eingriff

Die Spiralcomputertomographie zur Untersuchung der menschlichen Bauchhöhle wird am häufigsten verschrieben, wenn der Patient chronische Symptome von Krankheiten aufweist, die mit inneren Organen in diesem Bereich in Verbindung stehen. CT kann auch durchgeführt werden, wenn andere Symptome vorhanden sind, zum Beispiel mit:

  • schneller und übermäßiger Gewichtsverlust ohne wesentlichen Grund;
  • Gelbsucht, deren Ursachen die Ärzte nicht erklären können;
  • akutes Abdominaltrauma;
  • die Notwendigkeit, sich auf die Operation vorzubereiten;
  • die Notwendigkeit, die Wirksamkeit einer bestimmten Behandlung zu kontrollieren.

Auch die Computertomographie kann einem Spezialisten helfen, die Funktionsfähigkeit bestimmter innerer Organe zu beurteilen, ebenso das Gewebe im Bauchbereich.

Beachten Sie! Der Facharzt trifft nach der Untersuchung der gesamten Krankengeschichte des Patienten immer eine Schlussfolgerung über die Ernennung einer Diagnosemethode, das heißt, er achtet nicht nur auf die aktuelle Untersuchung, sondern auch auf die vorgelegten Tests sowie auf die Ergebnisse der zuvor durchgeführten Diagnoseverfahren. Aus diesem Grund sollten Sie in keinem Fall mit Ihrem Arzt über die gewählte Forschungsmethode streiten, wenn er Ihrer Meinung nach etwas Falsches benannt hat. Der Arzt kann eine andere Studie wählen, auch wenn viele der zuvor aufgeführten Symptome vorliegen, und er kann auch einen Bolus-Kontrast-CT-Scan verschreiben, wenn keine derartigen Symptome vorliegen!

Hier sind die wichtigsten Beschwerden und andere Symptome, die mit diesem Verfahren identifiziert werden können:

  • gutartige wie auch bösartige Neubildungen (im Verlauf der Studie werden viele Details offenbart, zum Beispiel der Grad des Einflusses eines bösartigen Tumors auf die nächstgelegenen Gewebe und Organe);
  • die Ausbreitung von Metastasen;
  • das Auftreten von Nierensteinen oder sogar in den Harnleitern;
  • Zystenbildung;
  • das Auftreten von Fremdkörpern in der Bauchhöhle;
  • das Auftreten von Steinen in der Gallenblase sowie in allen ihren Kanälen;
  • Probleme im Zusammenhang mit dem Abfluss natürlicher Galle;
  • das Auftreten entzündlicher Prozesse, die innere Organe betreffen, die sich in der Bauchhöhle befinden;
  • Lebergewebeschäden, einschließlich Hepatitis oder Leberzirrhose;
  • pathologische Prozesse im Zusammenhang mit Blutgefäßen, beispielsweise Arteriosklerose.

Gegenanzeigen

Es versteht sich, dass jedes Verfahren seine eigenen Kontraindikationen hat, und da in dem betrachteten Fall Spezialisten auf einen Vertrag zurückgreifen, werden sie noch mehr. Hier sind die wichtigsten dieser Gegenanzeigen:

  1. Stillen, Schwangerschaft und zu geringes Alter. In dieser Situation liegt das Problem in der negativen Wirkung der Röntgenstrahlung, die der Computertomographie zugrunde liegt, und das Kontrastmittel wird diesen Personengruppen nicht zugute kommen.
  2. Diabetes mellitus, Nieren- und Leberversagen.
  3. Verschiedene Erkrankungen in Verbindung mit Organen wie Herz, Lunge, Nieren und Leber.
  4. Individuelle Unverträglichkeit gegenüber irgendwelchen Bestandteilen des Kontrastmittels.
  5. Übergewicht des menschlichen Körpers, da die Geräte für die Computertomographie darauf hindeuten, dass Patienten ein Gewicht von nicht mehr als 120 kg haben werden.

Vorteile der Technik

Wir werden oft gefragt, warum man die Computertomographie mit dem Einsatz von Bolus-Kontrastmittel bevorzugen sollte. In der Tat argumentieren viele Experten, dass das Verfahren nicht traumatisch ist, weil es relativ sicher ist. Außerdem können Sie mit dieser Studie die erforderlichen Informationen für Spezialisten genau bestimmen. Hier sind die Hauptvorteile dieser Forschungsmethode:

  1. Hervorragende Genauigkeit und Information.
  2. Die Fähigkeit, nicht nur den allgemeinen Zustand der Gefäße, sondern auch ihr Lumen sowie die Wände zu beurteilen.
  3. Die Fähigkeit, atherosklerotische oder sogar thrombotische Schichten an den Wänden von Blutgefäßen zu identifizieren.
  4. Die Fähigkeit, den Zustand der das Gefäß umgebenden Weichteile selbst zu diagnostizieren.

Es ist wichtig! Solche Vorteile werden erzielt, wenn das Verfahren von einem qualifizierten Spezialisten durchgeführt wird, da der Forschungsprozess selbst von einer Vielzahl von Merkmalen und Schwierigkeiten begleitet wird, die berücksichtigt werden müssen. Es ist auch zu verstehen, dass das Gerät für die Computertomographie unbedingt alle vorhandenen Bedingungen erfüllen muss (es muss vor der Durchführung der Studie überprüft werden).

Mögliche Komplikationen

Ungeachtet der Professionalität des Arztes treten manchmal Komplikationen auf, deren Hauptursache die Extravasation des Kontrasts an der Stelle ist, an der er eingeführt wurde. Es handelt sich um Situationen, in denen das Medikament aufgrund eines Arztfehlers nicht in das Gefäß, sondern in die Weichteile zu fließen beginnt. Trotz der Tatsache, dass sein Volumen selten 5 bis 10 ml übersteigt, kann es zu schwerwiegenden Folgen kommen, wenn sowohl das Gewebe unter der Haut als auch die Haut selbst geschädigt werden. Dies bestätigt erneut, dass der Eingriff nur von einem erfahrenen Fachmann durchgeführt werden sollte. Hier sind die Hauptrisikofaktoren für die Extravasation:

  • geschwächter Zustand des Patienten oder dessen Nichtkontakt;
  • Durchführen von Injektionen in den Handrücken oder sogar in den Fuß;
  • Durchführen einer großen Anzahl von Punktionen in einer einzigen Vene.

Beachten Sie! Die Extravasation in allen Situationen geht mit Schmerzen lokaler Art sowie mit erheblichen Ödemen einher. In diesem Fall muss der Spezialist den Patienten noch eine Weile überwachen, da schwerwiegende Komplikationen innerhalb von 3 bis 5 Stunden auftreten können. Die wichtigsten Empfehlungen sind Tipps zur Anwendung bei Erkältung und in erhöhter Position der betroffenen Extremität. Es ist auch wichtig, dass Ihr behandelnder Arzt darüber informiert wird, wenn er den Eingriff nicht durchführt.

Schwerwiegendere Komplikationen können auftreten, wenn Sie gegen die Kontrastmittelkomponenten allergisch sind, diese aber eingegeben haben. Glücklicherweise werden solche Probleme in den meisten Situationen ohne schwerwiegende Konsequenzen gelöst, da die Möglichkeit einer sofortigen medizinischen Versorgung besteht.

Durchführung der Computertomographie mit Boluskontrast

Es gibt 3 Arten von Computertomographie: helikale, multispirale MSCT mit Kontrastmittel. Die Verwendung einer speziellen Substanz während des Verfahrens ermöglicht die genaueste Diagnose. Dank der Computertomographie mit Boluskontrast beurteilt der Arzt die Gefäßstruktur, zeigt eine Läsion der Parenchymorgane usw.

Was ist ein Bolus-Kontrast und was sind die Vorteile dieser Methode?

Der CT-Bolus-Kontrast ist eine beliebte Kontrastverstärkungsmethode, bei der ein spezielles Präparat mit einem automatischen Injektor in eine Vene eingeführt wird. Dies ermöglicht die Beurteilung des Zustands der Blutgefäße und des Herzens, der Nieren- und Harnwege, die Erkennung von Parenchymorganen und des Ausmaßes ihrer Schädigung, die Unterscheidung von Blutgefäßen von Lymphknoten und die Identifizierung von Tumoren oder entzündlichen Prozessen.

Die Computertomographie mit Kontrast findet schnell pathologische Veränderungen in Organen. Zur Bolusvergrößerung werden Präparate verwendet, die Jod enthalten. Daher weist dieses Verfahren Kontraindikationen und Nebenwirkungen auf. Der Wirkstoff wird mit einem leistungsstarken Spritzeninjektor in die Kubitalvene des Patienten injiziert. Es breitet sich schnell durch die Organe aus. Zum Beispiel gelangt das Medikament in 15 bis 18 Sekunden in die Herzgefäße, in die Brustaorta - in 20 Sekunden.

Eine boluskontrasttomographische Untersuchung ist nicht so traumatisch wie eine Standardangiographie. Darüber hinaus bietet diese Diagnosemethode folgende Vorteile:

  • zeigt genaue Ergebnisse;
  • Gewebe und Organe sind im Schnitt zu sehen, anstatt sich zu überlappen;
  • beurteilt den Zustand der das Gefäß umgebenden Weichteile;
  • identifiziert Veränderungen in den inneren Organen, die in anderen Studien unsichtbar sind;
  • bestimmt die Qualität der Wände von Blutgefäßen und den Zustand ihres Lumens.

Indikationen und Gegenanzeigen zum Eingriff

Bei chronischen Erkrankungen der inneren Organe der Bauchhöhle und der Nieren wird eine Computertomographie mit intravenösem Bolus-Kontrast gezeigt, wenn andere Untersuchungsmethoden keine Ergebnisse liefern. Dank der injizierten Substanz erhält der Arzt eine klare Struktur der Hohlorgane (Speiseröhre, Darm, Magen) und identifiziert Tumore, Blutgerinnsel, Divertikel, Polypen.

Eine Kontrast-CT-Untersuchung ist zur Untersuchung der Leber erforderlich, um entzündliche Prozesse, Gefäßpathologien, Abszesse, Zysten, Volumenläsionen und abnorme Organentwicklung festzustellen. Zu den Indikationen der Tomographie zählen Erkrankungen des Mediastinums. Diese Studie ermöglicht es Ihnen, die Position der Gefäße, Lungen, Bronchien zu visualisieren, um Zysten, Abszesse, Entzündungen und Tumore zu identifizieren.

Wenden Sie eine solche Umfrage an, wenn eine Person schnell an Gewicht verliert, ein akutes Abdominaltrauma mit dunkler Gelbsucht und Nierenerkrankung erlitt. Es ist notwendig, vor der Operation und die Behandlung zu kontrollieren.

Kontrast-CT kann nicht von jedem durchgeführt werden, da Die verwendete Substanz enthält Jod. Ein solches Vorgehen ist in folgenden Fällen kontraindiziert:

  • Schwangerschaft, Stillzeit;
  • Diabetes mellitus;
  • Erkrankungen der Leber, des Herzens, des Asthmas;
  • Jodallergie;
  • Hyperthyreose;
  • psychische Störungen.

Manchmal überwiegen die gesundheitlichen Risiken eines Kontrastmittels die Vorteile einer Studie. Relative Kontraindikationen sind übermäßiges Patientengewicht (über 120 kg) und junges Alter (unter 14 Jahren).

Manchmal führt die CT mit Boluskontrast zu Komplikationen. Bei unzureichender Erfahrung kann der Arzt die Substanz falsch eingeben und sie beginnt in die Weichteile und nicht in das Gefäß zu fließen. Dies führt zu Haut- und Gewebeschäden. Andere mögliche Komplikationen umfassen eine allergische Reaktion auf die Komponenten des Kontrastmittels.

Vorbereitung

Bevor Sie zur Studie gehen, muss sich der Patient darauf vorbereiten. Folgende Lebensmittel sind 2 Tage vor der Untersuchung verboten:

  • Bohnen, Erbsen;
  • Kohl;
  • Schwarzbrot;
  • reiche Produkte;
  • Milchprodukte;
  • Soda.

8 Stunden vor dem Eingriff ist jegliches Essen völlig verboten. Am Vorabend wird empfohlen, den Darm mit einem Einlauf oder FORTRANS zu reinigen, und Urografin sollte 2 Stunden vor der CT eingenommen werden. Im Falle von Medikamenten muss dies vom behandelnden Arzt gewarnt werden, um das Ergebnis der Studie nicht zu verfälschen.

Wie erfolgt die Recherche?

Am Tag des Eingriffs müssen alle Metallgegenstände, einschließlich des Piercings, entfernt werden. Der Kontrast wird dem Patienten 10 bis 40 Minuten vor der Untersuchung verabreicht. Ein solcher Zeitrahmen erklärt sich dadurch, dass sich das untersuchte Organ am Umfang oder in der Mitte befinden kann, wodurch die Substanz schneller oder langsamer in das Organ gelangt.

Der Patient legt sich zurück auf den Schiebetisch, wird mit Gurten fixiert und zum Tomographen bewegt. Der Ring des Scanners (mit einer Röntgenröhre), der sich in einer bestimmten Ebene um das zu untersuchende Objekt dreht, nimmt Bilder von Problembereichen auf. Dem Patienten ist es untersagt, sich zu bewegen. Auf Befehl des Arztes muss er den Atem anhalten. Eine Umfrage von ca. 45 Minuten. Um die Kontrastsubstanz nach dem Eingriff schnell aus dem Körper zu entfernen, ist es notwendig, am ersten Tag mehr zu bewegen und viel Flüssigkeit zu trinken. Bei Nierenproblemen verschreibt der Arzt spezielle Medikamente, um den Kontrast hervorzuheben.

Wie oft kannst du machen?

Wenn keine Kontraindikationen für die Computertomographie und ein Kontrastmittel vorliegen, ist eine solche Studie für den Menschen unbedenklich. Manchmal können sich allergische Reaktionen entwickeln, die verschwinden, nachdem das Medikament entfernt wurde. Sie können auch mit Antihistaminika entfernt werden.

Nach der Einführung des Kontrastmittels kommt es häufig zu einem Wärmegefühl im Körper, zu einem metallischen Geschmack im Mund und zu Beschwerden an der Injektionsstelle. Während der Untersuchung ist das Gerät laut und der Patient erhält Kopfhörer, in denen Musik abgespielt wird.

Die Strahlenbelastung eines Computertomographen auf den menschlichen Körper ist die gleiche wie bei normalen Haushaltsgeräten. Die Ärzte raten jedoch davon ab, eine solche Studie zweimal im Jahr häufiger durchzuführen. Über die Häufigkeit der CT entscheidet der behandelnde Arzt.

Was zeigt?

Die CT mit kontrastierendem Bolus zeigt pathologische Veränderungen in den Organen (Größe des Entzündungsherdes und Ausmaß seiner Ausbreitung). Der besondere Wert dieser Untersuchung liegt darin, dass sie eitrige Prozesse und Zysten an den inneren Organen aufdeckt.

Darüber hinaus zeigt die Verwendung dieser Methode:

  • Fremdkörper;
  • angeborene Anomalien;
  • Echinokokkose;
  • Gallensteine ​​und Nierensteine;
  • Hepatose, Leberzirrhose, Hepatitis;
  • Blutkrankheiten;
  • Abszesse;
  • Tumoren von gutartiger und bösartiger Natur, Zysten;
  • Arteriosklerose, Veränderungen in den Gefäßen;
  • Verletzungen und Blutungen;
  • Lymphknotenverletzung.

In einigen Fällen kombiniert der Arzt die CT mit einem Kontrastmittel und der klassischen CT.

Prüfungskosten

Der Preis für die Computertomographie mit Kontrastmittel hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Beratung nach der Untersuchung;
  • Kontrastmittelkosten;
  • Kontrast-Bolus;
  • Aufzeichnen von Bildern auf elektronischen Medien;
  • Konsultation des Anästhesisten.

Die durchschnittlichen Kosten für CT mit Bolus-Kontrast, die nur Grundleistungen umfassen, belaufen sich auf 6000 Rubel. Wenn ein Krebspatient untersucht wird, wirkt sich eine Erhöhung der Scan-Genauigkeit auf einen Cut-Off-Abstand von 0,5 bis 3 mm ebenfalls auf den Preis aus.

uziprosto.ru

Enzyklopädie von Ultraschall und MRT

MSCT-Diagnostik der Bauchhöhle mit Kontrastmittel

Glücklicherweise ist die Zeit, in der die meisten Krankheiten versucht wurden (und oft erfolglos), nur aufgrund der Beschwerden des Patienten und einer kurzen externen Untersuchung aufzudecken, in der Vergangenheit.

Die moderne Medizin verfügt über eine Vielzahl hochpräziser und hochmoderner technologischer Geräte und Techniken, mit denen wir die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten unserer Zeit erheblich erweitern können. Eine davon kann als multispirale Computertomographie bezeichnet werden.

Multislice-Computertomographie oder MSCT, eine der genauesten und informativsten Methoden zur Untersuchung der inneren Organe des menschlichen Körpers. Durch Scannen ultradünner Schnitte können Sie pathologische Größenänderungen von wenigen Millimetern aus erkennen. Eine solche Studie ermöglicht es, die Erkrankung frühestmöglich zu bestimmen, dh mit der Prävention oder Behandlung so früh wie möglich zu beginnen.

MSCT ist eine geschichtete Röntgenuntersuchung. Zur Erleichterung der Wahrnehmung kann es mit dem Schneiden von Brot in dünne Scheiben verglichen werden. Je mehr "Schichten" vorhanden sind, desto höher ist die Auflösung des Geräts und damit die Fähigkeit, kleine Pathologieherde sichtbar zu machen.

Nach dem Scannen wird das Ergebnis von einem leistungsstarken Computer verarbeitet, der alle auf dem Bildschirm erhaltenen Schnitte anzeigt und durch Verbinden der Schnitte ein dreidimensionales Bild erzeugt. Darüber hinaus ermöglicht die kontrastreiche MSCT die „Hervorhebung“ der gewünschten Organe oder Gefäße durch Verabreichung eines speziellen Kontrastmittels. Dies vereinfacht die Diagnose vieler Krankheiten, insbesondere von Tumoren, erheblich.

Indikationen für MDCT

Die multispirale Computertomographie ist eine universelle Methode zur Diagnose einer Vielzahl von Krankheiten verschiedener Organe und Systeme.

Die Untersuchung des Bewegungsapparates macht kleinste Veränderungen und Schädigungen der Knochenstruktur sichtbar. Die Methode ist sehr effektiv bei der Identifizierung destruktiver Prozesse in Wirbelsäule, Knochen und Gelenken, da sie die kleinsten Prozesse anzeigt, die durch andere Frakturmethoden, einschließlich intraartikulärer, unsichtbar sind. Zusätzlich werden die Gewebe, die den Knochen umgeben, sichtbar gemacht - Muskeln, Bänder, Gelenkkapsel, mit denen das Ausmaß ihrer Schädigung während einer Verletzung oder Entzündung beurteilt werden kann.

MDCT 3D-Rekonstruktion

Der große Vorteil der Methode ist die Möglichkeit, den Zustand des Knochengewebes bei Menschen nach der Osteosynthese zu beurteilen, was für die MRT eine Kontraindikation darstellt. Die MSCT ermöglicht es, die Richtigkeit der durchgeführten chirurgischen Reposition zu beurteilen und gegebenenfalls die Behandlung zu korrigieren.

Darüber hinaus ist das Verfahren aufgrund der hohen Auflösung zum Nachweis von entzündlichen und neoplastischen Erkrankungen der Bauchorgane, des retroperitonealen Raumes, des Gehirns und der Schilddrüse unverzichtbar.

Mit der Geschwindigkeit der Umfrage können Sie nach traumatischen Verletzungen der inneren Organe und des Bewegungsapparates, des Gehirns und der Gehirn-Hirn-Räume suchen.

Dank der 3D-Modellierung ist die MSCT eine unverzichtbare Methode in der Kiefer- und Gesichtschirurgie, insbesondere in der rekonstruktiven Chirurgie.

MS-Computertomographie der Bauchhöhle: Allgemeine Merkmale

Besonderes Augenmerk möchte ich auf die Multislice-Computertomographie der Bauchorgane legen. Dank des mehrschichtigen Schnittsystems ermöglicht eine solche Untersuchung die Visualisierung des erforderlichen Organs in jeder Projektion auf jeder Ebene. Auf diese Weise können Sie zwei Millimeter große Tumorprozesse und Metastasen in den Bauchorganen erkennen.

Arbeitsschema Multispiraler Computertomograph

Das MSCT wird in folgenden Fällen angezeigt:

  1. Bei Verdacht auf Abszesse, Zysten, Leberzirrhose.
  2. Wenn Anzeichen einer obstruktiven Gelbsucht vorliegen.
  3. Hepato- und Splenomegalie unbekannter Ätiologie.
  4. Mit Symptomen einer Hepato-Cerebraldystrophie.
  5. Akute und chronische Pankreatitis.
  6. Blutung und Infarkt der Milz.
  7. Traumatische Verletzungen der Bauchhöhle.

3D-Nierenrekonstruktion

MS-Computertomographie

Bei schwerwiegenden Bedenken oder Verdächtigungen wird MSCT häufig kontrastierend eingesetzt. Diese Methode ist komplizierter und teurer, es ist eine zusätzliche Vorbereitung des Patienten erforderlich, aber sie kann die Visualisierung selbst einer exakten Methode wie der Multispiral-Computertomographie erheblich verbessern.

Bei der Untersuchung der Bauchorgane können durch die Einführung des Kontrastmittels die für den Arzt interessanten Bereiche „hervorgehoben“ werden, was insbesondere bei der Diagnose von Tumoren von wenigen Millimetern Größe von Nutzen ist. Das Kontrastieren erlaubt es außerdem, den normalen oder pathologischen Verlauf der Gefäße (einschließlich der Tumorgefäße) zu bestimmen, um eine Zunahme der Vaskularisation bei entzündlichen Erkrankungen von Obs oder in den Zentren der Ischämie, beispielsweise bei Infarkt innerer Organe, aufzudecken.

Vorbereitung für die abdominale MSCT

Die multispirale Computertomographie erfordert, wie die meisten medizinischen Untersuchungen, eine besondere Ausbildung. Bei der Durchführung der Computertomographie muss das Subjekt alle Metallgegenstände und Schmuckstücke entfernen - Ringe, Stifte, Haarnadeln, Zahnersatz, die Störungen beim Scannen verursachen können.

Multislice-CT-Scanner

Die Untersuchung wird auf nüchternen Magen durchgeführt, die letzte Mahlzeit sollte sechs bis acht Stunden vor dem Scan liegen. Dieser Artikel ist besonders wichtig für Patienten, die Kontrastmittel einführen möchten, da bei Einführung mit vollem Magen und Darm dyspeptische Reaktionen wie Übelkeit und Erbrechen auftreten können.

Die Vorbereitung des Darms erfolgt für zwei Tage. Produkte, die zu Blähungen im Darm führen können, wie Kohl, Hülsenfrüchte, Milch und Milchprodukte, Schwarzbrot und kohlensäurehaltige Getränke, sind von der Ernährung ausgeschlossen.

Vor der Studie müssen Sie Ihren Arzt über allergische Reaktionen und damit verbundene Krankheiten informieren, um die Auswirkungen der Umfrage zu verhindern. Im Falle einer Schwangerschaft ist es sehr wichtig, die Bedingungen anzugeben, da die MSCT im dritten Trimester aufgrund der hohen Strahlenbelastung für das zukünftige Baby kontraindiziert ist.

Nachweisbare Pathologie

Wie bereits erwähnt, ist die am häufigsten verwendete MSCT die Identifizierung der verschiedensten SSB-Erkrankungen:

  1. Abszesse der Bauchorgane werden als dickwandige Hohlräume mit unebenen Wänden, mit flüssigem Inhalt und manchmal einer kleinen Menge Gas dargestellt.
  2. Einfache Zysten haben dünne Wände, gleichmäßiger Inhalt ohne Gas.
  3. Das Hämangiom bei CT sieht aus wie eine abgerundete Ausbildung mit klaren Konturen und geringer Dichte. Mit der Einführung des Kontrastmittels wird das Hämangiom von der Peripherie bis zum Zentrum gefüllt, was sein klares Unterscheidungsmerkmal von anderen Tumoren darstellt.
  4. Bei der Leberzirrhose kommt es zu einer Größenverringerung, einer Verdickung des Gewebes und dem Auftreten von Regenerationsknoten. Der venöse Abfluss aus dem Organ ist erheblich beeinträchtigt.
  5. Die fokale knotige Hyperplasie im CT hat die gleiche Dichte wie die Leber, was die Diagnose schwierig macht. Die Verwendung von MSCT mit Kontrastmittel ermöglicht es jedoch, den zentralen Teil des Tumors freizulegen, der viel langsamer mit Kontrastmittel gefüllt ist als normales Lebergewebe.
  6. Das Adenom sieht aus wie eine umgebende Formation, die von einer Fibrosestelle umgeben ist. Im Gegensatz dazu ist es in der arteriellen Phase gefärbt.
  7. Hepatozellulärer Leberkrebs hat eine heterogene Struktur. Darüber hinaus lassen sich eine Vielzahl unterschiedlicher Gefäße und Gefäßshunts in ihrer Dicke nachvollziehen, was durch die Einführung von Kontrastmitteln sehr gut zur Geltung kommt.
  8. Eine Pankreatitis bei CT ist durch Anzeichen einer Dystrophie des Organs, fibröse Veränderungen, das Vorhandensein von Calcinaten und Steinen gekennzeichnet.
  9. Bauchspeicheldrüsenkrebs ist definiert als eine avaskuläre Formation vor dem Hintergrund einer gut versorgten Bauchspeicheldrüse.

MSCT der Leber mit Kontrast

Vorteile der Methode


Zu den Vorteilen von MSCT gehört vor allem die hohe Auflösung, mit der Objekte identifiziert werden können, die nur wenige Millimeter groß sind. Auch ganz einfache und oft kurze Vorbereitungen für Forschungsfreuden.

Die Scangeschwindigkeit ermöglicht die Untersuchung schwerer Patienten und Patienten mit starken Schmerzen. Darüber hinaus können im Gegensatz zur MRT Personen mit Metallimplantaten und Herzschrittmachern untersucht werden.

Forschungsrisiken

Leider ist auch die Multislice-Computertomographie nicht ideal und birgt gewisse Komplikationsrisiken. Erstens besteht immer die Gefahr schädlicher Auswirkungen von Röntgenstrahlen auf menschliche Zellen und Gewebe. Es überschneidet sich jedoch häufig mit den diagnostischen Möglichkeiten der Methode, und der Arzt weist das Verfahren weiterhin zu, wobei er sich an der Regel „Nutzen - Schaden“ orientiert.

Schwangerschaft, insbesondere im dritten Trimester: Embryogewebe sind am empfindlichsten gegenüber Röntgenstrahlung, daher wird die Studie nur aus gesundheitlichen Gründen durchgeführt. MSCT bei Kindern ist mit einer hohen Strahlenbelastung verbunden und sollte daher nicht ohne dringende Notwendigkeit wiederholt werden.

Allergische Reaktionen auf die Einführung eines Kontrastmittels können sehr unterschiedlich sein. Daher sollte der Arzt bei der Durchführung einer MSCT mit Kontrastmittel immer zur Linderung eines anaphylaktischen Schocks bereit sein.

Weitere Diagnose

In der Regel ist die Verwendung der Multislice-Computertomographie bei der Diagnose erschöpfend. Aufgrund der hohen Kosten und der hohen Strahlenexposition werden jedoch andere Forschungsmethoden zur weiteren Überwachung des Behandlungsprozesses eingesetzt, beispielsweise Ultraschall, Ellastographie oder Radiographie.

Fazit

Abschließend möchte ich hinzufügen, dass die Methode trotz der hohen Kosten, der Komplexität und der Liste der Risiken für die Durchführung der abdominalen MSCT aufgrund des enormen Informationsgehalts und des fast vollständigen Fehlens von Kontraindikationen, die Einsparungen ermöglichen, immer mehr positive Rückmeldungen von Ärzten in verschiedenen Fachgebieten erhält Tausende von Menschenleben.

Multispirale CT der Bauchorgane - Früherkennung schwerer Erkrankungen

Die Verwendung von Röntgenstrahlen in der diagnostischen Medizin hat den Grad der Früherkennung schwerwiegender Krankheiten signifikant erhöht. Eine der genauesten Methoden, die heutzutage auf den Auswirkungen ionisierender Strahlung beruht, wird als MSCT - multispirale Computertomographie bezeichnet.

Inwiefern unterscheidet sich die MSCT von der konventionellen CT?

Die Spiralcomputertomographie auf physikalischen Grundlagen unterscheidet sich nicht von der CT - die Methode basiert auch auf Röntgenstrahlen. Der Hauptunterschied zwischen MSCT und konventioneller Computertomographie besteht darin, dass der Scan in einer Spiralbahn ausgeführt wird - das Gerät dreht sich mit dem Körper des Patienten um die Couch, während die Couch sich tiefer in den Tomographen hineinbewegt. Eine Umdrehung der Spirale entspricht einer Momentaufnahme einer Zone in verschiedenen Ebenen. Mit Hilfe der MSCT wurde es möglich, genaue dreidimensionale Modelle der untersuchten Bauchorgane zu erhalten, während der Spezialist die Möglichkeit hat, die Größe der Schicht anzupassen - die modernsten Tomographen-Scans mit Schichten von weniger als 1 mm - dies ist viel weniger als bei der einfachen Computertomographie.

Vorteile der MSCT bei der Untersuchung von Bauchorganen:

  • Die Abwesenheit von Störungen, die durch die Bewegung von Flüssigkeit im Körper verursacht werden - aufgrund der Tatsache, dass das Scannen aus verschiedenen Ebenen erfolgt, wird das Bild bei natürlichen physiologischen Prozessen nicht verschmiert.
  • Schnitte mit einer Dicke von weniger als 1 mm verbessern das Verständnis der Struktur des Testorgans.
  • Durch die spiralförmige Bewegungsbahn vergrößert sich der Untersuchungsbereich, während die Strahlenbelastung des Körpers verringert wird.
  • Die Multispiral-Computertomographie benötigt weniger Kontrastmittel, wodurch die Nieren des Patienten entlastet werden.
  • Mit Hilfe der MSCT ist es möglich, dreidimensionale dreidimensionale Modelle der untersuchten Organe zu erstellen.
  • Einfache Prüfungsvorbereitung.

Indikationen für den Zweck der Studie

Die multispirale Computertomographie der Bauchorgane wird in der Regel nach Durchführung anderer Untersuchungsmethoden - meist nach Ultraschall oder Radiographie - verschrieben. In der klinischen Praxis wird die MSCT verschrieben, um die Diagnose oder eine detailliertere Untersuchung der erkannten Pathologien zu klären. Die Computertomographie ist ideal für die Planung einer chirurgischen Behandlung und die Überwachung von postoperativen Patienten.

Die auf einem Tomographen abzutastenden Bauchorgane umfassen:

  • Magen-Darm - Magen, Dünn- und Dickdarm.
  • Bauchspeicheldrüse, Gallenwege, Leber, Milz, Gallenblase.
  • Nieren, Harnleiter, Nebennieren.
  • Lymphknoten und Gefäße der Bauchhöhle.
  • Die Bauchaorta und andere große Gefäße liegen in diesem Bereich.
  • Zellulose einer Bauchhöhle.

Die Hauptindikation für die MSCT-Untersuchung von Bauchorganen sind Bauchschmerzen unbekannter Ursache, Differentialdiagnose von Erkrankungen der Bauchorgane und Untersuchung auf Krebs. Die Spiralcomputertomographie zeigt gutartige und bösartige Tumoren, entzündliche Erkrankungen der Bauchorgane, Aszites (Ansammlung von Flüssigkeit im Bauch) sowie eitrige Erkrankungen - Abszesse. Darüber hinaus hilft die MSCT bei der Identifizierung von Nierensteinen und Harnleitern, obstruktivem Ikterus, Aortenaneurysma und verschiedenen traumatischen Läsionen.

Gegenanzeigen zur Umfrage

Die Strahlenbelastung bei der Multislice-Computertomographie ist viel geringer als bei der CT, daher ist die Anzahl der Kontraindikationen für diese Methode geringer. Alle Kontraindikationen zur Untersuchung sind relativ, was die Möglichkeit des Scannens in Notfallsituationen bedeutet. Dazu gehören:

  • Patientenalter bis 14 Jahre.
  • Schwangerschaft und Stillzeit - Während der Schwangerschaft ist es äußerst unerwünscht, Röntgenstrahlen auszusetzen.
  • Überschreitung des zulässigen Körpergewichts des Patienten - Patienten, die schwerer als 120 kg sind, dürfen nicht untersucht werden.
  • Das Vorhandensein von metallischen Elementen im Körper kann das Bild verzerren.
  • Bei MSCT mit Kontrastmittelverstärkung ist es unerwünscht, bei Patienten mit Nierenerkrankungen eine Untersuchung durchzuführen. Eine Kontrastmittelallergie ist auch eine Kontraindikation für die Untersuchung.

Was ist in der Vorbereitung der Umfrage enthalten?

Um die Bildqualität zu verbessern und den Informationsgehalt der Methode zu erhöhen, wird empfohlen, den Magen-Darm-Trakt vorzubereiten. Dazu müssen Sie eine Diät einhalten - entfernen Sie die gasbildenden Produkte aus Ihrer Diät. Dazu gehören: kohlensäurehaltige Getränke, Brot, Obst und Gemüse, Milchprodukte. Das Scannen erfolgt am besten auf nüchternen Magen. Es wird daher empfohlen, acht Stunden vor der geplanten Untersuchung nichts zu essen. Beim Aufblähen empfiehlt sich die Einnahme eines Karminativums. Die Vorbereitung auf die Studie ist recht einfach und erfordert keine nennenswerten Anstrengungen des Patienten.

Wie läuft die Forschung?

Das multispirale Computertomographieverfahren verursacht beim Patienten keine Beschwerden und Schmerzen. Vor dem Scannen sollte der Patient alle Schmuck- und Metallgegenstände von sich entfernen, und bei entfernbarem Zahnersatz wird empfohlen, diese auch aus der Mundhöhle zu entfernen. Der Patient wird auf eine Couch gelegt und in der gewünschten Position fixiert, meistens auf dem Rücken. Danach geht der Tisch hinein und beginnt zu scannen: Die Liege bewegt sich allmählich in einer horizontalen Ebene, und der Hauptteil des Geräts bewegt sich mit dem Patienten spiralförmig entlang der Liege. Die Studie nimmt nicht viel Zeit in Anspruch - in den meisten Fällen reichen 10-15 Minuten. Medizinisches Personal wird zum Zeitpunkt der Untersuchung in den Nebenraum abtransportiert, bei Bedarf können Sie ihn per Zwei-Wege-Kommunikation kontaktieren, eingebauter Tomograph.

MDCT mit Boluskontrast

Die Verwendung von strahlenundurchlässigen Substanzen während der Untersuchung erhöht den Kontrast des Gewebes, was die Differentialdiagnose identifizierter Pathologien ermöglicht. Als Kontrast wird eine Substanz auf Jodbasis verwendet, die für Röntgenstrahlen undurchlässig ist. Das Kontrastmittel wird unmittelbar vor Beginn der Studie mit einem automatischen Injektor intravenös injiziert - die Referenzgeschwindigkeit wird durch das im Tomographen integrierte Programm gesteuert. Kontrast hilft bei der Diagnose:

  • Pathologische Formationen in Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse und Milz.
  • Die Ausbreitung des Tumors sowie die Beurteilung der Möglichkeit seiner Entfernung.
  • Lokalisierung von Metastasen, Bestimmung der Grenzen ihrer Verteilung.
  • Pathologien der Aorta und ihrer Äste, einschließlich bei der Diagnose von Aortenaneurysma, Schichtung ihrer Wände.
  • Erkennung von Verstößen im System der Vena cava inferior.
  • Diagnose von Zysten, einschließlich Parasiten.

Alternative Diagnosemethoden

Falls die Durchführung einer Multislice-Computertomographie aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist, kann mit anderen Methoden geforscht werden:

  • Die Magnetresonanztomographie der Bauchorgane ermöglicht es, ein genaueres Bild der Weichteile zu erhalten, während ionisierende Strahlung keine schädlichen Auswirkungen hat. Die Kosten dieses Verfahrens sind jedoch viel höher. Die Methode ist während der Schwangerschaft erlaubt.
  • Die reguläre Computertomographie ist eine billigere Methode, die Bildschärfe leidet jedoch. Es ist höchst unerwünscht, während der Schwangerschaft einen CT-Scan durchzuführen.
  • Ultraschall ist eine sichere Methode zur schnellen Diagnose, der Informationsgehalt dieser Studie ist jedoch viel geringer.

Wenn eine Schwangerschaft äußerst unerwünscht ist, führen MSCT trotz der Tatsache, dass die Strahlenbelastung viel geringer ist. Dies liegt an der Tatsache, dass ionisierende Strahlung zur Entwicklung von Anomalien im Fötus beiträgt. Daher wird empfohlen, vor der Untersuchung einer Frau sicherzustellen, dass keine Schwangerschaft vorliegt.

Bei der Wahl einer Methode muss genau mit dem Ziel ermittelt werden - wenn Sicherheit und Information erforderlich sind, ist eine MRT vorzuziehen. MSCT und Magnetresonanztomographie liefern ungefähr das gleiche Ergebnis, aber die MRT ist viel teurer. Während der Schwangerschaft ist es besser, der MRT den Vorzug zu geben.

Merkmale der Untersuchung der Bauchhöhle bei MSCT mit Kontrast und ohne

Die Radiodiagnostik ist eine Forschungsmethode, mit der sich viele Pathologien identifizieren lassen. Eine moderne Variante solcher Studien wird als abdominale MSCT bezeichnet. Diese Art der Diagnose bezieht sich auf eine Vielzahl von Computertomographien, die mit Installationen der neuesten Generation durchgeführt werden und es ermöglichen, dünnere „Schnitte“ zu erstellen.

Wie unterscheidet sich MSCT von CT und MRT?

MSCT hat einen anderen Namen - Ärzte nennen es Spiral-Computertomographie oder Mehrschicht-Röntgentomographie. Im Gegensatz zur Standard-CT-Installation ist der Spiral-Tomograph mit mehreren Reihen von Emittern und Detektoren ausgestattet, die das Signal erfassen. Mit solchen Konstruktionsmerkmalen können Sie:

  • die Dauer des Diagnoseverfahrens verkürzen;
  • ein klareres Bild bekommen;
  • die Strahlenbelastung des Körpers verringern;
  • für eine Umdrehung, um ein Bild des gesamten Körpers zu erhalten (zusätzliches „Rollen“ ist nicht erforderlich);
  • die Vorgänge in den Organen beheben;
  • Reduzieren Sie die Anzahl der Bildfehler aufgrund der natürlichen Bewegungen der Organe.

Solche Tomographen unterscheiden sich von der MRT-Anlage durch die Art der Strahlung und die verwendeten Technologien:

  • MRT-Untersuchungen verwenden ein Magnetfeld, während CT und MSCT die Verwendung von Röntgenstrahlen implizieren;
  • Die Magnetresonanztomographie zeigt die Struktur und Struktur von Weichteilen und Organen besser und die CT wird eingesetzt, wenn es erforderlich ist, die Knochenstrukturen und Gewebe mit hoher Dichte im Detail zu untersuchen.
  • Ein MRT-Verfahren eignet sich nicht immer zur Untersuchung des Darms und anderer Hohlorgane, während eine CT- oder MSCT-Untersuchung mit Kontrastmitteln geringste Veränderungen der Darmschleimhäute und der inneren Hohlräume der Organe aufzeigt.

Bevor ein Patient zu einer Untersuchung der Bauchhöhle mit Kontrastmittel geschickt wird, wägt der Arzt alle Punkte ab - Indikationen und Kontraindikationen, den aktuellen Zustand des Patienten, Indikationen früherer Untersuchungen - und wählt dann aus, was besser ist: Standard- oder Kontrastmittel-MRT, Computertomographie oder fortgeschrittenere Mehrschicht-Tomographie mit im Gegensatz dazu.

Die Verwendung eines multispiralen Tomographen bei der Diagnose von abdominalen und retroperitonealen Anomalien ermöglicht es Ihnen, flache Bilder von Organen und Strukturen im Untersuchungsgebiet zu erstellen sowie ein 3D-Bild von abdominalen Organen (OBP) zu simulieren.

Was zeigt MSCT OBP

Mit Hilfe der MSCT der Bauchhöhle und des retroperitonealen Raumes untersucht der Arzt die in diesem Bereich befindlichen Organe und Strukturen. Im Gegensatz zum Computer-Scannen wird diese Diagnosemethode bei Bedarf zur Untersuchung von Hohlorganen angewendet. Bei Symptomen, die von Verstößen sprechen, wird eine Kontrastlösung verwendet (meistens das Präparat Triogram mit Triiodid- oder Bariumlösung).

Die Untersuchung nach der MSCT-Methode mit Kontrastmittel bestimmt die Position (einschließlich der gegenseitigen), den Zustand und die Struktur der im Bauchraum befindlichen Organe. Die Diagnose zeigt:

  • OBP-Störungen;
  • pathologische Veränderungen (Entzündungen, nekrotische Prozesse und Infektionsherde);
  • Verletzungen;
  • Tumorprozesse, auch in 1 Stadium.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die MSCT einen Verstoß in Form eines Schwarzweißbildes aufweist, das nur ein Radiologe lesen kann.

Wenn MSCT ernannt wird

Vorgeschriebene MSCT der Bauchhöhle und des retroperitonealen Raums für den Fall, dass andere diagnostische Methoden keine eindeutigen Ergebnisse liefern können. Direkte Indikationen zur Durchführung der Diagnostik an einem Spiral-Tomographen sind:

  • Gelbsucht, insbesondere asymptomatisch;
  • drastischer Gewichtsverlust ohne ersichtlichen Grund;
  • chronische Verdauungsstörungen;
  • chronische Formen von Funktionsstörungen des Darms, des Magens und anderer Organe;
  • akute Verletzungen der vorderen Bauchdecke und durchdringende Wunden der Bauchhöhle.

MSCT wird auch verwendet, um Patienten zu überweisen, die sich auf eine Operation an den Bauchorganen vorbereiten oder sich einem komplexen Therapieverlauf unterziehen, der die Kontrolle selbst minimaler Veränderungen erfordert.

Gegenanzeigen für MSCT

Ärzte Radiologen behaupten, dass eine Studie wie MSCT viel sicherer ist als konventionelle Computertomographie und Magnetresonanztomographie. Die einzige signifikante Einschränkung des Verfahrens ist die Schwangerschaft. Stillenden Frauen wird empfohlen, das Stillen vorübergehend zu unterbrechen, wenn diagnostische Tests erforderlich sind.

Die Liste der relativen Kontraindikationen für MSCT umfasst:

  • Unverträglichkeit gegenüber dem Medikament Trazograf oder seinen Analoga sowie Barium;
  • Kindesalter (bis 14 Jahre MSCT wird bei dringendem Bedarf durchgeführt);
  • Nierenversagen, bei dem Barium oder ein Kontrastmittel, ein Reflektor zu langsam ausgeschieden wird;
  • schwerer Diabetes mellitus (bei dieser Krankheit sollte keine Kontrastlösung als Kopierhilfe verwendet werden);
  • das Vorhandensein von Metallelementen im Bauch des Patienten, die das Ergebnis verfälschen können.

Führen Sie keine MSCT durch und übergewichtigen Patienten mit einem Gewicht von mehr als 130 kg, da die Installation keine großen Patienten aufnehmen kann.

Es ist wichtig! Bei Vorliegen relativer und strenger Kontraindikationen wird die MSCT durch eine MRT-, Röntgen- oder Ultraschalluntersuchung ersetzt.

Vorbereitung für den Eingriff

8 Stunden vor der Diagnose auf dem Spiral-Tomographen wird dem Patienten empfohlen, die Nahrungsaufnahme zu verweigern. Auch die Vorbereitung auf die Studie mit Kontrastmitteln erfordert eine kurzfristige Diät. Am Tag vor dem Eingriff ist es wünschenswert, Produkte aus dem Menü auszuschließen, die eine erhöhte Gasbildung verursachen:

  • kohlensäurehaltige Getränke und Alkohol;
  • Hülsenfrüchte;
  • Muffins und Brot;
  • Äpfel;
  • Milchprodukte;
  • Kohl.

Es ist wichtig zu bedenken, dass es besser ist, sich im Voraus von einem Arzt über die Verwendung von Kontrastmitteln und die Methode der Arzneimittelverabreichung zu informieren, da die MSCT nur dann korrekt vorbereitet werden kann, wenn alle Empfehlungen befolgt werden.

Wie ist der Ablauf

Das Untersuchungsverfahren verursacht keine Beschwerden und Schmerzen. Der Patient zieht Einwegkleidung an und wird auf die Tomographliege gelegt. Überprüfen Sie bei Bedarf die Leber und andere innere Organe (nicht hohl) in der Vene an der Ellenbogenbeuge, in die er ein Kontrastmittel (Trazograf oder seine Analoga) injiziert hat. Dies geschieht mit einem Bolus (unter Verwendung einer speziellen Pumpe) oder der klassischen Methode (mit einer herkömmlichen Spritze). Soll der Darm mit Hilfe von Kontrastmitteln untersucht werden, erhält der Patient eine Bariumlösung zum Trinken.

Es ist wichtig! Unmittelbar nachdem der Patient in den Kontrast des Körpers eingetreten ist, können Übelkeit, Schwindel oder Kopfschmerzen auftreten. Das Auftreten unangenehmer Symptome sollte dem Radiologen gemeldet werden.

Als nächstes beginnt der Scan, bei dem der Arzt im nächsten Raum sein wird. Dieser Vorgang dauert etwa eine halbe Stunde. Am Ende entziffert der Arzt die Daten, und der Patient kann sich zu Hause umziehen und das Ergebnis erwarten.

Diagnoseergebnisse

Nach der MSCT bereitet der Arzt die Bilder und Erklärungen für sie vor. Die Entschlüsselung erfolgt in Form einer Tabelle, die die Parameter der inneren Organe, deren Größe, Lokalisation und Struktur enthält. Im Gegensatz dazu werden bei der MSCT die offenbarten Neubildungen, ihre Größe und Position in den Organen sowie die Art (parasitäre Zysten, bösartige oder gutartige Tumoren, Polypen usw.) beschrieben. Das Ergebnis wird dem Patienten in gedruckter Form oder auf elektronischen Medien zur Verfügung gestellt.

MSCT der Bauchhöhle mit Kontrast: Vorteile, Merkmale der Methode

Eine der häufigsten und informativsten Methoden ist die abdominale MSCT mit Kontrastmittel. Hinweis für Ärzte: Im Gegensatz zu anderen Forschungsmethoden sind die Organe bei geringen Röntgenstrahlungsdosen durchscheinend, was die Sicherheit der Diagnose gewährleistet. Das Modul, das Strahlen aussendet, bewegt sich frei, so dass die Tomographie als multispiral bezeichnet wird. Wenn geschichtete Bilder erhalten werden, sieht der Diagnostiker die innere Struktur aller Organe in einem dreidimensionalen Bild. Ein paar Minuten reichen aus, damit der Arzt das Vorhandensein eines pathologischen Prozesses feststellen kann.

Selbst wenn es geringfügige Veränderungen oder Neoplasien in der kleinen Kavität gibt, zeigt der Tomograph diese an. Dies ist der Vorteil der Methode: Es ist möglich, die Krankheit zu diagnostizieren, die Behandlung rechtzeitig zu beginnen, ohne zu warten, bis sich die Pathologie zu einem ernsthaften Problem entwickelt. Im Folgenden wird auf die Vorteile der Bauchhöhlen-MSCT eingegangen, wie der Eingriff unter Einführung des Kontrastmittels durchgeführt wird und in welchen Fällen dies kontraindiziert ist.

Was ist der Unterschied zwischen MSCT und CT?

Die moderne Technik MSCT OBP (Abdominal Organe) ist eine Methode der Multilayertomographie. Wenn das Standardgerät von CT-Geräten mehrere Reihen von Emittern sowie Detektoren aufweist, besteht die Aufgabe darin, das Signal zu erfassen. Der Schwerpunkt sollte auf der Tatsache liegen, dass die MSCT ein detailliertes Bild der Organe liefert und die Pathologie im Frühstadium bestimmt.

Aufgrund dieser Eigenschaften während der Diagnose erhält der Fachmann mehrere Vorteile:

  • die Dauer des Eingriffs wird auch bei Einbringen eines Kontrastmittels erheblich verkürzt;
  • Die Strahlenexposition ist minimal, was bedeutet, dass eine Untersuchung des Körpers keine Schädigung bringt.
  • Erhalten eines klaren Bildes der Bauchhöhle;
  • bei einer Umdrehung der Apparatur werden die gesamten Peritonealhöhlenorgane sichtbar gemacht;
  • alle Vorgänge, die in den Organen ablaufen, behebt das Gerät sofort;
  • Die Anzahl möglicher Bildfehler wird reduziert.

Viele interessieren sich für die Frage, die die MSCT der Bauchhöhle zeigt. Ein Diagnostiker, der diese Untersuchungsmethode anwendet, kann jede Pathologie erkennen: angefangen bei Gefäßproblemen bis hin zum Vorliegen bösartiger Tumoren mit Metastasen, und Sie können sie bereits im Frühstadium erkennen.

Wenn wir das MSCT-Gerät mit der MRT vergleichen, liegt der Unterschied in den verwendeten Technologien:

  1. Bei der Magnetresonanztomographie wird ein Magnetfeld direkt zur Untersuchung der Kavität verwendet. Die Methode MSCT beinhaltet die Verwendung von Röntgenstrahlen.
  2. Die MSCT der Bauchhöhle wird eingesetzt, wenn der Zustand des Gewebes mit hoher Dichte eingehend untersucht werden muss.
  3. Bei der Untersuchung von Hohlorganen wird aufgrund der geringen Aussagekraft der Methode selten eine MRT verschrieben. Die beste Option wäre die Verwendung von MSCT mit direkter Einführung eines Kontrastmittels. Bei der MSCT sind bereits geringfügige Veränderungen der Schleimhäute zu erkennen.

Was ist das - MSCT der Bauchhöhle? Hierbei handelt es sich um eine Untersuchungsmethode, mit der solche Pathologien in kurzer Zeit erkannt werden können:

  • entzündliche Prozesse, die von Abszessen begleitet werden;
  • gutartige / bösartige Neubildungen im Magen;
  • Schädigung bestimmter innerer Organe durch Verletzung;
  • Aszites (die sogenannte Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle).

Der Vorteil der Technik besteht darin, dass sowohl Organe mit inneren Hohlräumen als auch Hohlorgane untersucht werden. Die Methode erlaubt die Bestimmung flüssiger oder fester Neoplasmen (beliebiger Dichte).

Was ist die beste MSCT oder MRT

Es wird angenommen, dass die Multislice-Computertomographie der Bauchorgane und die Magnetresonanztomographie der Kavität vieles gemeinsam haben, der Unterschied liegt in der Tatsache, dass unterschiedliche Methoden zur Datenerfassung eingesetzt werden. Beide Diagnosetypen liefern genaue Informationen über die Position der inneren Organe, ihre Größe und Struktur. Der Kontrast während der MSCT ermöglicht es Ihnen, den Zustand der Lymphknoten und Blutgefäße zu beurteilen.

MSCT benötigt weniger Zeit als MRT. Bei der Untersuchung mit einem Magnetresonanztomographen wird wiederum die Strahlenbelastung des Körpers ausgeschlossen, ggf. wird die Diagnose in der Klinik mehrmals hintereinander durchgeführt.

Das BSC CTB ZP mit Bolus-Kontrastierung ist beliebt, da es die Bestimmung von Tumorneoplasmen in der Kavität (sowohl bösartig als auch gutartig) ermöglicht. Zuweisen zu enthüllen:

  • fokale Läsionen der Leber / Bauchspeicheldrüse / Milz / Niere usw.;
  • Ist es möglich, ein Neoplasma zu resezieren, um die Ausbreitung eines malignen Prozesses zu beurteilen?
  • um das Ausmaß der Schädigung von Metastasen benachbarter Organe sowie Lymphknoten zu bestimmen.

Um den Zustand des Patienten in vollem Umfang beurteilen zu können, muss die MSCT mit der Einführung eines Kontrastmittels durchgeführt werden. Der Diagnostiker muss jedoch zunächst sicherstellen, dass keine individuelle Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Komponenten besteht.

Indikationen und Kontraindikationen

Die Untersuchungsmethode der Bauchhöhle wird in folgenden Fällen empfohlen:

  • es besteht der Verdacht, dass sich ein Ikterus entwickelt, der ohne sichtbare Symptome auftritt;
  • drastischer Gewichtsverlust, ohne die übliche Diät zu ändern;
  • Verdauungsprobleme, die in chronischer Form auftreten;
  • durchdringende Wunden des Peritoneums;
  • akutes Abdominaltrauma;
  • Funktionsstörungen des Magens, des Darms und anderer für die Verdauung verantwortlicher Organe.

Außerdem wird dieses Verfahren für Personen empfohlen, die sich auf eine Operation vorbereiten. Wenn eine Person sich einer Behandlung unterzieht und es notwendig ist, Veränderungen ihres Gesundheitszustands ständig zu überwachen, wird auch eine multispirale Tomographie vorgeschrieben.

Die Liste der Gegenanzeigen MSCT ist wie folgt:

  • Schwangerschaft, die Stillzeit - die Dosis der Strahlung, obwohl klein, kann aber den Fötus oder den schwachen Körper schädigen;
  • Unverträglichkeit gegenüber Barium, dem Diffusor (Medikament, das als Kontrastmittel verabreicht wird) sowie seinen Analoga;
  • bis 14 Jahre forschen nur, wenn dies unbedingt erforderlich ist;
  • Niereninsuffizienz - Eine Untersuchung mit Kontrastmittel ist riskant, da der Stoff hauptsächlich über die Nieren ausgeschieden wird, was den Zustand verschlimmern kann.
  • Kontrast wird auch nicht verwendet, wenn der Patient an schwerem Diabetes mellitus leidet;
  • das Vorhandensein von metallischen Elementen (z. B. Implantaten) im Körper;
  • gewicht über 130 kg - tomographen halten übergewichtige patienten nicht aus. in diesem fall ist eine Überweisung an spezialisierte institutionen erforderlich.

Wenn die Leber oder Gallenblase und andere Organe der Bauchhöhle mit dieser Technik nicht untersucht werden können, wird dem Patienten ein MRT oder Ultraschall verschrieben.

Wie wird die MSCT-Studie durchgeführt?

Die MSCT der Bauchorgane ist ein schmerzfreier Eingriff, der nicht viel Zeit in Anspruch nimmt. Der gesamte Prozess ist wie folgt:

  1. Der Patient muss sich umziehen: Sie geben ihm spezielle Kleidung, in der Metallteile fehlen. Sie müssen auch alle Dekorationen von sich selbst entfernen, das Telefon bleibt im nächsten Raum.
  2. In dem Raum, in dem der Tomograph installiert ist, sollte der Patient alleine sein. Nach Eingabe des Kontrastmittels (in der Regel Reflektor oder ähnliche Stoffe). Bei der Bolus-Verabreichungsmethode wird eine spezielle Pumpe verwendet, bei der klassischen Diagnostikermethode wird eine Spritze verwendet.
  3. Es wird notwendig sein, eine Bariumlösung zu trinken, wenn der Patient während der MSCT der Bauchhöhle auch eine Darmuntersuchung durchführen muss. Es ist zu beachten, dass nach der Verabreichung von Kontrastmitteln Nebenwirkungen (Übelkeit, Schwindel) auftreten können. Dies weist darauf hin, dass das Motiv eine individuelle Kontrastmittelunverträglichkeit aufweist. Um allergische Reaktionen zu vermeiden, führen Sie zuerst Allergietests durch.
  4. Wenn es unerwünschte Erscheinungen gibt - sie können immer über den Arzt benachrichtigt werden, zu diesem Zweck wird ein spezielles Gerät für Verhandlungen verwendet.
  5. Das Scannen dauert ca. 30 Minuten. Danach entschlüsselt der Diagnostiker die Daten. Die fertigen Ergebnisse werden direkt an den Patienten weitergegeben. Nach Abschluss des Eingriffs wird der Patient vom Radiologen an einen Gastroenterologen verwiesen, um eine qualifizierte Behandlung zu verschreiben.

Wie oft kann man MSCT machen?

Die Methode MSCT ist recht beliebt, jedoch kann die Operation mehrmals hintereinander nur bei dringendem Bedarf durchgeführt werden, da weiterhin ein Expositionsrisiko besteht.

Die Entscheidung über die Zweckmäßigkeit des Eingriffs kann nur der behandelnde Arzt treffen - er hat die Aufgabe, die zulässige Strahlenbelastung zu verfolgen. Es wurde festgestellt, dass eine MSCT mit Kontrastmittel zweimal im Jahr durchgeführt werden kann, ohne den Körper zu schädigen.

Es ist unmöglich, selbstständig zu entscheiden, wie oft eine Untersuchung durchgeführt werden soll, ohne den Körper zu schädigen. Wenden Sie sich an einen kompetenten Fachmann.

Wie bereite ich mich auf MSCT vor?

Der Patient sollte wissen, dass die MSCT der Bauchhöhle und des retroperitonealen Raums eine bestimmte Vorbereitung erfordert - nur in diesem Fall können zuverlässige Ergebnisse erzielt werden.

  1. Die Diagnostik muss mit leerem Magen durchgeführt werden - 8 Stunden vor der Untersuchung dürfen keine Lebensmittel eingenommen werden.
  2. Die Verwendung von Kontrast bedeutet auch das Aufgeben von Allergien.
  3. 3-4 Tage vor der beabsichtigten Untersuchung müssen Lebensmittel, die zur Ansammlung von Gasen im Darm beitragen, von der Diät ausgeschlossen werden: Hülsenfrüchte, Kohl und anderes frisches Gemüse, Backen und Backen, Milchprodukte.

Bilder werden nur dann so informativ und genau wie möglich erhalten, wenn alle oben genannten Empfehlungen eingehalten werden. Im Hinblick auf die Verwendung von Kontrastmitteln muss der Diagnostiker sicherstellen, dass der Patient keine individuelle Unverträglichkeit gegenüber dem Hauptwirkstoff hat, der dem Patienten zugeführt wird.

Kontrast verwenden

Die Einführung eines Kontrastmittels ermöglicht es, nicht nur die Struktur von Geweben, sondern auch von Gefäßen und Lymphknoten zu bewerten. MSCT der Bauchhöhle mit Kontrast ist teurer, schwieriger durchzuführen. Der Hauptvorteil dieser Technik besteht darin, die Visualisierung möglicher Pathologien zu verbessern.

Die Verwendung einer Kontrastsubstanz "hebt" das Gewebe hervor, so dass der Diagnostiker problemlos auch kleinste Neubildungen - bis zu mehreren Millimetern - sichtbar machen kann.

Das Kontrastmittel bestimmt auch den Zustand der Gefäße (Norm oder Pathologie), die Zunahme der Vaskularisation direkt während der entzündlichen Prozesse des OBP oder ischämische Herde, wenn der Patient einen Infarkt der Bauchorgane hat.

Wie lange dauert die MSCT-Studie?

Die Technik gilt als eine der informativsten und operativsten Methoden, um den Zustand der inneren Organe des Patienten herauszufinden. Wenn wir es mit der MSCT vergleichen, halbiert sich die Untersuchungszeit praktisch, auch wenn der Diagnostiker ein Kontrastmittel verwendet.

Eine schnelle Überprüfung ist möglich, da für die Konstruktion des Geräts selbst eine große Anzahl von Detektoren verwendet wird, deren Aufgabe es ist, Röntgenstrahlen zu empfangen. Während einer Umdrehung der Röhre können Sie sofort das gesamte Organ untersuchen - es dauert ungefähr eine halbe Minute.

Der gesamte Vorgang dauert mehrere Minuten. Daher kann man mit Sicherheit sagen, dass die Technik ideal für Menschen ist, die Probleme mit Klaustrophobie haben oder sich Sorgen über starke Schmerzen machen - wenn es während der MRT etwa 30 Minuten dauert, bis sie im Gerät sind, geschieht in diesem Fall alles viel schneller.

In einigen Fällen verlängert die Verwendung von Kontrastmitteln die Zeit der Umfrage, aber die Substanz ermöglicht es Ihnen, Pathologien zu identifizieren, die der Diagnostiker bei Verwendung anderer Techniken nicht erkennt. Die Umfrage selbst dauert ungefähr eine Stunde. In diesem Zeitraum sind die folgenden Angaben enthalten:

  • Vorbereitung - Anziehen usw.;
  • Gespräch mit dem Arzt;
  • Verfahren;
  • Warten auf Forschungsergebnisse.

Nachdem der Radiologe die Bilder entschlüsselt hat, werden sie dem Patienten übergeben. Sie sollten an einen Spezialisten überwiesen werden - er wird die richtige Behandlung abhängig von der Art der gefundenen Pathologie verschreiben.

Wie hoch ist die Strahlendosis bei MSCT?

Die Strahlendosis ist minimal und schadet dem allgemeinen Gesundheitszustand nicht. Wurde bei dem Patienten jedoch eine Onkologie diagnostiziert, sind Mehrfachuntersuchungen aufgrund des Risikos einer Beschleunigung des Tumorwachstums durch Bestrahlung fraglich.

Ungefähr 400 µSv ist die Strahlungsdosis, die eine Person bei der Durchführung einer Umfrage erhalten kann. Die maximal mögliche Strahlungsdosis, die eine Person empfangen kann, ohne dass negative Phänomene auftreten, beträgt 1000 µSv.

Was kostet MSCT?

Die Kosten für eine CT-Untersuchung des Darms, des Magens und anderer Bauchorgane mit Kontrastmittel hängen davon ab, in welche Klinik Sie sich begeben. Die Mindestkosten betragen 6000 Rubel, aber es kann sich erhöhen. Entscheidend sind die Qualifikation des Personals, die Markenausstattung und andere Nuancen. Bevor Sie sich an die Klinik wenden, sollten Sie die Bewertungen lesen und sicherstellen, dass wirklich kompetente Ärzte in der Organisation arbeiten.

Das Ergebnis der Studie

Die MSCT-Methode und andere Untersuchungen der Bauchhöhle können das Vorhandensein von pathologischen Prozessen im Körper des Patienten bestimmen. In der Klinik werden die Ergebnisse nach 1-3 Stunden ausgehändigt. Abschließend können Sie einen ausführlichen Bericht über die Diagnose lesen. Bei Bedarf stellte der Patient auch eine DVD-ROM aus, auf der alle untersuchten Objekte aufgezeichnet sind.

Mögliche Risiken

Das einzig mögliche nachteilige Szenario ist das Auftreten einer Allergie gegen den injizierten Kontrast. In diesem Fall kann es beim Patienten zu Nebenwirkungen kommen:

  • Übelkeit;
  • Schwindel;
  • Bitterkeit oder metallischer Geschmack im Mund;
  • Magenschmerzen.

Alle unangenehmen Empfindungen sollten sofort dem Radiologen gemeldet werden.

Es ist unmöglich, eine Untersuchung durchzuführen, wenn das Subjekt Kontraindikationen für die abdominale MSCT aufweist. Dies ist mit dem Auftreten von Allergien, der Entwicklung von onkologischen Prozessen behaftet.

Alternativen

Wenn MSCT für einen Patienten kontraindiziert ist, werden solche Studien empfohlen:

  1. MRT Eliminiert Strahlung und liefert ein genaues Ergebnis.
  2. CT Die Genauigkeit dieser Technik ist geringer, aber diese Methode ist billiger als MSCT.
  3. Ultraschall. Es gilt als sichere Forschungsmethode, ist aber nicht so informativ.

Kosten von

Die minimalen Kosten für die Untersuchung betragen, wenn der Kontrast nicht verwendet wird, 1.000 Rubel (MRT). Sie müssen auch die Preispolitik der Klinik berücksichtigen, an die Sie sich gewandt haben. Im Gegensatz dazu ist das Verfahren um 1.000 - 1.500 Rubel teurer.